Tagung am 1. Juni

Sozialgenossenschaften – ein Weg zur Inklusion

Dienstag, 29. Mai 2018 | 19:14 Uhr

Bozen – Eine Tagung sensibilisert für die Rolle der Sozialgenossenschaften als erfolgreiche Umsetzer von Inklusion.

Das Landesamt für die Entwicklung des Genossenschaftswesens lädt am 1. Juni zu einer Tagung ein, die das Beispiel der Sozialgenossenschaften als erfolgreiches Modell für die Inklusion vertieft. Unter dem Titel Sozialgenossenschaften – ein Weg zur Inklusion werden am Freitag, 1. Juni, von 9.00 bis 12.00 Uhr im Konferenzsaal des Landhauses 11, Rittnerstraße 11 in Bozen, eine Reihe Fachleute dieses Thema vertiefen. “Wir begünstigen die sozialwirtschaftliche und partizipative Entwicklung des Landes, indem wir öffentliche Aufträge an Sozialgenossenschaften erteilen, so dass benachteiligte Menschen sinnvoll beschäftigt werden”, betont der Landesrat für das Genossenschaftswesen, Christian Tommasini.

Amtsdirektorin Manuela Paulmichl wird die Tagung einleiten; es sprechen außerdem Soziallandesrätin Martha Stocker, der Bereichsdirektor der einheitlichen Vergabestelle (EVS), Luca Nettis, der Anwalt Luciano Gallo, der Bozner Stadtrat Sandro Repetto, Verena Egger vom Landesamt für Menschen mit Behinderung sowie Vertreter der Genossenschaften Zelig, Joti und Eos.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz