Am 25. März werden zwei wichtige Infrastrukturen für St. Andrä offiziell in Betrieb genommen

Tag der offenen Tür beim Fernheizwerk und Trinkwasserspeicher in St. Andrä

Montag, 20. März 2017 | 09:10 Uhr

Brixen – Bei einem Tag der offenen Tür können das Fernheizwerk St. Andrä und der neue Trinkwasserspeicher, der sich an der Straße zum Niederrutznerhof befindet, besichtigt werden. Um 10.00 Uhr findet die offizielle Segnungsfeier beim Fernheizwerk statt. Bis 13.00 Uhr stehen beide Anlagen den Interessierten offen.

Seit Dezember 2013 produziert die Heizzentrale in St. Andrä für rund 100 Kunden Wärme über den Not-Ölheizkessel. Seit Kurzem wird die Heizzentrale über die Verbindungsleitung von Milland nach St. Andrä mit Wärme versorgt. Eine ökonomische und ökologische Lösung. Denn dadurch werden die Fernheizzentralen der Stadt besser ausgelastet. Der geschlossene Kreislauf benötigt aufgrund der Schwerkraft außer zu Spitzenlastzeiten keine Energie, um die rund 400 Höhenmeter zu bewältigen. Wartungs- und Betriebsaufwand sind gering, weil keine Verbrennung zu kontrollieren und keine primären Energieträger wie Holz, Öl oder Gas zu verwalten sind.

Die Stadtwerke Brixen AG hat in den vergangenen Monaten auch einen neuen, der steigenden Bevölkerungszahl Rechnung tragenden großen Trinkwasserspeicher samt Entsäuerungsanlage an der Zufahrtsstraße zum Niederrutznerhof errichtet. Die Anlage wurde mit einem kleinen Trinkwasserkraftwerk versehen. Trinkwasserkraftwerke nutzen die Fallhöhe des Wassers und produzieren Strom ohne weiteren Eingriff in die Natur.

Der Tag der offenen Tür findet in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Brixen am Samstag, 25. März, von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr statt. Vor den geführten Besichtigungen erfolgt die offizielle Segnungsfeier beim Fernheizwerk in Anwesenheit des Pfarrers Konrad Gasser, des Bürgermeisters Peter Brunner, Mitglieder des Stadtrats und Vertreter der Stadtwerke Brixen AG. Die Bevölkerung von St. Andrä und alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Von: pf

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz