Webinar

Verwaltungsverfahren in Südtirol: Rechte und Pflichten der Unternehmen

Mittwoch, 25. Januar 2023 | 10:02 Uhr

Bozen – Gestern Vormittag fand in der Handelskammer Bozen ein Webinar statt, bei dem Südtiroler Unternehmen über ihre Rechte und Pflichten in Verwaltungsverfahren sowie zum Thema Aktenzugang informiert wurden. Die Tipps der Expertinnen sind in einem Leitfaden nachzulesen, der online unter www.handelskammer.bz.it abrufbar ist.

Unternehmer/innen treffen im Laufe des Lebenszyklus ihres Betriebes immer wieder auf Verwaltungsverfahren, von der Gründung über die Stellung von Förderanträgen bis hin zur Betriebsschließung. Dabei ist es nicht immer einfach, sich in den verschiedenen Verfahren zurechtzufinden.

„Für viele Unternehmen stellen Verwaltungsverfahren eine komplexe Materie dar. Das Gesetz legt genaue Spielregeln für Verwaltungsverfahren fest und definiert im Detail die Rechte und Pflichten der Involvierten. Wer diese kennt, der findet sich weitaus besser in solchen Verfahren zurecht“, so Michl Ebner, Präsident der Handelskammer Bozen in seiner Begrüßungsrede.

Aus diesem Grund hat das WIFI, der Service für Weiterbildung und Personalentwicklung der Handelskammer gestern Vormittag ein Webinar zur Thematik organisiert. Im Anschluss an die Grußworte referierte Karin Pichler vom Bereich Rechtsangelegenheiten der Handelskammer Bozen zu den Rechten und Pflichten der Unternehmer/innen im Verwaltungsverfahren.

Danach sprach Ulrike Vent, Rechtsanwältin aus Meran, zum Thema Aktenzugang und erläuterte, wie durch dieses Instrument Informationen von der öffentlichen Verwaltung eingeholt werden können. Abschließend konnten die Teilnehmer/innen den Expertinnen Fragen stellen.

Karin Pichler und Ulrike Vent haben zudem einen Leitfaden ausgearbeitet, der Unternehmer/innen die wichtigsten Phasen des Verwaltungsverfahrens darlegt. Dieser liegt in der Handelskammer Bozen in Papierform auf oder steht unter www.handelskammer.bz.it zum Download bereit.

„Im Leitfaden wird ein besonderes Augenmerk auf die Rechte gelegt, die Unternehmen im Laufe des Verfahrens zustehen. Praxisbeispiele und Tipps für den Umgang mit der öffentlichen Verwaltung runden dieses kurze Handbuch ab. Somit soll Unternehmer/innen der Umgang mit der öffentlichen Verwaltung erleichtert und eine Verfahrensbeschleunigung erreicht werden“, erläutern die Autorinnen Pichler und Vent.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Verwaltungsverfahren in Südtirol: Rechte und Pflichten der Unternehmen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PPP
PPP
Grünschnabel
1 Tag 22 h

Von den Bürgern und Unternehmen alles bis ins Detail einfordern wie sie sich zu verhalten haben und selber sich an keine Regeln halten. Könnte ein Lied davon singen wie öffentliche Verwaltungen Gesetze und Verfahrensvorschriften nicht einhalten und sich darüber hinwegsetzen. Und machen können wir nichts und sind denen hilflos ausgeliefert

wpDiscuz