18. Ausgabe der Jahresverkostung der Freien Weinbauern

“Vinea Tirolensis”: Über 350 Weine werden vorgestellt

Freitag, 06. Oktober 2017 | 10:05 Uhr

Bozen – Individualität und Gruppenstärke: Die Freien Weinbauern Südtirol (FWS) bringen dies seit fast zwei Jahrzehnten zusammen. Kürzlich begrüßte die Vereinigung das 100. Mitglied in ihren Reihen. 100: Eine historische Marke und zugleich das perfekte Leitthema für die  FWS-Jahreshauptveranstaltung „Vinea Tirolensis“ am 18. Oktober in der Messe Bozen. Besucher können dabei nicht nur über 350 Weine verkosten, sondern auch die vielfältigen Winzerpersönlichkeiten kennenlernen.

100 Winzer und eine große Leidenschaft – das sind die Freien Weinbauern. Sie alle eint das Bekenntnis zu einer Form der Weinherstellung, die hochwertig ist und die sprichwörtlich – und zu 100 Prozent – von der Rebe bis ins Glas führt: „Das schafft Vertrauen bei den Weinliebhabern und führt nicht zuletzt zu einer hohen Weinqualität“, betont FWS-Präsident Hannes Baumgartner. Knapp ein Drittel der Auszeichnungen von den wichtigsten italienischen Weinführern an Südtirols Weinproduzenten geht auf das Konto der Freien Weinbauern.

Doch sei es nicht nur die individuelle Stärke der Betriebe, die zur hohen Qualitätsdichte beitrage, weiß Baumgartner: „Immer stärker beobachten wir auch den Willen zum Dialog und zur Zusammenarbeit unter den Betrieben. Der eine lernt vom anderen und umgekehrt. Dabei spielt es auch keine Rolle, wie unterschiedlich die jeweiligen Historien und Realitäten der familiengeführten Höfe sind. Im Gegenteil: Die Vielfalt wird zusehends als Bereicherung empfunden. Am Ende profitieren alle Mitglieder vom Austausch. Diese positive Entwicklung lässt sich auch an der wachsenden Zustimmung zur Vereinigung ablesen: „Waren im Gründungsjahr 1999 noch zwölf Mitglieder dabei, ist die Zahl jüngst auf 100 angestiegen.“ Sie betreiben Weinbau auf insgesamt 450 Hektar und produzieren jährlich 2,7 Millionen Flaschen Rot- und Weißweine, das entspricht in etwa sechs Prozent der Südtiroler Weinproduktion.

Wichtigste Bühne der Individualisten in der Südtiroler Weinwelt ist die „Vinea Tirolensis“, die Jahreshauptverkostung der Freien Weinbauern am 18. Oktober (von 11.00 bis 18.00 Uhr). Den perfekten Rahmen für die 18. Ausgabe bietet die Fachmesse „Hotel“. „Die Zusammenarbeit hat sich in den vergangenen Jahren bewährt. Die Winzer kommen direkt mit der Südtiroler Hotellerie und Gastronomie, also wichtigen Partnern, ins Gespräch. Diese wiederum können sich einen guten Überblick über die Welt der Freien Weinbauern verschaffen.“ Protagonisten der „Vinea Tirolensis“ sind die spannenden Persönlichkeiten, die hinter den Weinen stehen und aus allen Bezirken Südtirols stammen. Auf einer Ausstellungsfläche von insgesamt 500 Quadratmetern im Gang A 03 der Messe Bozen präsentieren sie über 350 ihrer edelsten Tropfen.

Für die kulinarische Verpflegung sorgt mit dem Käseveredler „Degust“ aus Vahrn ein bewährter Partner der Freien Weinbauern. Auch dieses Jahr präsentiert „Degust“-Chef Hansi Baumgartner verschiedene Käsespezialitäten.

Von: ao

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz