Neue Führung

Weiß-Kreuz-Jugend: Aaron Bacher neuer Landesjugendleiter

Freitag, 18. November 2022 | 10:55 Uhr

Bozen – Die Jugend des Weißen Kreuzes (WKJ) ist unter neuer Führung: Bei der kürzlich stattgefundenen Vollversammlung in Bozen wurde der 24-jährige Aaron Bacher als Nachfolger von Verena Gufler zum neuen Landesjugendleiter gewählt. Die 29-jährige Gufler bleibt der WKJ treu, sie ist nur in die zweite Reihe gewechselt und steht Bacher nun gemeinsam mit der 33-jährigen Astrid Rier als Stellvertreterin zur Seite. An der Versammlung nahmen etwa 50 Jugendbetreuer aus dem ganzen Land teil.

Derzeit zählt das Weiße Kreuz in Südtirol und in der Nachbarprovinz Belluno 31 Jugendgruppen mit knapp 900 Jugendlichen und mehr als 230 Jugendleitern und Jugendbetreuern. Was macht die Jugend des Weißen Kreuzes? Seit über 20 Jahren ist das Weiße Kreuz aktiv in die Südtiroler Jugendarbeit involviert und deshalb auch Mitglied des Jugendrings. In den Jugendgruppen wird versucht, die Jugendlichen zwischen zwölf und 18 Jahren auf Respekt, Wertschätzung und Mitgefühl zu sensibilisieren und sie zu sozialem Handeln zu ermutigen. Die Jugendlichen werden aber auch in Erster Hilfe geschult und somit auch auf eine eventuelle spätere Tätigkeit als Freiwillige im Weißen Kreuz vorbereitet.

„Die Jugend ist unsere Zukunft“, sagt Weiß-Kreuz-Präsidentin Barbara Siri, die auch einmal selbst Landesjugendleiterin war. „Regelmäßig treten Mitglieder der Jugendgruppen in den aktiven Dienst über und bereichern unsere Freiwilligengemeinschaft. Die WKJ sichert im Weißen Kreuz die Zukunft des Ehrenamtes. Allen Jugendlichen, aber auch ihren Betreuern gilt ein großes Dankeschön für den Einsatz.“

wk

 

Im Bild: Vorstandsmitglied Benjamin Egger (von links), der neue Landesleiter der WKJ Aaron Bacher, seine Stellvertreterinnen Verena Gufler und Astrid Rier sowie der Vizepräsident des Weißen Kreuzes Alexader Schmid.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz