Neuer Anreiz für energetische Sanierung von Mehrfamilienhäusern

Wenn der Brennstoff-Lieferant den Umbau zahlt

Donnerstag, 14. Juni 2018 | 09:26 Uhr

Bozen – Was energetisches Bauen und Sanieren anbelangt, hat Südtirol Vorbildcharakter. Viel Potential liegt aber noch bei Mehrfamilienhäusern brach. Hier scheitert eine Sanierung oftmals an einzelnen Parteien und meist wegen finanzieller Gründe.

Dies könnte sich nun ändern: Mit der Möglichkeit, dass der Brennstoff-Lieferant den Umbau finanziert und im Gegenzug den vorgesehenen Steuerbonus erhält, gibt es einen neuen Anreiz für solche Sanierungen.

Der Vorteil laut KlimaHaus-Agentur: Der Energieverbrauch sinkt, die Immobilie wird aufgewertet und das ganze ohne, dass man einen Cent mehr aus der Tasche ziehen muss.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen “Dolomiten”-Ausgabe!

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Wenn der Brennstoff-Lieferant den Umbau zahlt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
zockl
zockl
Superredner
7 Tage 20 h

…die Dämm-Industrie ist ein einziger riesiger Beschi….. – entsprechende Infos gibt´s zu Hauf…….

Missx
Missx
Universalgelehrter
7 Tage 20 h

Gasthausgelabere

Tabernakel
7 Tage 20 h

Wo  gibt es die Info? Links? Haufenweise bitte.

ma che
ma che
Grünschnabel
7 Tage 19 h

stimp! hob selbst a klimahaus A: dr gröste bledsinn: sauteuer und im sommr brauchsch a klimaanlage. wahnisnn!

m69
m69
Tratscher
7 Tage 19 h

@ma che 

Sorry, dann hast du dich nicht richtig beraten lassen, oder schlimmer die Firmen die das (dein) Haus gebaut bzw. Umgebaut haben waren nicht kompetent genug!

zockl
zockl
Superredner
7 Tage 18 h

@Tabernakel – Geheimtip: Es soll da eine Insider-Quelle namens “Google” geben, was ganz neues……..

Chichifaz
Chichifaz
Tratscher
7 Tage 17 h

deswegen hoastsjo klima haus weil ob februar di klima brauchsch ;)@ma che

m69
m69
Tratscher
7 Tage 17 h

@Chichifaz 

LOL! 😂😁

Uuuups
Uuuups
Grünschnabel
7 Tage 15 h

@ma che aber wahrscheinlich mit riesengroßen fenster froten…
Habe eine energetische sanierung gemacht und seitdem bleibt es im sommer schön kühl…

m69
m69
Tratscher
7 Tage 20 h

Nein, das ist kein Gasthausgelabere, wenn man sich an “gewissen” Contracting Firmen wendet, die wissen bescheid, auch bzgl. der energetischen Sanierung, alle Bestimmungen die eingehalten werden müssen, etc. etc. 
Wenn es richtig gemacht wird, beim Vertrag, bei der Umsetzung der Arbeiten, Heizraum etc., sehe ich hier nur eine Win Win Situation.
Wenn jemand diesbezüglich keine Ahnung von dieser Sache hat, dann ist es sein gutes Recht,seinen Senf dazuzugeben, aber bitte lasst die Profis diese Arbeiten machen, die können das.

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
7 Tage 19 h

Zuerst baut man Kartonkäfige und dann versucht man über den Steuerbonus mit der Sanierung nach zu helfen , wann hört das ganze Schwindelsystem eigentlich mal auf.Geprellt wird der Staat (die Allgemeinheit) und sonst gar nichts,aufwachen wär höchste Zeit.

Laempel
Laempel
Tratscher
7 Tage 19 h

Jetzt versucht die Dämm-Lobby ihren Kunststoffmüll auch noch über dieses nur scheinbar verlockende Angebot, bei dem der Teufel wahrscheinlich wieder im Detail steckt und die Hausbewohner danach mit den unangenehmen bis gefährlichen Folgen leben müssen, an den Mann zu bringen. Der Klimahaus-Wahn hat den meist ausschließlich gewinnorientierten Dämmlingen wohl noch zu wenig eingebracht. Was nützt Energie- und Geldeinsparung, wenn dadurch Gesundheit und Sicherheit beeinträchtigt werden?
Wenn schon energetische Sanierung, dann nur mit bewährten, feuerfesten und gesundheitlich völlig unbedenklichen NATURmaterialien, sonst besser dankend verzichten.

der echte Aaron
der echte Aaron
Tratscher
7 Tage 15 h

Wieso soll der Brennstoff Lieferant zahlen? Danach verkauft er weniger. Wird sich doch nicht ins eigene Bein schneiden?

Laempel
Laempel
Tratscher
7 Tage 11 h

@der echte Aaron:
Der Brennstofflieferant erzielt dabei z.B. folgende Vorteile:
– langfristige unkündbare Kundenbindung
– Zugriffsrecht auf die Immobilie, solange nicht alles bezahlt ist
– Mitspracherecht bei Planung, Auswahl der Materialien und Ausführung
– evtl. steuerliche Begünstigungen und Beiträge
– …
Zu seinem Nachteil macht er das sicher nicht.

OrB
OrB
Universalgelehrter
7 Tage 15 h

“die Immobilie wird aufgewertet und das ganze ohne, dass man einen Cent mehr aus der Tasche ziehen muss”
Seit wann gibt es was umsonst?
Auf meine Immobilie kommt kein Polistirol das dann sauteuer entsorgt werden muss!

Missx
Missx
Universalgelehrter
7 Tage 13 h

Wieso willst du denn die Dämmplatten entsorgen – du klebst sie ja ans Haus?

Missx
Missx
Universalgelehrter
7 Tage 14 h

Immer beschweren sich alle, dass heutzutage das Bauen teuer ist. Dabei kostet es den gleichen Aufwand wie vor 60 Jahren – das Einkommen/Kosten Hausbau Verhältnis ist etwa Linear gestiegen. Habe mich mal längere Zeit darüber schlau gemacht, gerade als wir selber anfingen zu bauen. Ich muss zugeben, ich hatte Angst vor den Kosten ect. Aber wir konnten alles ohne Banken stemmen und es war halb so schlimm. Natürlich will niemand auf etwas verzichten und komischerweise haben die, die am meisten jammern immer den letzten IPhone, das neueste Auto.

Missx
Missx
Universalgelehrter
7 Tage 13 h

Ein Klima Haus A (oder höher) ist natürlich eine tolle Sache. Sommer wie Winter immer 22,5 Grad. Sich das ganze Jahr Barfus mit kurzen Hosen und Leibchen im Haus bewegen. Wir hatten nie das Bedürfnis nach einer Klimaanlage, anders als wir noch in Miete waren: nicht isoliertes Haus, Mansarde – im Sommer im Schlafzimmer 28 Grad und im Winter 9 Grad.

wpDiscuz