Südtiroler Biathlon-Star im Genuss-Duell 

Win against Windisch

Dienstag, 21. September 2021 | 18:54 Uhr

Bozen – Er gewann Gold bei der Biathlon-WM 2019, mehrere Medaillen bei Olympischen Spielen und zählt zu den besten Biathleten der Welt. Im Rahmen von „Win against Windisch“ zeigte sich Dominik Windisch von einer ganz neuen Seite. Der Antholzer trat im Gustelier – Atelier für Geschmackserfahrung, welches der HGV initiiert hat, zu elf Aktions- und Wissensspielen rund um das Thema Essen und Genuss an. Das Publikum konnte den Kontrahenten bei der Veranstaltung online aus fünf aktiven bzw. ehemaligen Athleten der Südtiroler Sporthilfe auswählen. Die Wahl fiel auf Yanick Gunsch. Nach spannenden drei Stunden setzte sich Windisch in acht von elf Spielen durch.

„Dank meines Sports darf ich viele Destinationen rund um den Globus kennenlernen. Der Vergleich macht mich sicher: Gerade in puncto Genuss und Kulinarik spielt Südtirol in der Champions League“, betont Windisch.

Auf dem Programm standen Aktions- und Wissensspiele. So galt es, die Nationalgerichte verschiedener Staaten zu erraten oder in einer Blindverkostung Lebensmittel zu erkennen. Außerdem zeigten die Spieler ihre kulinarischen Fähigkeiten beim Wenden von Pfannkuchen und schätzten das Gewicht von diversen Produkten.

„Win against Windisch“ ist eine Aktion des HGV und Booking Südtirol. Booking Südtirol ist das offizielle Buchungsportal des Südtiroler Hoteliers- und Gastwirteverbands und unterstützt Windisch seit 2018.

Über „Booking Südtirol“ 

2011 vom HGV ins Leben gerufen, positioniert sich das Portal „Booking Südtirol“ als clevere Alternative auf dem globalen Buchungsmarkt. „Booking Südtirol“ steht für die größte Expertise im Zusammenhang mit dem Urlaubsland Südtirol und drückt diese auf vielfältige Weise aus, unter anderem durch die Auswahl an Betrieben, die über die Seite buchbar sind, sowie den Blog „Booking Südtirol Inside“, auf dem spannende Geschichten über Südtirol erzählt werden.

„Booking Südtirol“ steht in keinerlei Zusammenhang mit dem niederländischen Buchungskonzerns „Booking.com“. Zu den größten Stärken zählen die völlige Transparenz bei Provisionen, Kosten und Gebühren, sowie die genaue Kenntnis des Urlaubslandes Südtirol und seiner spezifischen Besonderheiten. Zu den Anbietern zählen derzeit 2.390 Betriebe aus allen Teilen Südtirols, darunter Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, Bauernhöfe, B&B’s und Campings. Die Kundenzufriedenheit liegt aktuell bei 4,6 von fünf möglichen Punkten („Hervorragend“).

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz