Neuartiges Verkostungsevent im MEC der Messe Bozen

„Wine Stories“: Weinland Südtirol als interaktiver Erlebnisparcours

Freitag, 14. Juli 2017 | 12:19 Uhr

Bozen – Wer in der Weinwelt Erfolg haben will, benötigt eine Identität. Das gilt für kleine Weinregionen wie Südtirol ganz besonders. Aber auch für die einzelnen Winzer, deren Weine durch Herkunft, Herstellung und Historie unverwechselbar werden. Bei den „Wine Stories“ im Rahmen des „Südtirol Wine Summit – Alto Adige Wine Summit “ im Herbst können sich Besucher mittels eines neuartigen Erlebnisparcours im MEC der Messe Bozen selbst davon überzeugen lassen sowie mitreißende Geschichten über Südtiroler Produzenten, Weine und Anbauregionen mit allen Sinnen erleben.

Qualität statt Masse: Südtirol hat längst begriffen, dass es auf hochwertige Weine setzen muss, um trotz seiner geringen Größe international beachtet zu werden. Aber auch Qualität ist mittlerweile weit verbreitet am Weinmarkt und wird nur dann entsprechend honoriert, wenn sie mit Authentizität einhergeht. „Weinliebhaber suchen das Unverwechselbare. Weine, die klar mit einer Region oder bestimmten Produzenten in Verbindung gebracht werden und einen Mehrwert für den Konsumenten liefern können“, so Werner Waldboth, Marketingleiter im Konsortium Südtirol Wein. In Südtirol lege man sehr viel Wert auf diese Authentizität – angefangen bei der Vermarktung des Weinlandes Südtirol bis hin zu den einzelnen Winzern.

Weine müssen also nicht nur hochwertig sein, sie müssen auch noch etwas zu erzählen haben. Was das ist, erfahren die Besucher der „Wine Stories“ im Rahmen des „Südtirol Wine Summit – Alto Adige Wine Summit“. „Unser Ziel ist es, einen etwas anderen Zugang zu bieten – durch einen Weinerlebnisparcours, bei dem der Wein nicht nur probiert werden kann. Wir möchten gleichzeitig mittels Virtual und Augmented Reality-Technologie eine Geschichte zur Region, zum Wein und zum Produzenten erzählen. Der Besucher wird so zum Entdecker der Südtiroler Weinwelt und ihrer Protagonisten“, so Waldboth. „Im Mittelpunkt steht stets die Verbindung zwischen Wein, Winzer und Herkunft.“ Jeder der rund 70 Weinproduzenten präsentiert einen Wein: „Es ist der Wein, der für die Identität des jeweiligen Betriebes von zentraler Bedeutung ist“, so Waldboth. Der innovative Ansatz verspricht unterhaltsame Information und einen langfristigen Erkenntnisgewinn, auch ohne seitenlange Notizen über einzelne Weine, wie sie bei herkömmlichen Verkostungen üblich sind.

Die Veranstaltung „Wine Stories“ findet am 23. September von 10.00 bis 22.00 Uhr im neuen Management und Event Center, kurz MEC, der Messe Bozen statt. Der Eintritt kostet 20 Euro und steht allen Weininteressierten – Neulingen und Profis – offen.

Von: ao

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz