Bioland startet in die Weidesaison mit Aktion

„Wir lassen die Kuh raus“

Donnerstag, 29. April 2021 | 17:18 Uhr

Bozen – Weidehaltung ist die artgerechteste Form der Milchviehhaltung. Wie sehr sich die Tiere über den Auslauf mit Gras, Sonne und frischer Luft freuen, zeigt sich, wenn in diesen Wochen die Kühe nach der Winterzeit das erste Mal wieder auf die Weide dürfen. „Wenn ich meine Tiere im Frühjahr zum ersten Mal auf die Weide schicke, ist das jedesmal ein Highlight“, sagt Walter Steger vom Künighof im Ahrntal. „Sie erwarten es kaum, bis ich das Stalltor aufmache und dann springen und hüpfen und laufen sie, dass es nur so eine Freude ist.“ Seinen Tieren geht es gut mit Bewegung und frischer Luft.

Aber da ist noch mehr: Der Weidegang sorgt für bessere Gesundheit und Langlebigkeit bei den Tieren, ist ökologisch und für den Betrieb wirtschaftlich, ja und auch die Natur profitiert davon. Der kluge Bauer holt sich über den Weidegang nährstoffreiche Milch, gesunde Kühe und einen dichten Grünlandbestand.

„Vor allem die Frühjahrsweide ist ein wertvolles Instrument, um eine dichte Grasnarbe im Grünland zu erreichen“, weiß Bioland-Viehwirtschaftsberater Christian Kofler. „Durch den frühen Verbiss werden etwa Gräser wie das Weidelgras oder die Wiesenrispe zur Ausläuferbildung angeregt, und man erhält im Sommer eine deutlich sattere Grasnarbe als bei reinen Mähweiden.“ Das junge Frühlingsgras ist außerordentlich nährstoffreich und fördert dadurch auch die Milchgabe bei den Kühen. Wertvolle Inhaltstoffe, wie Omega 3-Fettsäuren, sind die Grundlage für hohe Milch-, Joghurtund Käsequalität. Die Weidehaltung entspricht daher den Verbrauchererwartungen an das Tierwohl, an die Umweltleistungen und an die Produktqualität.

Weide ist ein Botschafter an Gesellschaft und Konsumenten für eine artgerechte Tierhaltung. Gerade in Zeiten in denen Produktionsweisen immer stärker kritisch hinterfragt werden, ist es wichtig die Grundwerte der biologischen Landwirtschaft zu leben. Bioland möchte alle teilhaben lassen an den Eindrücken, wie Weide auf Südtiroler Biolandbetrieben geschieht.

Mit der Aktion „Wir lassen die Kuh raus!“ ermuntert Biland seine Landwirte, ihren Weideauftakt, ob mit Kühen, Schafen, Ziegen oder Schweinen mit einem kurzen Video an info@bioland-suedtirol.it zu schicken oder über Whatsapp an 328 1925225 oder 392 487 8188.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "„Wir lassen die Kuh raus“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
zeit
zeit
Grünschnabel
7 Tage 14 h

Jo die kühe konn man iets auslossn,wei die esl san schun longe heraussn

Faktenchecker
7 Tage 11 h

Geh wieder rein.

Sag mal
Sag mal
Kinig
6 Tage 23 h

die Meisten haben noch nie eine Wiese unter Ihren Klauen gespürt.Diese Milchprodukte kauf ICH nicht.😪

andr
andr
Universalgelehrter
6 Tage 22 h

Im modernen Zeitalter ißt man Eier ohne ein Huhn jemals zu Gesicht zu bekommen trinkt Milch ohne zu wissen woher sie kommt Speck ohne schweine und das alles blig und im Überfluss Ich plädiere das Tierschutz in die Verfassung aufgenommen werden muß
Dem Bauern ein Lob

wpDiscuz