Tödliche Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten steigen

Wird Arbeit in Südtirol immer gefährlicher?

Mittwoch, 15. November 2017 | 13:55 Uhr

 

Bozen – Die Daten der nationalen Vereinigung der Arbeiterversehrten und der Arbeitsinvaliden ANMIL sind beunruhigend.

Die tödlichen Arbeitsunfälle haben eine empfindliche Zunahme um 15,8 Prozent erfahren. Gab es im Jahr 2012 noch 19 Todesopfer waren es im Jahr 2016 bereits 22.

Auch die Anzahl der Berufskrankheiten ist angestiegen, und zwar um 29,2 Prozent. Insgesamt sind im vergangenen Jahr 60.260 Meldungen eingetroffen.

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

62 Kommentare auf "Wird Arbeit in Südtirol immer gefährlicher?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Marta
Marta
Universalgelehrter
3 Tage 9 h

moderne Sklaverei -in schönen Südtirol !!!

Dagobert
Dagobert
Superredner
3 Tage 9 h

jo genau und die Sklaven solln orbeitn bis 67ig und donn noch a poor Jahrlen tot umfolln.

Waltraud
Waltraud
Tratscher
3 Tage 5 h

@Dagobert
bis 67 arbeiten ist bei uns schon lange. Und dann bitte sozial verträglich ableben.

Mastermind
Mastermind
Tratscher
2 Tage 23 h

@Waltraud Am besten ein Jahr nach Renteneintritt wäre es dem Staat ganz recht. Arbeiten um am nächsten Tag wieder arbeiten zu gehen, Realität für die Mehrheit der Arbeitnehmer.

Benni
Benni
Grünschnabel
2 Tage 14 h

Wia soll des donn funktionieren. 90 Johr olt werden. Dorvon 30 Arbeiten und in rest sollen die Andern finanzieren.
Eigentlich miaßen mir lei wieder mit 65 unter der Erde liegen wia vor 60 Johr. vielleicht wars in sem Foll kimit 30 Johr getun. Donn passt die Rechnung wieder.

Staenkerer
2 Tage 13 h

@Benni du must aber berechnen das geschätzte 80% jener die generationin den 1940- 1950- auch noch 1960er jahren geboren wurden schon im alter von 14/15 ins arbeitsverhältnis einstiegen wärend die jahrgänge von 1880 bis jetz immer später mit arbeit und einzahlung in die rentenkasse beginnen, viele erst mit 27 und darüber! damit verschiebt sich auch das rentenalter nach oben!

Benni
Benni
Grünschnabel
2 Tage 10 h
Sell ändert nichts am Ganzen. Die wos früh angfangen zu arbeiten, gian a früh. Zur Zeit mit 42 bis 43 Arbeitsjahren Jahren. Also oft auch noch vor dem 60. Lebensjahr. Aber bei a Lebenserwartung von 85 Jahren weniger als die Hälfte davon Arbeiten zu wollen ist nicht Real. Wer sich ober Zeit nimmt und Kinderquote und Rentner anschaut wird sehr schnell verstehen dass es so nicht funktioniert. Für den Generationen Vertrag braucht es Kinder. Und auf 2 Erwachsene kemmen lei 1,4 noch. Desholb werden mir sehr viel mehr Zuwanderung brauchen als iatz. Viel besser gesteuert vielleicht, ober mir werden sie… Weiterlesen »
Benni
Benni
Grünschnabel
2 Tage 10 h

Von Thema obkemmen😀

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
2 Tage 9 h

@Benni Realität ist so ein Thema, das man hier nicht so mag 😋

Benni
Benni
Grünschnabel
2 Tage 7 h

Ivo815 isch mir aufgfollen. Do basteln sich viele ihre eigene Welt😉
Ober gleich i hon mol Urlaub und Zeit….😁

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
2 Tage 7 h

@ivo815 Eine Welt ganz in blau oder braun 😏

Karl
Karl
Tratscher
2 Tage 7 h

@denkbar  es gibt auch noch die rote und grüne Welt die kaum besser ist als die anderen beiden Farben.

Karl
Karl
Tratscher
2 Tage 6 h
@Benni  Diese Rechnung ist  sowieso ein Auslaufmodell und hat nie funktioniert, nicht einmal in Zeiten von Wachstum und Kinderboom.  Funktionieren kann nur Eines. Man bekommt das ausbezahlt was man eingezahlt hat , zuzüglich der erwirtschafteten Zinsen, wie es heute schon einige Länder machen.  Egal ob ich 1 Jahr oder 50 Jahre eingezahlt habe. Vereinfacht und verkleinert werden muss die Heerschar an Beamten  um das zu verwalten. Diese Kategorie frisst nur  die Beiträge auf. Wenn das nicht eingeführt wird, ist der Kollaps nicht aufzuhalten. Die Politiker in Europa träumen heute  von Bevölkerungswachstum durch die illegalen Zuwanderer, daher werden beide Augen  absichtlich… Weiterlesen »
Benni
Benni
Grünschnabel
2 Tage 3 h
Karl ich muß dich verbessern. Leider wird es so nicht funktionieren. Jeder bekommt das raus was er eingezahlt hat hört sich erst mal recht gut an. Es fehlen aber einige Faktoren. Mal angesehen dass die Umstellung Jahrzehnte dauert. Das Problem ist viele werden mit der Rente kaum leben können das ja solange es um Aufwendungen geht jedem sein Bier ist. Das Problem wird der Faktor Pflege. Wir werden immer älter. Fast alle brauchen Jahrelange Pflege. Teils intensivmedizinisch. Angehörige die bei der Pflege einspringen können oder sie für einen Bezahlen wird es auch nicht mehr viele geben. Also wird der Staar… Weiterlesen »
Benni
Benni
Grünschnabel
2 Tage 3 h

Die Welt in der wir leben wurde vor nicht ganz langer Zeit von Blau und Braun fast Zerstört.
Rot hat sie wieder aufgebaut, soviel zu den Farben….

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
1 Tag 8 h

@Karl . Gott sei Dank ist die Welt viel bunter. Braun hat nie Gutes gebracht und blau ist dem braunen oft verdammt nahe.

OrB
OrB
Superredner
3 Tage 9 h

Schnell, schnell, Multitasking immer abrufbereit und erreichbar, das wird, oder besser gesagt ist das größte Problem!
Schritt zurück und es ginge uns besser.

ich und du
ich und du
Grünschnabel
3 Tage 6 h

ober jeder orbeter a den standart brauch isch sel jo schwierig

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
3 Tage 8 h

Der Biorhythmus des Menschen wird komplett vernachlässigt. Turnus bzw Schichtarbeit ohne Pause, Nachtarbeit, Feiertagsarbeit usw. Alles führt zu unregelmäßigen Lebensstil, unterschiedliche Essens, Schlaf und Erholungsphasen. Selbst zu Hause geht Arbeit oft weiter. Schnell eine email da und ein Telefonat dort. Freie Zeit wird stress pur von einem Amt zum anderen und Zettel, Zettel, Zettel…
Die Rechnung bekommen wir im Alter präsentiert.

ich und du
ich und du
Grünschnabel
3 Tage 4 h

und wer will des ols der konsumet der orbetgeber tuat lei des sos der konsument will

ikke
ikke
Grünschnabel
3 Tage 3 h

Mir kommt beinahe vor hier wird vom öffentlichen Personen Transport gesprochen! Alles trifft zu( Turnuss Arbeit, Nacht Arbeit, Sonntag Arbeit , Feiertag Arbeit , 6 Tage Woche, Streß, Zeitdruck, bis zu 15 Stunden Tagesschichten) nur daß es da nur sehr selten (klopfe auf Holz) Unfälle gibt. Man kann daraus wohl schließen dass die Fahrer mit bedacht und sehr viel Verantwortung ihren Beruf ausüben!

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
3 Tage 1 h

wieso Zettel und Ämter? Ist ja alles digital?! sagen die Politiker

Mastermind
Mastermind
Tratscher
2 Tage 23 h

@ikke Nur dass die öffentlichen Personen Anrecht auf Streik haben, als ich noch vor 6 Jahren in der Schule in Bozen ging. Hat die SAD locker 21 Tage pro Jahr gestreikt oft fast wöchentlich und dann noch die Krankmeldungen die in öffentliche Körperschaften kein Mensch interessiert. Das Land hatte ja mal eine Statistik raus gebracht wie viel durchschnittlich krankheitsbedingte Abwesenheiten in Tage bei den Öffentlichen waren. Durchschnitt war circa 2,5 Wochen und Höchstwert war irgendwo bei 6 Wochen. 

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
2 Tage 10 h

Solche Statistiken sind in diesem Zusammenhang für die Katz. Man müsste sie nach Berufsgruppen machen. Dann würde man sehen ob Berufe mit erschwerenden Arbeitsbedingungen stärker betroffen sind. 6 Wochen? Für einen mit krebs zb mehr als verständlich, oder? Auch arbeiten im öffentlichen viele mit chronischen Krankheiten oder körperlichen Gebrechen, die in der Privatwirtschaft keine Arbeit finden. Ob du sie jetzt mit Sozialhilfe durchfütterst, oder ihnen eine Tätigkeit gibst, um ihren Leben ein bisschen sinn zu geben, sieht auch keiner. Dies mit Produktivität zu messen, ist auch anmaßend.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
2 Tage 10 h

Anrecht auf Streik haben alle, auch die privaten! Dass die meiste sich streik nicht leisten können bzw wollen ist eine andere Sache. Immerhin verlierst du nicht nur dein Nettogehalt, sondern musst alle Beiträge und Abgaben selbst bezahlen

Marta
Marta
Universalgelehrter
2 Tage 9 h

die billigsten Arbeitssicherheitsschuhe werden den Fliesbandarbeitern zur Verfügung gestellt,Krapfadern und Rückenschmerzen sind vorprogrammiert !!!

wiakimpdir4
wiakimpdir4
Grünschnabel
1 Tag 10 h

@Marta …. und den Landesbediensteten auf Baustellen

Enrique
Enrique
Grünschnabel
3 Tage 9 h

auch steigt die anzahl der psychischen erkrankungen bedingt durch zu viel stress drastisch an

anonymous
anonymous
Tratscher
3 Tage 7 h

Ja,Schuld sind die Arbeitgeber, es wird immer mehr verlangt,13st Tag ist keine Seltenheit mehr. Sklaven Land Südtirol

ich und du
ich und du
Grünschnabel
3 Tage 4 h

na ebn nit du als entverbraucher weil ols glei hobn wilsch

Mastermind
Mastermind
Tratscher
2 Tage 23 h

@ich und du Dafür erhalten ja Firmen auch das Geld dafür, irgendwo muss der Hacken sein. Er kann aber nicht bei den Arbeitnehmer sein, sonst wäre es unmöglich, dass manche Unternehmen mehr Geld als manche Oststaaten besitzen und keine Steuern zahlen. Der Staat interessiert sich zugleich auch einen Scheiß um Arbeitnehmer, weil alles Lobbyisten, sprich Unternehmer und Interessenvertreter der Unternehmen im Parlament und in Brüssel sitzen. Es fängt mit Lohndumping an und hört mit dem unfairen Rentensystem auf.

Karl
Karl
Tratscher
2 Tage 6 h
@anonymus.  Südtiroler die 13 Stunden am Tag arbeiten?  Wenn es das gibt  sind das höchstens die Arbeitgeber .  Alles andere sind Märchen,  ist höchst illegal, was dem Arbeitgeber  teuer zu stehen kommt , wenn eine Anzeige gemacht wird oder ein Unfall passiert. Und eines von beiden kommt  in diesem Fall so sicher wie das Amen in der Kirche.  Die 40Wochenstunden  dürfen nur unter strengen Auflagen überschritten werden und dann nur um 1 Stunde pro Tag mit Arbeitszeit -Ausgleich (Freizeit) an anderen Tagen oder teuren Überstunden 132%  Tarif. Ich bin selber seit  über 30 Jahren Arbeitgeber und weiß wovon ich rede. Wer es nicht  glaubt , soll… Weiterlesen »
ivo815
ivo815
Universalgelehrter
3 Tage 8 h

Der Preis hat seinen Preis. Die Folge von Geiz ist geil. Die Quittung bezahlt, wir immer, das schwächste Glied in der Kette.

ikke
ikke
Grünschnabel
3 Tage 3 h

Wow schun wieder muss ich dir recht geben! Du bist noch nicht verloren! ☺️

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
3 Tage 1 h

@ikke einfach nicht dein Tag 😂

werner66
werner66
Tratscher
3 Tage 4 h

Die tödlichen Unfälle passieren fast alle in der Landwirtschaft.
Warum wird das verschwiegen? Weil viele noch mit ihren Uralt-Traktoren durch die Gegend fahren?

ich und du
ich und du
Grünschnabel
3 Tage 2 h

holt a mol in der londwirtschoft passiert viel ober wenn men denkt wia viele maschinen unterwegs sind passiert e relativ wianig. ober jeder isch zu viel sel stimp. ob olm insere super orbeitssicherheit hilft sell lossn mr in fage gstellt weil inde orte wou de fohrn miasen hilft sel nit viel eher gegenteil.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
2 Tage 9 h

Bauchi-Stat!
Versuch das mal im Verhältnis zu sehen. Bei uns wird es weniger Ertrunkene beim industriellen Fischfang geben und mehr Unfallopfer in der Landwirtschaft. Und nun probier mal darüber nachzudenken, warum das so ist….

GTH
GTH
Grünschnabel
3 Tage 6 h

bin mit ollen kommentaren einverstonden ober die grösste schuld liegt bei uns endverbraucher, mir miasen ols sofort hoben, wehe du bisch nit sofort attenti mit rede und ontwort…kuaner will verstian dass die welt sich olm gleich schnell drahnt

sakrihittn
sakrihittn
Tratscher
3 Tage 5 h

Man braucht sich nur die Baustellen der Hoteliere anschauen wie dort gearbeitet wird…..Arbeitssicherheit ein Fremdwort und eine Baustelle von einem Jahr muss in 2-3 Monaten fertig sein. Kein Wunder wenn zig Handwerker auf einem Fleck alle arbeiten zugleich fertig haben sollen.

wiakimpdir4
wiakimpdir4
Grünschnabel
1 Tag 10 h

Und bei den Arbeitsinspektoren fest sparen und freie Stellen nicht nachbesetzen….

dompfploedra
dompfploedra
Grünschnabel
3 Tage 6 h

rente mit 50 nua passts

krakatau
krakatau
Superredner
2 Tage 12 h

ein deutscher Politiker (Italodeutscher) Grillo machte den Vorschlag die Rente auf 85 Jahre anzuheben. Er hat aber nicht daran gedacht dass die Lebenserwartung bei Männern nur bei 80 Jahren und bei Frauen bei 85 Jahren liegt. Männer bekommen demnach erst 5 Jahre nach ihrem Tod eine Rente und Frauen bei ihrem Tod. Grotesker geht’s nicht.

Staenkerer
3 Tage 7 h

na, jo, der stress erhöht sich a olle johr! de meisten orbeitn soll schun vorn unfongen fertig sein! kronk sein isch in viele berufe a fehlanzeige, ober a schun a leichte grippe konn beeinträchtigen!

Mastermind
Mastermind
Tratscher
2 Tage 23 h

Kommt drauf an wo man arbeitet, bei uns in der IT gehen sie alles nach, selbst ein Fehltag muss entschuldigt werden und am liebsten soll man mit Fieber noch sich ins Komma-arbeiten. Ich hatte die ersten 3 Arbeitsjahre gerade mal einen einzigen Fehltag bzw. krankheitsbedingte Abwesenheit. 1 Tag auf 3 Jahre, um den Durchschnitt an Fehltage im öffentlichen Amt Pro Jahr zu erreichen, müsste ich bei mein Verhältnis fast in der Rente schon sein, um die Fehltage zusammen zu bekommen.

Staenkerer
2 Tage 14 h

@Mastermind genau so ist es und genau da lig der unterschied: währnd gut bezahlte angestellte, vor allem im öffentlichen dienst schon unfalltage nehmen wenn ihnen ein bleistift auf den zeh fällt= arbeitsunfall😉 oder kranktage wenn ein furz klemmt, wird l vielen anderen arbeitern zu genau auf die finger geschaut und schon gemurrt wenn ein arzttermin eine freistunde erfordert oder 39,5 fieber nicht in einem tag verschwindet!

andr
andr
Tratscher
3 Tage 6 h

trotz krankhafter arbeitssicherheit

Staenkerer
3 Tage 4 h

vieleicht gerade deshalb? je mehr ongst im nacken an fehler zu mochn, geat viel routine verlorn, oder kimmt de sicherheit ba anfängler nit richtig auf?

Tobi
Tobi
Neuling
3 Tage 6 h

I tat Orbeit oschoffn. Viel zu gfahrlich

krakatau
krakatau
Superredner
2 Tage 12 h

Tobi – dann passieren die Unfälle beim Sport.

krakatau
krakatau
Superredner
2 Tage 12 h

Die meisten schweren und tödlichen Arbeitsunfälle ereignen sich in der Landwirtschaft. Dort werden offensichtlich die einfachsten Sicherheitsregeln nicht eingehalten. z. B. Sturz durch das Futterloch – eine der häufigsten Unfälle nach denen mit Traktoren. Dabei ließe sich das mit einem ganz einfachen Schutzgeländer eliminieren. Und die Kosten der Unfälle tragen natürlich andere.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
2 Tage 11 h
ich und du
ich und du
Grünschnabel
2 Tage 10 h

hosch du mol af an houf gorbetet wenn nit komentare bitte verkneifen

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
2 Tage 6 h

@ich und du Vulkane arbeiten nicht, das sind Ausbrecher

wiakimpdir4
wiakimpdir4
Grünschnabel
1 Tag 10 h

@ich und du… warum? stört a Geländer beim Futterloch oder ein Überrollbügel am Traktor? Di sicher, so wie du antwortest…. Und im Rückspiegel hesch in der Hand, statt an den Bügel zu schrauben 🤔

Andreas
Andreas
Superredner
3 Tage 3 h

a poor nuie zettl nor werds sicher wieder sicherer

krakatau
krakatau
Superredner
2 Tage 12 h

Die neuen Zettel kommen aber von Leuten die in ihrem ganzen Leben noch keinen einzigen Tag produktiv gearbeitet haben – also von etwas reden von dem sie keine Ahnung haben

Moar
Moar
Neuling
2 Tage 17 h

Seid des olls sumpra🤦🏻‍♂️
San mo froa, dass mo orbat hom☝🏻

Ewa
Ewa
Tratscher
2 Tage 15 h

@Moar
Se sogat I a…

hubert
hubert
Grünschnabel
3 Tage 3 h

amo an gong zrugscholtn war recht!!

Karl
Karl
Tratscher
2 Tage 7 h
Jeder Tote ist einer zu viel, um das einmal vorne weg klar zu stellen.  In Südtirol verunglücken jährlich  Dutzende von  Menschen mit dem Motorrad in der Freizeit von den restlichen Sportarten wollen wir gar nicht  erst reden. Bei den Arbeitsunfällen ist übrigens  alles drinnen inklusive die Landwirtschaft. Wie gesagt: Ich will hier keinen Wettbewerb an Unfällen dokumentieren, aber  diese pauschalen Statistiken nutzen niemanden etwas . Am lächerlichsten ist die Behauptung der Politiker, dass diese teuren Hochglanzbilder entlang der Straße weniger Verkehrstote bringen, genau wie auf den Baustellen. Es wurden im Prinzip Berge von teuren Arbeitsstunden in nutzlosen Sicherheitskursen investiert, die alle 5 Jahre  aufgefrischt werden müssen und  auf jeder… Weiterlesen »
wiakimpdir4
wiakimpdir4
Grünschnabel
1 Tag 10 h

… Woll, wenn die Koordinatoren rechtzeitig vor Beginn beauftragt würden und ihre Arbeit gewissenhaft machen und machen dürfen. Sonst seins Zettel, do hosch recht. War holt guat zu koordinieren, dass is Gerüst erst abgebaut werd, wenn is Dach und die Fassade fertig isch und net, wenn die Firma es af der nächsten Baustelle braucht. Dafür müsste der Koordinator aber auch gelegentlich auf seine Baustelle kommen 😉

wpDiscuz