German Design Award

Zwei Südtiroler Projekte ausgezeichnet

Freitag, 04. Dezember 2020 | 00:42 Uhr

Bozen – Der Südtiroler Designer Martin Oberhauser hat beim „German Design Award 2021“ gleich drei Auszeichnungen für das Design von zwei innovativen Projekten erhalten. Er hat mit Nachhaltigkeit und Kreativität gepunktet.

Der German Design Award zählt zu den renommiertesten Design-Awards weltweit und genießt weit über Fachkreise hinaus hohes Ansehen. Innovation steht dabei ganz im Fokus. Erst vor kurzem wurden die Siegerprojekte veröffentlicht: Darunter zwei Projekte des Designers Martin Oberhauser, der dafür gleich drei Auszeichnungen erhalten hat.

Ein prämiertes Projekt ist das „Sousa-Phone“ der Firma StHar-Stone & Harmony. Zusammen mit Thomas Mayr hat Oberhauser einen analogen Beton Soundverstärker für Smartphones kreiert. „In Zusammenarbeit mit führenden Tontechnikern und durch die zurzeit höchstauflösendste 3D-Druckqualität in Beton, die von der Firma Progess Group entwickelt wurde, schufen wir eine sinnliche und doch funktionale Musikskulptur mit erstaunlichen Soundeigenschaften“, erklärt der Designer und Eigentümer von studiooberhauser. Das „Sousa-Phone“ wurde als Gewinner des German Design Award „Special Mention” in der Kategorie „Excellent Product Design – Home Textiles and Home Accessories” erklärt.

Das zweite Sieger-Projekt war die „Klimakabine“ der Firma Tischlerei Declara. „Die Klimakabine vereint das Beste aus der Sauna- und Infrarotwelt mit hochwertigen Materialien: Lehm, Moos und Zirbenholz und einer einzigartigen Formgebung in OSB.“, erklärt Oberhauser. Lehm dient als ökologischer Klimaregulierer. Das Lehm in der Klimakabine nimmt viel Feuchtigkeit auf und kann sie bei Bedarf wieder abgeben. Zudem speichert Lehm die Wärme und schützt das Holz vor Pilzbefall, bindet Schadstoffe und absorbiert schlechte Gerüche. Dieses Projekt wurde als Gewinner des German Design Award „Winner“ in der Kategorie „Excellent Product Design – Bath and Wellness“ und als Gewinner des German Design Award „Special Mention“ in der Kategorie „Excellent Product Design – Eco Design” ausgezeichnet.

„Ich bin sehr stolz, dass zwei Projekte diese Auszeichnung erhalten haben“, sagt Oberhauser. „Die Zusammenarbeit mit den Betrieben war dabei sehr wichtig. Ich freue mich schon auf weitere Projekte.“ lvh-Präsident Martin Haller freute sich über die Neuigkeiten sehr: „Wir gratulieren den Gewinnern und Mitgliedsunternehmen zu diesem Erfolg. Es ist ein gelungenes Beispiel für die Zusammenarbeit zwischen Handwerk und Design.“

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz