REX und Repair Café

Zwei Wege für weniger Abfall in Brixen

Donnerstag, 18. November 2021 | 19:31 Uhr

Brixen – Vom 20. bis zum 28. November findet die Europäische Woche der Abfallvermeidung statt. Dabei wird der europäischen Öffentlichkeit durch vielfältige Aktionen gezeigt, wie mit den Ressourcen unserer Welt bewusst und umweltschonend umgegangen werden kann. Teil der großen Bandbreite an Akteuren sind auch die Stadtwerke Brixen AG, die OEW und das HdS mit den Initiativen REX und Repair Café.

Wie kann jeder und jede von uns die Abfallmenge von rund 500 Kilogramm pro Jahr und Kopf verringern? „Weniger wegwerfen“, sagt Franziska Blaas von der Organisation für Eine solidarische Welt. „Alles, was im Recyclinghof landet“, präzisiert Michele Bellucco, der Leiter der Umweltdienste der Stadtwerke Brixen AG, „ist Abfall. Wertvoller Abfall zwar, der großteils recycelt und in anderer Form den Rohstoff für Neues bildet, aber auch für die Sortierung, Aufbereitung und Wiederverwertung benötigt es viel Energie und Wasser.“

Besser als Koffer, Schränke, Radios und Fahrräder zum Recyclinghof zu bringen, ist es also, Kaputtes zu reparieren, Dinge weiterzugeben, Unnützes gegen Brauchbares einzutauschen.

In Brixen gibt es zwei wertvolle Initiativen von OEW und dem Haus der Solidarität, die in Zusammenarbeit mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern entstanden sind und die es der Bevölkerung einfach machen, weniger Abfall zu produzieren:

„Zum Repair Cafè der OEW treffen sich jeden zweiten Donnerstag im Monat in der Kolping-Mensa Leute mit Fachwissen und Menschen, die ihre reparierbedürftigen Gegenstände mitbringen“, sagt Franziska Blaas. Das REX, getragen von OEW und Hds, hingegen ist das Material- und Dingelager in der Ex-Schenoni-Kaserne. „Seit April“, sagt Franziska Blaas, „nehmen wir Gegenstände, Materialen und Dinge entgegen, die zu schade zum Wegwerfen sind. Die gespendeten Sachen werden zu einem Richtpreis an Interessierte weitergegeben. Im Bastelmateriallager sammeln wir für Bildungseinrichtungen und Künstler Restmaterialien für kreative Projekte.“

Die Stadtwerke Brixen AG unterstützt die beiden Initiativen. „Wir sind dem Umweltschutz verpflichtet“, sagt Generaldirektor Markus Ritsch. „Der Weg zum Recyclinghof ist gut, aber in der Abfallhierarchie stehen Abfallvermeidung und Wiederverwendung vor der Wiederverwertung. Abfall vermeiden muss immer das oberste Ziel einer ökologischen Abfallwirtschaft sein. Daher werden wir in der europäischen Aktionswoche ab dem 20. November im Recyclinghof Brixen den beiden Initiativen REX und Repair Cafè eine Bühne geben und den Kundinnen und Kunden durch Flyer, Plakate und persönliche Gespräche die beiden definitiv besseren Wege zur Ressourcenschonung aufzeigen.“

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Zwei Wege für weniger Abfall in Brixen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
8 Tage 3 h

einfach gut!

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
7 Tage 16 h

Eine gute Sache 👍

Allerdings macht es die Industrie einem auch nicht leicht. Hatte letztens mehrere Fälle in denen die Reparatur des Geräts nicht mehr möglich war da das benötigte Ersatzteil nicht mehr verfügbar ist 🤬

wpDiscuz