15.742 Südtiroler derzeit in Quarantäne

470 Neuinfektionen, fünf Tote und 35 Intensivpatienten

Sonntag, 07. Februar 2021 | 12:11 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden wurden 2.330 PCR-Tests untersucht und dabei 303 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 167 positive Antigentests.

Außerdem wurden fünf weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus festgestellt. Auf den Intensivstationen werden derzeit 35 Patienten betreut.

Bisher wurden insgesamt 443.564 Abstriche untersucht, die von 186.072 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (06. Februar): 2.330

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 303

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 38.083

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 443.564

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 186.072 (+734)

Antigentests:

Durchgeführte Antigentests gestern: 2.985

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 167

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 242

In Privatkliniken  untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen (post-akut bzw. aus Seniorenwohnheimen übernommen): 162

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 21 (21 in Gossensaß, 0 in Sarns)

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 35

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 902 (+ 5)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 15.742

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 90. 871

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 106.613

Geheilte Personen: mit PCR Test 24.846 (+135) zusätzlich 1.624 (+3) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge negativ getestet wurden; weiters geheilte Personen aufgrund von epidemiologischer Analyse: 9.705 (+0).

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

56 Kommentare auf "470 Neuinfektionen, fünf Tote und 35 Intensivpatienten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Offline
Offline
Tratscher
26 Tage 6 h

Die Zahl der Corona Intensivpatienten ist beständig…….zu hoch !!! und an der Grenze des Belastbaren. Das Beten 🙏 hilft wohl nur bedingt.

nero09
nero09
Tratscher
26 Tage 6 h

der lockdown hilft wohl auch nur bedingt.

Oracle
Oracle
Tratscher
26 Tage 6 h

Solange einige Leute glauben, das Virus gibt es nicht, Abstandsregeln nicht eingehalten werden und Mund und Nasenschutz nicht ordnungsgemäss getragen wird, weiter im Verborgenen ungehemmt feiern muss, wird das leider noch lange dauern.

eineins
eineins
Grünschnabel
26 Tage 5 h

Jo weil sie die Sanität wort wörtlich Toat gsport hoben iatz hobmer jo a Problem

Targa
Targa
Superredner
26 Tage 5 h

Hoffentlich kommen bald die Impfungen für Alle!

Storch24
Storch24
Kinig
26 Tage 5 h

Offline @ Wahrscheinlich tun es zu wenige , ich bete (nein nicht in der Kirche ) für die kranken und verstorbenen. Wahrscheinlich bin ich aber alleine

Future
Future
Tratscher
26 Tage 5 h

…und das Covidsterben geht immer noch täglich weiter.

PuggaNagga
26 Tage 4 h

@Offline
Dann bete weiter. Vielleicht hast du zu wenig gebetet?

Offline
Offline
Tratscher
26 Tage 4 h

@Storch24..zu zweit sind wir mindestens. Aber man kann an den 👎 erkennen, dass wir uns wohl auf dem Holzweg befinden. Es ist alles gut..🙈

mitu
mitu
Grünschnabel
26 Tage 3 h

@Future Es sterben ober a olle Tog viele Leit an Krebs, Herzinfarkte und viele ondere Kronkheiten, de tian mir a load, men heart olm lei von die Coronatoten

falschauer
26 Tage 3 h

@nero09

sicher hilft er nur bedingt, solange hinter den kulissen jeder tut und macht was er will

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
25 Tage 23 h

@Oracle
Und genau so, möchten sie den Rest ihres Lebens leben, oder?

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
25 Tage 23 h

@mitu
Manche sterben einfach so, weil sie so alt sind. Das gibt es auch noch

Future
Future
Tratscher
25 Tage 23 h

@mitu

Dieser dauernde sinnfreie Vergleich hinkt schon alleine dadurch, dass diese weder ansteckend noch durch simple Regeln verhindert werden können.

Offline
Offline
Tratscher
25 Tage 22 h

Liebe 👎 Drücker, wenn man die Vogel-Strauß-Taktik anwendet, sieht man zwar selber Nichts, wird aber trotzdem gesehen

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
25 Tage 21 h

@Future
Das können sie eben nicht. Warum infizieren sich Leute die sich genau an die Regeln halten? Bei denen ist es immer nur Zufall, bei den anderen Maßnahmenverweigerung. Er verbreitet sich, egal was wir unternehmen.

Sonnenstrahl2020
25 Tage 20 h

@Oracle
Das wird sicher stimmen aber ich habe jetzt schon öfters gehört das trotz Regeln einhalten Leute sich angesteckt haben.

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
25 Tage 14 h

@Targa
bringt nichts. wearsch rtotzdem ingsperrt!

enkedu
enkedu
Kinig
25 Tage 12 h

Ganz Italien kriegt das hin. Vielleicht sollten wir unseren überheblichen Schlitterkurs aufgeben und einfach das tun, was Profis sagen. Siehe TN mit Rt 0,69! Die gehen jetzt bald Skifahren.

fuxschwoaf
fuxschwoaf
Grünschnabel
25 Tage 12 h

@Oracle ja, es war frustrierend gestern im fernsehen zu sehen wie einer bei der Demo sagte “er bezweifle das es das Virus gibt” nach über 90.000 Toten und mehrmaligem Befüllen der Intensivstationen, da fehlen einem die Worte, einfach traurig

Neumi
Neumi
Kinig
25 Tage 11 h

@nero das werden wir in frühestens 2-3 Wochen sehen. Falls die Kurve der Neuinfizierten dann immer noch immer schneller ansteigt, hast du wohl Recht.

Staenkerer
25 Tage 9 h

@nero09 leider hilft lockdown nit lei bedingt, man wos no nit amoll wie long man olle wegsperrn muaß das es eben bedingt hilf, 1 monat oder 2- 3 monat? a holbes johr? a johr? 2- johr oder 3- 4 johr?
siche isch lei, des isch koan heilmittel!

Staenkerer
25 Tage 9 h

@Future meine freundin isch vorbild am einholtn der verschriften und hot sich trotzdem infiziert, wo und wie isch ihr a rätsel!
so weit so gut, sie isch (ban besuch des orthopäde) positiv getestet worden, 3 wochen syntomfrei, wirklich ohne nieser, huster, hols- kopfweh usw, dahoam gsitzt und jetz, noch 2 wochn wieder negativ hot se an normaln schnupfn,wie so oft schun in ihre 74 johr, ober desmol sein es, laut hausorzt, konsultiert wegn de orthopädischen probleme, nit wegn den schnuppfn, spätfolgen von corona!
jo, ao kimmt man a zu corona”kronke” für die statistik!

wellen
wellen
Universalgelehrter
26 Tage 4 h

Es gibt Studien die belegen dass lockdowns relativ wirkungslos sind epidemiologisch im Verhältnis zum Schaden und dass die Krankheitswellen in den Ländern ähnlich verlaufen, mit und ohne Lockdown. Allerdings sei der wirtschaftliche Schaden auch ohne lockdown gleich hoch, sprich die Leute haben Angst und geben kein Geld aus.Die ältere Bevölkerung schützen, Masken tragen, Massenveranstaltungen vermeiden sind am effektivsten.

Offline
Offline
Tratscher
26 Tage 3 h

@wellen..dann schau mal nach D, wo die 7-Tage-Indizes von über 200 und auch deutlich mehr auf einen Bundesdurchschnitt von unter 80 gesunken sind. Ich glaube nicht, dass die Mehrheit der Deutschen den Lockdown gut findet, aber sie halten sich vielleicht besser an die Regeln. Denn diese zu ignorieren oder gar bewusst zu brechen, verlängert die ganze Katastrophe nur bis zum St. Nimmerleinstag.

falschauer
26 Tage 2 h

@Offline

👍besser hättest du diese kritische situation nicht erläutern können, was du hinsichtlich der einhaltung der regeln geschrieben hast ist das um und auf einer pandemiebekämpfung….in venedig konnte man die pest nur bekämpfen weil man die infizierten auf die insel poveglia verbannte und somit den kontakt untereinander unterbunden hat

Sag mal
Sag mal
Kinig
26 Tage 2 h

wellen ja🤔das ist es ja.Masken tragen ist so schwierig😫mal auf etwas verzichten😫unmöglich.Egoismus pur

Sonnenstrahl2020
25 Tage 20 h

@Offline Wir haben aber zuviele ‘ungefähr’ lock downs gehabt und dadurch werden Menschen verwirrt und zu locker. Strenger sollen die Regeln sein und klar und nicht ja aber wenn und du schon und sie nicht. Das macht keiner mehr mit. Masken, Abstand etc sollten logisch schon sein aber mann freut sich auch mal wieder jemand zu besuchen oder etwas trinken zu gehen…

genau
genau
Kinig
25 Tage 19 h

@Sag mal

Du kannst ja verzichtetn!
Aber ohne mich!
Sonst müssen diese alten eben Zuhause bleiben!😄

Staenkerer
25 Tage 9 h

i bin 65+ und ghear schun deswegn zu de “risiko”patienten! wenn i mi also nit infiziern will, konn i decht nit von olle ondern erwortn das se auf mi schaugn, sell wer i schun selber tien müßen, oder?
I muaß dahoam bleibn, nit wegn mir olle ondern!
I muaß peniebel auf obstond ochtn, nit wegn mir olle ondern!
I mauß menschenunhäufungen vermeiden, nit wegn mir olle ondern!
i konn mir de beste maske kafn, nit sell von olle ondern erworten!
wenn, nor muaß schun i unfongen, warum solln sell olle tien, in de i vieleicht begegn??

Staenkerer
25 Tage 8 h

@falschauer jo, auf onder insel wors pestkronkenhaus in der de schun sichtbar erkrokten in warsten sinne elend verreckt sein, der begriff quarantäne kimmt zqor a von venig zur pestzeit: jeder fremde, meist händler plus seeleute mußten vierzig – quaranta- toge in isolation -isola- insel- !
ollerdings steht nirgens, oder besser, i honns nit glesn, gheart, gsechn, das man olle venezianer, a de gsundn, eingsperrt, isoliert, oder sunscht irgendwie gstroft hat!

@
@
Superredner
25 Tage 8 h
Wenn sich die Ankündigungen, die Maßnahmen, die Konsequenzen widersprechen, abwechseln,jeden Tag ändern,dann dann verliert die Politik die Funktion die sie hat,nämlich Orientierung zu bieten und klare Richtlinien zu geben,denen man als vernünftiges Wesen auch einsichtig erweise folgen kann. Da das bei uns leider nicht der Fall ist, versuche ich inzwischen Dinge mit einer gewissen Gelassenheit zu betrachten und dort wo ich nicht entscheiden kann,dass zu tun ,was unvermeidlich ist.Ich habe nicht den Ehrgeiz Hobbyvirologe zu werden und mir über jede Maßnahme den Kopf zu zerbrechen. Manche Dinge mache ich, auch wenn ich sie selbst nicht für sinnvoll erachte. Nicht weil… Weiterlesen »
hogo
hogo
Grünschnabel
26 Tage 5 h

jaja die Bevölkerung wahr wieder nicht brav!
in den letzten Monaten waren im durchschnitt am tag
November 2602 Tests.. 513 positiv
Dezember 3810 Tests.. 293 positiv
Januar 6080 Tests.. 433 positiv
Februar 7414 Tests .. 616 positiv
sie müssen immer mehr und mehr testen dass sie di zahlen hoch halten können
sorry aber das ist keine Lösung um uns einzusperren zu können

OrtlerNord
OrtlerNord
Grünschnabel
25 Tage 7 h

Hugo.
Deine Logik: Wenn ich viele teste habe ich viele positive. Wenn ich keine teste habe ich keine positive.
Tut so eine Denkweise eigentlich weh?

hogo
hogo
Grünschnabel
25 Tage 5 h

@OrtlerNord na mir tuats denkn nit weh mir tuat lai weah dass auf Grund der viele Tests wir wieder in den lockdown gezwungen werden
hon seit September bis iatz olle tog de Neuinfektionen aufgschiebm
mol bis no war mr nicht aufgfolln dass a lockdown epas gnutzt hat
in Virus gibs sell leugne i gonz sicher nit lai mir sein seit an johr in auf zu Modus und kuane Änderung in Sicht sich außer lockdown

Peerion
Peerion
Grünschnabel
26 Tage 4 h

Letztlich geht es um Verhältnismässigkeit innerhalb einer dynamischen Entwicklung. Dazu kommt noch, dass nach wie vor zu viele unbekannte Parameter vorliegen, die Massnahmen moduliert werden und bei neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen angepasst werden müssen. Eine verkürzte Pro Lockdown Contra Lockdown Diskussion, wie hier teilweise geführt, ist nicht zielführend. Auf dieser Grundlage Massnahmem beschliessen zu müssen ist eine recht harte Nummer. Man kann nur auf die Impfungen und auf warmes Wetter im März hoffen. Sollten zum April die Zahlen immer noch zu hoch sein, und die Massnahmen wie aktuell, wird es gesellschaftlich kritisch werden.

falschauer
26 Tage 3 h

👍einer der wenigen sinnvollen kommentare in diesen forum

oasterhos
oasterhos
Tratscher
26 Tage 5 h

Zum Glück gehen die Oberschulen wieder zu. Sorry, aber was es dort für Geschichten und Bilder gibt. Ganz wenige Schüler hält sich an Masken oder Abstand.

Danach werden die Zahlen wieder sinken, wenn man bedenkt, dass mehr als 400 pro Woche an den deutschen Schulen infiziert wurden. Rechnet man 3-4 Ansteckungen pro Kopf dann dazu, kommt man auf mehrere Hunderte Neuinfizierte auf 1 Oberschüler…

versteherin
versteherin
Tratscher
26 Tage 1 h

oasterhos…habe diese Frage schon einmal gestellt: warum wurden die Neuinfektionen nicht weniger, als im November und Dezember die Oberschulen komplett geschlossen waren? Kannst du sicher irgendwo nachschauen, die Neuinfektionen waren in den 2 Monaten gleich hoch wie in den letzten Wochen. Im November waren auch für mehrere Wochen viele Geschäfte zu, trotzdem blieben die Neuinfektionen auf gleich hohem Niveau.

ehrlich2020
ehrlich2020
Tratscher
26 Tage 4 h

No netamol Lovkfown und schun 50% wianiga fälle, wah sinn wos der locjdown wirkt… 🤦‍♂️🤦‍♂️

Nik1
Nik1
Superredner
26 Tage 6 h

Lockdown zeigt bereits Wirkung bei zirka 6300 Abstriche 470 Neuinfizierte letzte Tage waren es immer 700 bis 800

elpis
elpis
Grünschnabel
26 Tage 2 h

Es wurden 5315 Abstriche gemacht. Die Positivitätsrate liegt bei 8,84% und ist doch höher, als der Durchschnitt in den letzten 7 Tagen (8,31%)

saltner
saltner
Neuling
26 Tage 3 h

Vergleichsdaten wia sich der übliche Influenza-Virus im gleichen Zeitraum verholten hot waren mol interessant.

Ob des Infektionsgeschehen schun so außergewöhnlich isch wia getun werd…hon i meine Zweifel

Oracle
Oracle
Tratscher
26 Tage 6 h

Fast die Hälfte der Intensivbetten für Coronapatienten ist schon extrem, wobei auch Herzinfarktfälle, post-operative Intensivbetreuung, onkologische Patienten, Unfälle usw. diese Intensivbetten brauchen könnten und darüber hinaus auch nicht jeder neben jedem Intensivpatienten wegen der unterschiedlichen Gesundheitszustände liegen darf….

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
25 Tage 23 h

Sind alle 35 Patienten, Covidpatienten?

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
25 Tage 22 h

@bubbles
Sie haben geschrieben fast die hälfte der Intensivpatienten sind Covidpatienten. Da möchte ich anknüpfen. Woher dieses Wissen?

gustav
gustav
Grünschnabel
26 Tage 2 h

suedtirol testet pro Tag ca 8.000 mal.
d.h. ca 50.000 pro woche 
das bei ca 550.000 einwohnern
deutschland schafft mal gerade 160.000 tests pro woche 
bei 82.000.000 menschen 

wenn in deutschland , wie in suedtirol getestet werden wuerde ,muessten jede woche ueber 1 Mio test gemacht werden.

kein wunder das unsere zahlen so hoch sind.
es wird mit zweierlei mass gemessen.

ich halte den weg von Suedtirol fuer richtig .
falsch ist das wir mit den zahlen der wenigtester verglichen werden.

elpis
elpis
Grünschnabel
25 Tage 15 h

In Deutschland wurden seit Ende August immer über 1 Million Tests pro Woche durchgeführt (außer in der Woche rund um Silvester, da waren es “nur” ca. 845.000 Tests) https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Testzahlen-gesamt.xlsx?__blob=publicationFile .

OrtlerNord
OrtlerNord
Grünschnabel
25 Tage 8 h

Gustav
In Kw 4/21 wurden 1.1 Mil. getestet.
Das ist nicht das Problem. Sondern die nicht getestet werden und unwissend den Virus verteilen sind das Problem.

schlex
schlex
Grünschnabel
26 Tage 6 h

do hilft sicher wennmor olle ohne maske protestiern gian

Daniel93
Daniel93
Neuling
26 Tage 6 h

Do wert olm a scheiß gschriebm in den komentaren. I sog amol aso, mein beileid in den ungehörigen fa dei wos gstorbm sein

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
26 Tage 5 h

Der lockdown wirkt schon🤪🤪🤪🤪

Minie
Minie
Tratscher
26 Tage 5 h

Südtirol ist doch ab morgen im “harten” Lockdown… wird schon! 😬

enkedu
enkedu
Kinig
26 Tage 2 h

Gian die Zohln schun vorn lockdown zrugg 😂😂😂🙈

bislhausverstond
bislhausverstond
Superredner
25 Tage 23 h

Von de 15000 in quarantäne isch mind a viertl untowegs

Neumi
Neumi
Kinig
25 Tage 11 h

16000 in Quarantäne, währen der Rest nicht raus darf 😛

wpDiscuz