Keine neuen Coronatoten in Südtirol

99 Neuinfektionen und 31 Intenisvpatienten

Samstag, 27. März 2021 | 10:44 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden wurden 1.071 PCR-Tests untersucht und dabei 54 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 45 positive Antigentests.

Seit gestern sind keine neuen Corona-Toten zu verzeichnen. Die Lage auf den Intensivstationen in Südtirol ist ebenfalls besser geworden. Derzeit befinden sich 31 Patienten dort. Drei weitere werden auf Intensivstationen im Ausland behandelt. 66.657 Südtiroler gelten mittlerweile als geheilt.

Auf den Covid-Normalstationen in Krankenhäusern und Kliniken befinden sich nun 189 Patienten. Auch hier gab es einen Rückgang.

Bisher (27. März) wurden insgesamt 526.181 Abstriche untersucht, die von 204.072 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (26. März): 1.071

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 54

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 45.396

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 526.181

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 204.072 (+271)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests:  1.084.456

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 24.212

Durchgeführte Antigentests gestern: 10.842

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 45

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 94

In Privatkliniken  untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen (post-akut bzw. aus Seniorenwohnheimen übernommen): 95

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 104 (78 in Gossensaß, 26 in Sarns)

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen: 31 (davon 27 als ICU-Covid klassifiziert, zusätzlich 3 Patientinnen/Patienten in Intensivbetreuung Ausland)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.110 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 3.650

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 124. 074

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 127.724

Geheilte Personen insgesamt: 66.657 (+124)

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 2.013, davon 1.618 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitschaftsärzte: 58, davon 44 geheilt. (Stand: 17.03.2021)

Datenquelle: Commissario straordinario per l'emergenza Covid-19 del Governo Italiano | Open Data su consegna e somministrazione dei vaccini anti COVID-19 in Italia

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

26 Kommentare auf "99 Neuinfektionen und 31 Intenisvpatienten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mmmh
Mmmh
Grünschnabel
21 Tage 18 h

1000 PCR Tests + 10.800 Antigentests= 12.000 Tests und nicht Mal 100 Positive!!! Die Menschen drehen langsam durch wenn das Theater nicht langsam endet!!

ElenaBraunn
ElenaBraunn
Grünschnabel
21 Tage 16 h

Und das obwohl sich kaum mehr einer an die Regeln hält. Volle Städte und Gruppen die sich täglich treffen, aber Bars und Co. bleiben trotzdem zu. Muss mir mal einer erklären…

Chrys
Chrys
Tratscher
21 Tage 18 h

Mittlerweile haben wir 32 Gemeinden mit Null covid-19 positiven Menschen und auch die Gesamtzahlen werden Italienweit die besten sein. Da ist es wohl schwer vermittelbar, dass wir nach Ostern nicht gelb werden.

primetime
primetime
Universalgelehrter
21 Tage 17 h

Hab auf irgend einer Nachrichtenseite gelesen dass Draghi die gelbe Zone abschaffen will. Also nur mehr Orange oder Rot….

primetime
primetime
Universalgelehrter
21 Tage 18 h

Gemeinde”grenzen” öffnen!!!!

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Superredner
21 Tage 17 h

@Mmmh @Chrys @primetime: Diese für euch fast schon paradiesische Entwicklung gerade wird leider nicht so bleiben!!!!! Man darf nicht vergessen, dass der ganze Scheiss mit 1 einzigen Infizierten angefangen hat

primetime
primetime
Universalgelehrter
20 Tage 17 h

Was ändert sich ob ich mit dem Fahrrad/zu Fuß/Bus die Gemeindegrenze überschreite oder mit einem motorbetriebenen Gefährt?
Was soll dieser besch*** Sonderweg?
Glaubst du etwa ich bin nicht stuff nur mehr arbeiten und nach Hause in die nächsten 4 Wände? Ich bin eigentlich alleine und setzt mich vor dem PC oder leg mich ins Bett und warte bis der Tag um ist. Seit November geht das so. Glaubst du nicht dass man psychologisch irgendwann fertig ist?

Boulderdash
Boulderdash
Tratscher
21 Tage 16 h

Fast 60.000 Geimpfte, 66.000 Geheilte, wahrscheinlich zusätzlich 100.000 die es hatten ohne zu wissen und wir befinden uns immer noch im Lockdown, der nicht so bald beendet werden wird. Irgendetwas stimmt hier nicht. Oder hat jemand Antworten darauf?

Jiminy
Jiminy
Kinig
21 Tage 13 h

16:30. bin gerade zur Arbeit gefahren. Auf dem Weg mehrere Gruppen Kinder/Jugendliche vor den Geschäften, Spielplätze, Dorfplätze, Promenaden… Alle ohne Maske. Aber zum Glück sind die Schulen DAS Problem!

EviB
EviB
Superredner
21 Tage 13 h

Jiminy
und was sagt ums das?
1. halten sich augenscheinlich wahrscheinlich die Wenigsten noch an die zum Teil unlogischen Maßnahmen.
2. sinken die Zahlen trotzdem.
3.kann man den Lockdown auch beenden und die gesamte Wirtschaft, also auch Tourismus, wieder mit Sicherheitsregeln laufen lassen.

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
21 Tage 12 h

Kehr vor deiner Tür und lass die Kinder in frieden.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
21 Tage 11 h

Hallo @bubbles,

der Teilnehmer @Jiminy hat es korrekt beobachtet, ist in D ebenso.
Ich finde es gut..
Pubertät hast du nur einmal und die lassen es sich nicht klauen.
Hormone und so ein Zeugs, kriegt man nicht reglementiert..
Wenn du 16 und aus Bozen wärst und deine Maid in Dorf Tirol würdet ihr euch sicher auch nur SMS oder Postkarten schreiben.

Lehnen wir uns also zurück und lachen über das bunte Treiben.
Rennen die nach links in den Wald hilft man dem Putz und schickt sie rechts weiter..

Auf Wiedersehen in Südtirol

Jiminy
Jiminy
Kinig
21 Tage 11 h

@bubbles
ich lass sie ja gerne in Ruhe, ABER dann will ich auch meine Ruhe! Gleichbehandlung!!

Hermes
Hermes
Neuling
21 Tage 15 h

Wieso wiard nie gsog wieviele in Südtiro Täglich geimpft werdn??

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
21 Tage 14 h

Hallo @Hermes,

ja komisch, man könnte es doch an den diesen Artikel dranhängen unter den täglichen Zahlen.
So ein kleines Übersichtsfenster, man könnte es “Impfbarometer” nennen.
Aufgeschlüsselt nach 1.Impfung, 2.Impfung und Impfzahlen gesamt..
Ganz fein wäre eine weitere Schaltfläche welche dann noch die Verteilung der Personengruppen aufzeigt nach Alter und Beruf.
Täte mich auch interessieren..

Gruss nach Südtirol

EviB
EviB
Superredner
21 Tage 13 h

@Andreas1234567
😂👍🏻

Staenkerer
20 Tage 22 h

@Andreas1234567 den zohlnsalot kennen se unrichtn wie se welln, i zweifln ihn decht un!

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
21 Tage 16 h

Hallo nach Südtirol,

gestern hatte Südtirol 86 PCR-Infizierte zu melden.
Davon waren 33 aus der Gemeinde Unbekannt. Weitere 11 aus Bozen.Bleiben also 42 Infizierte für das gesamte restliche Südtirol.

Kann man den Leuten in Unbekannt nicht mal etwas Disziplin beibringen?

Ausserdem: Die 27 Covid-Intensivpatienten (unter ICU-Covid gesondert geführt, warum macht die Sanität das wohl?) waren gestern noch 29, und da es keine Verstorbenen zu beklagen gibt kann sich die Sanität das als Verdienst an die Brust heften.

Auf Wiedersehen in Südtirol

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
21 Tage 12 h

Hallo nochmal,

jetzt sind die heutigen Sabes-Tabellen draussen.

54 PCR Positiv.
Davon mal wieder als stärkste Gruppe die Jungs und Mädels der Gemeinde Unbekannt, deren 13.
Dazu jeweils ein PCR-Kandidat aus Adelfia,LÀquila,Leverano,Magenta,Mascalucia,Palermo,Rom.
Abzüglich dieser 20 kommt Südtirol auf 34 PCR-Positive, das ist grasgrün laut deutscher RKI-Einstufung.

34 PCR-Positiv macht eine Inzidenz von 42, D hat 114 nach der gleichen Zählweise (nur PCR)

Wer weiterhin meint Südtirol als Seuchenloch darzustellen kann sich gern lächerlich machen

Auf Wiedersehen in Südtirol

ElenaBraunn
ElenaBraunn
Grünschnabel
21 Tage 16 h

Und ein Zehntel der Infektionen stammen nur aus einer Gemeinde (Mühlbach). Es schaut gut aus Leute bald haben wir’s hinter uns…! 

bislhausverstond
bislhausverstond
Superredner
21 Tage 12 h

Gemeindegrenzn au!!!! Hon seit übor 6 wochn meine tochtor nimma segn gekennt, obwohl sie lei 2 gemeindn weiter wohnt😤

Denkt mit
Denkt mit
Grünschnabel
21 Tage 10 h

mogsch la fohrn. Kafsch nö wos i, na passts.

Dolomiticus
Dolomiticus
Superredner
21 Tage 9 h
Nachdem Widmann & Co. während des letzten Sommers die Vorbereitung auf die zweite Welle kläglich verschlafen haben, hoffe ich nun aber sehr, dass sie inzwischen am Sanitätssystem insofern gebastelt haben, dass eine mögliche dritte Welle nichts mehr anrichten kann. Sprich, das Niveau der Intensivbetten so organisiert haben, dass genug spezialisiertes Personal aufgebracht werden kann, damit die kritische Schwelle nicht mehr bei 40 Intensivpatienten liegt, sondern meinetwegen bei 70 oder so. Dann können wir weiterwirtschaften, ohne uns täglich sagen zu müssen, die Spitäler und die Intensivbetten stehen unter Druck, also müssen alle zusperren und zuhause bleiben. Wir müssen endlich Systeme und… Weiterlesen »
Jiminy
Jiminy
Kinig
21 Tage 11 h

ca. 100.00 geheilte, ca. 100.000 geimpfte… jetzt weiss man wieso die Zahlen sinken.

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
21 Tage 8 h

@SN: INTENISIVPATIENTEN steht in Ihrer Headline! Eine Korrektur wäre vonnöten.

Storch24
Storch24
Kinig
21 Tage 7 h

Von Palermo , Aquila, Rom …… jede Menge sconosciuti ist alles dabei.
Eh fast keine Südtiroler mehr. Warum dürfen wir dann nicht aus unserer Gemeinde raus ?

wpDiscuz