Verhör in der zweiten Märzwoche

Benno Neumair bricht sein Schweigen

Donnerstag, 25. Februar 2021 | 09:43 Uhr

Bozen – Auch die Staatsanwaltschaft bestätigt nun: Benno Neumair, der beschuldigt wird, seine Eltern getötet und anschließend deren Leichen verborgen zu haben, will sein Schweigen brechen. Dies berichtet die Tageszeitung Alto Adige.

Vom Tag an, als er in U-Haft ins Bozner Gefängnis gebracht wurde, hat der 30-jährige Lehrer nicht geredet.

Nun scheinen seine Anwälte Flavio Moccia und Angelo Polo mit der Staatsanwaltschaft offiziell einen Strategiewechsel einzuschlagen. Benno Neumair will seine Version der Dinge darlegen.

Der Leichnam seines Vaters Peter Neumair ist noch immer nicht aufgefunden worden. Die Taucher-Spezialeinheit der Carabinieri aus Genua setzt die Suche weiter fort. Trotzdem geht die Staatsanwaltschaft davon aus, genügend Beweise gegen den Hauptverdächtigten in der Hand zu haben.

Zum Verhör soll es in der zweiten Märzwoche kommen, weil einer der Anwälte des 30-Jährigen vorher einen wichtigen Termin wahrnehmen muss. Bislang haben sich die Verteidiger von der Unschuld ihres Mandanten überzeugt gezeigt.

Unterdessen setzt die Spurensicherung des RIS aus Parma ihre Analysen fort. Unter anderem werden Material aus der Wohnung sowie das Auto des Ehepaares untersucht. Benno Neumair ist kurz nach dem Verschwinden seiner Eltern von den Carabinieri in Begleitung einer Freundin mit einem Fünf-Liter-Kanister Wasserstoffperoxid aufgehalten worden.

Der 30-Jährige wollte damit den Wagen gründlich reinigen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Benno Neumair bricht sein Schweigen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

Das wäre er seiner Schwester Madé schon lange schuldig gewesen statt zu schweigen.Madé hat alles verloren. Gott möge sie beschützen!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 20 Tage

Trina1 und da wird noch 👎gedrückt.

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@Sag mal das sind kranke boshafte Menschen, ich wundere mich über nichts mehr! Die bräuchten alle selber Hilfe ! Die brauchen sich nicht einmal zu schämen sie haben eine schwarze Seele! Sind schon gestraft genug.

BoznerBua
BoznerBua
Neuling
1 Monat 20 Tage

Schrecklich was hier abgeht. Alleine die Einzelheiten, die diesen Mann natürlich nicht vorverurteilen sollen, sind isoliert betrachtet schon sehr auffällig. Und das auch ohne Zusammenhang mit dem Verschwinden der Eltern.

Faktenchecker
1 Monat 20 Tage

Entsprechen die verbreiteten Einzelheiten der Wahrheit?

Ingalingreichts
Ingalingreichts
Tratscher
1 Monat 20 Tage

denk i schun mol

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

Hoffentlich kommt die Wahrheit herau und der Fall nimmt ein Ende.

The secret garden
The secret garden
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

Zitat: “Vom Tag an, als er in U-Haft ins Bozner Gefängnis gebracht wurde, hat der 30-jährige Lehrer nicht geredet.”

Bitte bezeichnet diesen Mann nicht als Lehrer!!!! Er hat gerade einmal ein paar Wochen als Supplent ohne Studientitel gearbeitet!!!
Und nach den paar Wochen haben die Eltern einen Brief geschrieben, dass sie ihn nicht mehr an der Schule haben wollten.

Aber es macht Spaß, den Lehrern immer Seitenhieb auszuteilen, gelt?

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
1 Monat 20 Tage

Ist ist solchen Fällen nicht der Zeitfaktor wichtig, ich meine 2. Märzwoche, na ja……besser sofort. 

pfarrer1
pfarrer1
Neuling
1 Monat 20 Tage

Genau ist ja nicht wichtig was er zu sagen hat ,also hören wir ihn in 2 wochen an hahahaha

Chrys
Chrys
Tratscher
1 Monat 20 Tage

vielleicht braucht er auch die 3 Wochen um sich gut vorzubereiten was er sagen will

inni
inni
Superredner
1 Monat 20 Tage

… er wird vermutlich nur ein weiters Mal seine Unschuld beteuern.

Ingalingreichts
Ingalingreichts
Tratscher
1 Monat 20 Tage

seine version will er darlegen

freindlich_bleiben
freindlich_bleiben
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

Soll man des schun sou medial Ausschlochten?
Des muass für die Angehörigen und Freunde schlimm sein 🙁

wpDiscuz