Außerordentliche Lage

Bozen: Keine nächtliche Straßenreinigung im Herbst

Montag, 02. November 2020 | 16:57 Uhr

Bozen – Der außerordentliche nächtliche Straßenreinigungsdienst, den SEAB jedes Jahr im Herbst ausführt, um die Straßen vom angesammelten Laub zu befreien, muss heuer ausfallen. Die Gründe dafür sind vielfältig und alle können auf die aktuelle sanitäre Ausnahmesituation zurückgeführt werden.

Zurzeit befinden sich nämlich mehrere SEAB-Angestellte aus der Straßenreinigungsabteilung aus verschiedensten Gründen in der Vorsorge-Quarantäne. Das Straßenreinigungsteam ist aufgrund der Vorsorgebestimmungen fast halbiert und die aktuelle Personalsituation lässt die Ausführung zusätzlicher, außerordentlicher Dienste einfach nicht zu.

Außerdem wäre es sicherlich problematisch gewesen, den Parkverbot wie gewohnt zu verhängen (in Kooperation mit der Gemeindepolizei), da sich zurzeit viele Personen in der Quarantäne befinden und somit keine Gelegenheit hätten, ihr Fahrzeug gegebenenfalls umzuparken. Dazu kommt die kürzlich verhängte Ausgangssperre von 22.00 bis 05.00 Uhr, die die Ausführung zusätzlich erschwert hätte.

Der Dienst wird deshalb für heuer abgesagt, während die ordentliche Straßenreinigung wie gewohnt weiterhin ausgeführt wird.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Bozen: Keine nächtliche Straßenreinigung im Herbst"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
28 Tage 19 h

Es befinden sich genügend gesunde “freischaffende KünstlerInnen” im behördlich angeordneten Hausarrest. Diese könnten mal etwas Sinnvolles für die Gesellschaft tun. 🍁🍂🧹🧹

wpDiscuz