Empörung ist groß

Bozen: Obdachloser in der Nacht verprügelt

Dienstag, 15. Juni 2021 | 12:45 Uhr

Bozen – Zu einem bedenklichen Vorfall soll es am Montagmorgen in der Südtiroler Landeshauptstadt gekommen sein. Medienberichten zufolge wurde ein obdachloser Italiener von einem Unbekannten an seinem üblichen Schlafplatz im Laubengang der Italienstraße kurz vor dem Hadrianplatz verprügelt.

Ein Passant alarmierte die Einsatzkräfte, als er den Obdachlosen in seinem eigenen Blut am Boden vorfand. Der Mann ist in der Gegend bekannt. Schon früh am Morgen packt er für gewöhnlich seine Sachen zusammen und verschwindet, bevor der Alltag in dem Straßenzug Einzug hält.

Dennoch schien sich jemand in der Nacht am Anblick des schlafenden Mannes zu stören und ging feige gegen ihn vor: Blutergüsse, offene Wunden und herausgeschlagene Zähne fügte er dem Obdachlosen zu.

Die alarmierten Rettungskräfte kümmerten sich um den Verletzten und brachte ihn für die weitere Behandlung und im halb bewusstlosen Zustand ins Bozner Krankenhaus.

Wie die Facebook-Seite “Associazione Sicurezza e Legalità” gepostet hat, ermitteln mittlerweile die Carabinieri in dem eklatanten Fall. Der Obdachlose soll zu Protokoll gegeben haben, dass er von einem ihm unbekannten Mann angegriffen worden sei. In den sozialen Medien ist die Empörung nach Bekanntwerden des Vorfalls groß.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Bozen: Obdachloser in der Nacht verprügelt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PuggaNagga
1 Monat 9 Tage

Immer auf die Schwächsten unserer Gesellschaft…
Kinder, Frauen, Obdachlose, Menschen mit Beeinträchtigungen (die Schwachen unter uns) werden immer wieder Opfer feiger abscheulichen Taten!
Schämt euch!

DerTom
DerTom
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Verpriglt di drognhandler und ondere gauner wenns kurasch hops – feiglinge

Soundgeist
Soundgeist
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Wia warsn mit iberhaup koaner gerwolt?

mitu
mitu
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Lei traurig😢hoffentlich finden sie den Täter, der kearet einzusperren, leider werd ihm nit viel passieren, folls er gfunden werd, dem Opfer gute Besserung

xXx
xXx
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Dem gehört alles zu nehmen was er besitzt und dem Obdachlosen zu geben.

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Feige schreckliche Tat, wie gesagt Niemand und Nirgends ist man mehr sicher, eine gemeine Tat an einem Hilflosen Menschen, hoffentlich finden die Ordnungsbeamten den Täter um ihm eine ordentliche Strafe zu verpassen…

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

sou ein feiges 🐖

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Ein mieses Pöbel zirkuliert zum schämen.Feig und arrogant, furchtlos passieren tut ihnen eh nichts und das wissen sie genau!

Roby74
Roby74
Superredner
1 Monat 9 Tage

Abscheulich so was!😠🤬
Immer auf die schwächsten und ärmsten der Gesellschaft!🤢🤮
Sollen die mal den richtigen erwischen,der sich auch wehren kann!!!
Feige🐷🐖

wpDiscuz