Personalmangel wird verschärft

Corona ist “tödlich für Inklusion”

Mittwoch, 20. Oktober 2021 | 10:06 Uhr

Bozen – Nicht die Krankheit selbst, sondern die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Arbeitswelt treffen Menschen mit Behinderungen und ihre Angehörigen derzeit mit voller Wucht. Der Dachverband für Soziales und Gesundheit macht auf die Rechte der Betroffenen aufmerksam.

Corona macht uns allen das Leben schwer. Eine besondere Herausforderung bedeutet die Pandemie aber für Menschen mit Behinderung und ihre Familien. Sie sind auf sich alleine gestellt.

Die Green-Pass-Pflicht und vor allem die seit 10. Oktober bestehende Impfpflicht für das Personal in den Betreuungseinrichtungen führen zu Personalausfällen. Angesichts einer ohnehin dünnen Personaldecke können die Einrichtungen ihre Dienste deshalb nicht im gewohnten Maß aufrecht halten. Für die Betreuten und somit für viele Menschen mit Behinderungen, aber auch Menschen mit psychischen Erkrankungen bedeutet dies, sie sind wieder zurückgeworfen auf die Obhut ihrer Familien.

„Viele Hilfen, die im Alltag die Angehörigen entlasten, brechen derzeit erneut weg. Zahlreiche Werkstätten und Wohneinrichtungen sind derzeit wieder teilweise oder ganz geschlossen, weil das Betreuungspersonal fehlt. Ausfälle gibt es sowohl bei hauptberuflichen als auch bei freiwilligen Mitarbeitern“, sagt Wolfgang Obwexer, Präsident des Dachverbandes für Soziales und Gesundheit. Menschen mit Behinderungen, die teilweise rund um die Uhr Betreuung und Pflege brauchen sind somit wieder zu Hause und auf sich gestellt. Das bedeutet, ihre Eltern müssen die Betreuung daheim irgendwie alleine schaffen. Dabei sind die Eltern in der Regel entweder berufstätig oder aber oft selbst oft schon in hohem Alter. Meist sind Frauen von dieser Situation betroffen, einige von ihnen auch als Alleinerziehende.

„Nach den guten Fortschritten im Bemühen um Inklusion bedeutet Corona fast eine Rolle rückwärts“, stellt Obwexer fest. Eine mühsam über Jahrzehnte aufgebaute Normalität gerät ins Wanken. „Der bereits vor Corona bestehende Personalmangel wird nun zusätzlich verschärft, durch die Ausfälle von Personen, die sich nicht impfen lassen wollen oder sich der Testpflicht verweigern“, sagt Obwexer.

Die Inklusion bleibt dabei auf der Strecke. „Das darf nicht sein. Inklusion kann nicht einfach mal kurzzeitig ‚‘aufhören‘ oder ‚‘zurückgestellt werden‘. Es ist bezeichnend wie schnell jahrzehntelang erkämpfte Fortschritte in der Praxis ausgehebelt werden. Corona zeigt deutlich was alles im Argen liegt. Versäumnisse der Vergangenheit wiegen schwer und fallen den Betroffenen nun mit doppelter Wucht auf den Kopf. In der Schlussfolgerung heißt das: Hilfs- und Unterstützungsstrukturen gerade für Menschen mit Behinderung sind ohne Wenn und Aber abzusichern“, so Obwexer, „auch unter den Bedingungen einer Pandemie haben Menschen mit Behinderungen Rechte. Diese sind in der Praxis umzusetzen.“

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

26 Kommentare auf "Corona ist “tödlich für Inklusion”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
honsi
honsi
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Die Auswirkungen.., man könnte auch sagen die Politik. Schweden hat eine niedrigere Impfquote als Italien und hat Ende September alle Maßnahmen für beendet erklärt, aber bei uns muss man alles noch verschärfen und danach hat die Pandemie schuld.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 11 Tage

honsi weil die Schweden disziplinierter und Keine Verschwörungstheoretiker waren.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 11 Tage

honsi und Ihr wollt bei diesem Staat bleiben 🤦🏻‍♀️

andr
andr
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Genau diese Denkweise zeigt wie verbreitet Narzismus in unserer Gesellschaft ist, wenn jeder so denkt ist keiner geimpft und wir hätten einen weiteren lockdown. Dann plärrn sie wieder

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Diese Menschen haben es so schon sehr schwer aber dank an einige Sturköpfe fällt das bißchen soziale auch noch.
Schämt euch!

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Warum müssen normal denkende Menschen und Menschen mit Behinderungen, Altersheimen usw. wegen den Corona Verweigerern nur mehr eingeschränkt leben, weil zu wenig Personal. Das kann es wohl nicht sein !!!! Die Politik ist aufgerufen sofort zu handeln und Konseguenzen einzu führen….

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@sophie
Traurig die ganzen 👎😡

Leonor
Leonor
Superredner
1 Monat 11 Tage

sophie

Welche Konsequenzen soll da eingeführt werden? Die Konsequenzen sind schon da, weil zu wenige Personal vorhanden sind. Tut mir leid du kannst drehen und wenden wie du willst, die Konsequenzen auf beider Seiten sind schon da. Viele Impfverweigerer sind vielleicht bis zum Dezember suspendiert usw und so fort.

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@OrB
Das ist ja nur die Wahrheit, und die scheint nicht jedem zu schmecken, und dann muss man eben minus drücken….

honga
honga
Tratscher
1 Monat 11 Tage

mal davon abgesehen, dass ich nicht für den greenpass am arbeitsplatz bin. jedoch ist es nun mal so, dass man die wahl zwischen impfen, testen und suspendieren hat. steht jedem zu und ist sein recht zu wählen. es wird ja jetzt immer solidarität, zusammenhalt der gesellschaft usw. von ungeimpften gefordert. wo bleibt deren solidarität und zusammenhalt den zu betreuenden personen gegenüber? vll für diese leute testen und impfen lassen damit sie und die arbeitskollegen nicht im stich gelassen werden? oder zählt die solidarität wenn es nur um einen selbst geht?

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 11 Tage

honga wurden die geistig Behinderten u. psychisch Kranken eigentlich geimpft?

honga
honga
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@sag mal nehme ich an, und da sie zu den risikopatienten gehören und dementsprechend die impfdurchbruchsrate höher ist kriegen sie jetzt dann sogar die dritte. weiss es aber ehrlich gesagt nicht, bin kein arzt. und aufgrund der durchbrüche ist es wahrscheinlich umso wichtiger, dass die pfleger geimpft oder getestet sind.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Ja, honga, die Impfgegner, leiten, wie es aussieht, Solidarität von solo ab. Also alleun oder einzeln und NUR das interessiert die!

Tata
Tata
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@Sag mal reicht wenn sie getestet werden…wie alle anderen auch, die sich nicht impfen lassen, oder nicht?

corona
corona
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Diese Pandemie hat von ALLEN Opfer verlangt. Es nützt nichts zu sagen, wir haben das Recht auf Betreuung. Wenn die Betreuer nicht da sind, sind sie nicht da. Punkt.

qqqq
qqqq
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Eigentor

Vranz
Vranz
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Und die Kinder? Sie bekommen auch die Nachrichten der Medien und die nervosität der Leute mit. 

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 11 Tage

Vranz das fehlte noch. Kann die Jungen Mütter nicht verstehn.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 11 Tage

Vranz da kommt noch weit mehr als Nervosität.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 11 Tage

vergesst die Alten Menschen nicht. Auch da müssen Einige ohne die nötige Betreuung ausharren.

thomas
thomas
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

“tödlich“???

eine wohl unglückliche Wortwahl

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

In beinahe allen Seniorenwohnheimen in Südtirol werden derzeit Betten nicht “nachbelegt”, da das dafür erforderliche Personal fehlt…

Wir denken ja ein zivilisiertes und weltoffenes Land zu sein – eine Schande ist das!!

Staenkerer
1 Monat 11 Tage

fes isch traurig für olle betroffenen ober des wor vorauszusehen!
i konn de orbeitnehmer und vor ollem de freiwilligen guat vertien!
pfui 👹 den verontwortlichen de on bozn und rom sitzn!

Horizont
Horizont
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Moment mal. I’m. Altersheim und
Einrichtungen für Behinderte ist nun die Impfpflicht für das ganze Personal
Was dort arbeitet.
Sie sollten auch die Möglichkeit haben zu testen. Wir werden in Zukunft auch noch gute Ärzte verlieren.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Von den Bewohnern der Seniorenwohnheime verlangt/fordert man, dass sie die Impfung bekommen.
Dass jene, die die Bewohner dann tagtäglich betreuen und dabei in engstem Kontakt mit ihnen stehen, sich nicht impfen wollen, finde ich irgendwie zumindest “fragwürdig”…

wpDiscuz