103 Patienten im Krankenhaus - zwei neue Todesfälle

Coronavirus in Südtirol: 189 Neuinfektionen bei 1.884 Abstrichen

Mittwoch, 21. Oktober 2020 | 11:07 Uhr

Bozen – In Südtirol waren mit Stand Mittwochvormittag 2.080 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. In den vergangenen 24 Stunden kamen 189 Neuinfektionen hinzu, teilte der Südtiroler Sanitätsdienst mit. 2.926 Menschen galten bereits wieder als genesen, um zwei mehr als am Vortag. Indes erhöhte sich die Zahl der Todesfälle, die in Zusammenhang mit dem Virus stehen, um zwei auf 296.

In den Spitälern der autonomen Provinz waren 96 Corona-Patienten auf der Normalstation untergebracht, sieben benötigten intensivmedizinische Betreuung. In der Einrichtung in Gossensaß befanden sich 25 Infizierte. In Südtirol wurden bisher 208.717 Tests durchgeführt.

Tabelle der Personen in Quarantäne nach Gemeinden am 21.10.2020 

Tabelle_der_positiv_Getesteten_und_Geheilten_nach_Gemeinden_am_21.10.2020

Die Zahlen im Überblick:

Untersuchte Abstriche gestern (20. Oktober): 1.884

Neu positiv getestete Personen: 189

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 5.302

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 208.717

Gesamtzahl der getesteten Personen: 108.212 (+913)

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 96

In Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 25

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 7

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 296 (+2)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 5.447 (darunter 27 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 23.043 (darunter 1.514 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 28.490

Geheilte Personen: 2.926 (+2); zusätzlich 936 (+ 5) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Insgesamt: 3.862 (+7)

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 269 (+0), 235 geheilt (+0, zwei Mitarbeiter sind aus dem Dienst ausgetreten, bevor sie geheilt waren und scheinen daher nicht in der Gesamtzahl der geheilten Mitarbeiter auf)

Positiv getestete Basis- und Kinderbasisärzte: 16 (14 geheilt)

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

55 Kommentare auf "Coronavirus in Südtirol: 189 Neuinfektionen bei 1.884 Abstrichen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Hobm de net mol geredet, dass sie Täglich 5.000 Tests mochn kenn? Wennse zb in Welschberg 2 Wochn orbat hobm olle durchzutestn laft hewaltig eppas donebm. Mein Meinung. Wenn i symptomlos war, und net in Quarantäne, sechat i kuan grund dahuamzunleibm. Und war unwissendlich a gfohr für die Mitbürger. Meiner meinung noch, missatn de schneller durchtesten.

Dublin
Dublin
Kinig
1 Monat 8 Tage

…genau da liegt von Anfang an das Hauptproblem unserer bestens gerüsteten Sanität…
🤔

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 8 Tage

In Neumarkt steht das Personal seit über einer Woche am Parkplatz und warten auf Personen die sich testen lassen. Alles nur auf freiwilliger Basis. Und so ist es wahrscheinlich auch in Sexten, Welsberg. Viele haben Angst vor Quarantäne 7nd gehen nicht hin.

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
1 Monat 8 Tage

@eieiei:
Ich fürchte die Testkapazitäten sind mit knapp 2000 am Tag bereits völlig am Limit angelangt. Weiss nicht wie man sich das mit den 5000 Test vorgestellt hat aber das Bozner Zentrallabor kommt mit dem Auswerten der Abstriche bereits nicht mehr hinterher. Da nun wieder deutlich mehr “Nachtestungen” sprich nach einem erfolgten positiven Test anfallen und die Spitäler ein zunehmend höheres Testvolumen haben gibt es wenig Spielraum.

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@Grantelbart
viele Abstriche werden schon jetzt in Salzburg untersucht, was sich auch auf den Befundzeiten auswirkt.

Faktenchecker
1 Monat 8 Tage
Jiminy, Du spielst mit dem Feuer. Die italienische Regulierungsbehörde für Kommunikation, AGCOM (nicht die Datenschutzbehörde) hat eine Verlautbarung 129-20 veröffentlicht, die besonders die Plattformbetreiber in die Pflicht nimmt, „Fake News“ über den Virus zu entfernen. Darin heißt es u.a. übersetzt in Art. 1: 1. Die Anbieter von audiovisuellen und Radio-Mediendiensten werden aufgefordert, eine angemessene und umfassende Informationsberichterstattung zum Thema “Covid 19 Coronavirus” sicherzustellen und dabei alle Anstrengungen zu unternehmen, um die Aussagen maßgeblicher Experten aus Wissenschaft und Medizin zu gewährleisten, damit die Bürger verifizierte und fundierte Informationen erhalten. 3. Die Behörde behält sich das Recht vor, die Einhaltung dieser Bestimmung… Weiterlesen »
Faktenchecker
1 Monat 8 Tage

https://www.sabes.it/de/mikrobiologie-virologie-bz.asp

Wo finden Sie uns? Bozen, Amba-Alagi-Straße 5, 1. Stock

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 8 Tage

Warum redet man dann immer wieder recht „gescheid“ wir können. Und tun sie es dann doch nicht.
TN testet viel mehr, heute 2800 und steht auch viel besser da.

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 8 Tage

Wollte Herr Zerzer nicht selbst ein Gerät ankaufen, um hier selbst auswerten zu können ?
Was haben die Herren über dem Sommer gemacht ?

00flori
00flori
Neuling
1 Monat 8 Tage

falls es jemand interessiert:

21.10.20 – 189 von 913 – 20,7% der Getesteten positiv
20.10.20 – 209 von 1015 – 20,6% der Getesteten positiv
19.10.20 – 85 von 784 – 10,84% der Getesteten positiv
18.10.20 – 170 von 1001 – 17% der Getesteten positiv
17.10.20 – 155 von 1714 – 9,04% der Getesteten positiv

Gruentee6
Gruentee6
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Diese Statistik ist leider nicht aussagekräftig. Es werde massenweise private Schnelltests (Privatärzte und private Strukturen) gemacht, wobei dann nur die Positiven der Sanität weitergeleitet werden und in den offiziellen Zahlen aufgenommen werden.

eineins
eineins
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Ober a onzumerken das jetzt die Schelltest im Einsatz sein und somit die Negativen glei schun niamer in PC R Test mochen miasen und folglich lei mehr dir Positiven in der Statistik auscheinen weil die Schnelltest jo nit dazu zählen. Ergo gleich viel Test logisch mehr Positiv

Faktenchecker
1 Monat 8 Tage

Falsch. Du darfst nur die Neu getesten rechnen.

00flori
00flori
Neuling
1 Monat 8 Tage

@Gruentee6 Bist du dir sicher? Ich bin davon ausgegangen, dass ein positiver Fall, welcher der Sanität gemeldet wird, dann auch zu der Anzahl der getesteten Personen dazugezählt wird. Welchen Nutzen hätten sonst diese Zahlen, die uns täglich vorgelegt werden?
Auf jeden Fall ist diese Statistik etwas aussagekräftiger als nur die Zahl der Neuinfektionen zu erfahren. Die Relation zu der Anzahl der Getesteten ist wohl relevanter.

Odin89
Odin89
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Am 17.10 nimmst du die Gesamtzahl der Tests, bei den anderen Tagen nur die neugetesteten Personen…sehr aussagekräftig deine „Statistik“. Aber bekanntlich kann man ja mit zahlen spielen und sich daraus das gewünschte Ergebnis zaubern…

Uuuups
Uuuups
Tratscher
1 Monat 8 Tage

@Gruentee6 die positiven der Schnelltests werden nicht aufgenommen, solange nicht der PCR Test positiv ist!

Gruentee6
Gruentee6
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage
@ Uups Ich bin mir ehrlich gesagt nicht ganz sicher, ob diese sofort mitaufgenommen werden oder erst nach dem offiziellen PCR-Test. Auf jeden Fall meldet der Privatarzt den Fall der Sanität und daraufhin startet dann schon Quarantäne und Kontaktverfolgung usw. – selbst erlebt. Es spielt aber auch keine große Rolle ob bereits der Schnelltest gezählt wird oder nicht, denn im Normalfall wird der positive Schnelltest dann eh von einem PCR Test als “positiv” bestätigt. Das ändert nichts an der Tatsache, dass die “positiven” Schnelltests in die Statistik miteinfließen (egal ob sofort oder in einem zweiten Moment) und die negativen Schnelltests… Weiterlesen »
00flori
00flori
Neuling
1 Monat 8 Tage

@Odin89 stimmt, danke für den netten, nicht übertriebenen Hinweis.

17.10.20 – 17.10.20 – 155 von 951 – 16,3% der Getesteten positiv

Guennl
Guennl
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Bei 913 neu getesteten sind 189 neu infizierte. Das entspricht 20,7 %. Die 7 Tage Inzidenz 291,5

Uuuups
Uuuups
Tratscher
1 Monat 8 Tage

@Gruentee6 wäre mir zwar neu wenn es so ablaufen würde…
So oder so sind die Zahlen nicht zu unterschätzen.

griastenk
griastenk
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Was bedeutet im Zusammenhang mit Corona gestorben?
Sind sie wegen etwas anderen gestorben waren aber infiziert oder nur mit infizierten verwandt?

bubbles
bubbles
Superredner
1 Monat 8 Tage

Des ärgert mich immer wieder aufs Neue. Informationen, die nichts genaues Aussagen. Normalität bei Covid 19. Keine genauen Informationen, keine Details. Kein Wunder das mehr und mehr Menschen skeptisch werden.

Future
Future
Tratscher
1 Monat 8 Tage

@bubbles
Es braucht keine zusätzlichen Informationen. Seht euch um was in Europa los ist. Einfach mal Regeln befolgen und schweigen.

bubbles
bubbles
Superredner
1 Monat 8 Tage

@Future
Olbm still sein? Sicher net.

andr
andr
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Hände waschen, Maske, massenansammlungen vermeiden, aupassn das wäre alles

Krissy
Krissy
Superredner
1 Monat 8 Tage

@andr
stimmt und gut leben kann man damit auch noch (mit Einschränkungen zwar aber darauf kommt es zum heutigen Zeitpunkt nicht an)

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

I loss mi fa die tägl. Infektionszohln , bestimmt net, norret mochn .

falschauer
1 Monat 8 Tage

zum glück nit, ich denk dass sich wianige norret mochn lossn und de wos es nit vertrogn solletn die zohln uanfoch nit lesn

Faktenchecker
1 Monat 8 Tage
Bei 913 neu getesteten sind 189 neu infizierte. Das entspricht 20,7 %. Die 7 Tage Inzidenz 291,5 ! Die italienische Regulierungsbehörde für Kommunikation, AGCOM (nicht die Datenschutzbehörde) hat eine Verlautbarung 129-20 veröffentlicht, die besonders die Plattformbetreiber in die Pflicht nimmt, „Fake News“ über den Virus zu entfernen. Darin heißt es u.a. übersetzt in Art. 1: 1. Die Anbieter von audiovisuellen und Radio-Mediendiensten werden aufgefordert, eine angemessene und umfassende Informationsberichterstattung zum Thema “Covid 19 Coronavirus” sicherzustellen und dabei alle Anstrengungen zu unternehmen, um die Aussagen maßgeblicher Experten aus Wissenschaft und Medizin zu gewährleisten, damit die Bürger verifizierte und fundierte Informationen erhalten.… Weiterlesen »
PuggaNagga
1 Monat 8 Tage

Und wos will i mit der Information iaz unstelln?

elpis
elpis
Neuling
1 Monat 8 Tage

@Faktenchecker die 7 Tage Inzidenz ist mit heute bei 194 Fällen pro 100.000 Einwohnern in Südtirol, die 14 Tage Inzidenz liegt bei ca. 294.

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
1 Monat 8 Tage
Hallo “Faktenchecker”, in den letzten Tagen sind 1034 Infizierte aufgelaufen. Südtirol hat weit über 500000 EW, 523000 bis 556000 je nach Lesart. Ein Achtjähriger würde drauf kommen wenn er grob 1034 durch 5 teilt es kommt etwas knapp unter 200 heraus, unter keinen Umständen ein Wert nahe 300. Wie war das mit den Fake News und der agcom.it? Selbstanzeige oder Berufung auf Rechenschwäche? Fernab der Werte: Die Zahlen sind nicht schön, ganz im Gegenteil, aber im Grossen und Ganzen wird dieser Zahlenberg durchgeschoben weil öffentliches und soziales Leben im Grossen und Ganzen weiter zugelassen werden.Es ist der Weg der Vernunft… Weiterlesen »
M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

und das tögliche Relativieren des selbst ernannten Südtirolers geht weiter.
Sehr markaber, dass der Herr die Zahlen im Sommer mit den selben Sprüchen relativiert hat; ist laut ihm ja immer das selbe, ob 10 oder jetzt 1034. Die Expertise des Andreas.
Aber um dann doch ein wenig Gehör zu bekommen, wird jetzt bei jedem Beitrag “die Zahlen sind nicht schön” reingeschrieben, damit heuchelt man dann ein wenig mitgefühl.
Blöd halt, wenns User gibt, die diese täglichen Ausdünstungen nicht vergessen 🙂

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Wos mi wundert isch dass es in China kaum mehr Ansteckungen gibt. Dort scheint der Virus, obwohl angeblich dort entstanden verschwunden zu sein. Ok kann sein dass das Land eine Pressezensur verordnet hat. Was kann man noch glauben. Das einzige wird derzeit bei uns sein, rigorose Vorsicht um sich und Mitmenschen zu schützen.

Krissy
Krissy
Superredner
1 Monat 8 Tage

@marher
liegt vielleicht daran dass dort Polizei und Militär den Knüppel einsetzt, statt Samthandschuhe???

Future
Future
Tratscher
1 Monat 8 Tage

@marher

Wundern? China ist ein autoritärer Staat. Da gelten “andere “Regeln. Ist es das was Sie möchten?

Gruentee6
Gruentee6
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Es wird dort einfach nicht mehr richtig getestet. Anfangs wurde China als vertrauenswürdige Quelle für Maßnahmen, Behandlungen und Therapien hergenommen. Ich hoffe, dass man nun verstanden hat, dass alle Infos aus China komplett für die Katz sind….weil man nie einschätzen kann, ob etwas stimmt oder komplett erlogen ist…

Eswirdzeit
Eswirdzeit
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Nun wundert mi nit : China haben die menschen bereits seit jahren gelernt mit Hygiene umzugehen:
Maske schon vor corona quasi dauernd auf auch wegen smog
Hände schütteln und umarmungen sind quasi nicht vorhanden
Hände disinfezieren schon vor corona eine standart sache
und anscheinend wird auch schon ein Impfstof abgereicht!

Anja
Anja
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Was seit Tagen auffällt und obwohl man neuerdings ja bereits mit nur einem negativen Test schon als geheilt gilt, es gibt momentan täglich nur sehr wenige Personen, die als “wieder geheilt” gelten… woran liegt das?

Mezcalito
Mezcalito
Superredner
1 Monat 8 Tage

weil der Test erst mach 10 tagen gemacht wird laut Protokoll des Sanitätsbetriebes

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 8 Tage

WHO/Europa sieht die Zahlen, befürchtet dass die Quarantäne zu kurz angesetzt ist,

Anja
Anja
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@Mezcalito aber selbst dann verstehe ich nicht, weshalb seit Tagen kaum mehr neue “geheilte” dazu kommen… seit Wochen haben wir wieder viele Neuinfizierte, dann müssten doch auch langsam mal die “geheilten” mehr werden… oder werden momentan kaum mehr tests an bereits erkrankten gemacht….

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 8 Tage

An die minusdrücker, ich spreche nicht von mir, ich schreibe was die WHO sagt. Von mir aus kann man auch nur 8 Tage Quarantäne machen, wenn ein Virologe bestätigt, dass das genügt

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Ein Tag ohne die neuesten Coronazahlen und ich würde verrückt 😜 werden.

Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

De zohln wern zu a sucht 🤣🤷‍♂️ i doworts in da früh schu gor nimma biss die neuen Zohlen kemmen 😅

Guennl
Guennl
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Wann handelt das LAnd?

Bei 913 neu getesteten sind 189 neu infizierte. Das entspricht 20,7 %. Die 7 Tage Inzidenz 291,5

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
1 Monat 8 Tage

Hallo @Guennl,

weil der Unfug mit dem Inzidenzwert 291,5 hier fleissig weitergetragen wird…
Darf ich den Rechenweg erfahren?

Das ist Dreckschmeisserei auf Südtirol, ein Papagei plappert es vor und der Chor der wohlbekannten Mitglieder stimmt freudig ein..

Das “LAnd” handelt, so irgend möglich bleibt soziales Leben offen, es ist der Weg der Vernunft. Alles andere ist nur Vernichtung von Wirtschaftszweigen und ein Treiben der Leute in die Narrenhäuser.

Und es bleibt dabei, in der Fläche Südtirols (bei den “dummen Dörflern”) ist das Infektionsgeschehen weiterhin eine Randerscheinung und hätte ich ab morgen Urlaub würde ich komplett bedenkenlos meine Koffer packen.

Auf Wiedersehen in Südtirol

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Andreas
dann würde ich mal selbst beginnen und Details zu den täglichen Auswürfen mit posten.
Du bist das Paradebeispiel dafür, dass Unfung irgendwo gelesen wird, mit der eigenen Meinung verbunden wird und dann hier zum besten gegeben wird. Ein Beispiel? Hier in diesem Kommentar: “Es bleibt dabei, in der Fläche Südtirols ist das Infektionsgeschehen eine Randerscheinung.” wie kommst du auf diese “tiefgründige” Analyse? achtung, war eine rethorische Frage, wollte nur deine Heuchelei aufzeigen.
“Dreckschmeisserei auf Südtirol”, du scheinst unser Land wahrlich nicht zu kennen, bis auf den Berghof im Vinschgau.

Tatsache
Tatsache
Neuling
1 Monat 8 Tage

@Faktenchecker
Sag mir mal eine Sache…
welchen Beruf gehst du nach??
Ich hab noch nie so einen veränstigsten und Panikverbreitenden Menschen wie dich gesehen!
Abgesehen davon das du meiner Meinung nach
Von Wirtschaft und Gesundheit 0 Ahnung hast..

Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Worum isch Südtirol mit weniger infizierten so viel letza wie Nordtirol? Viel die höhere Sterberate?

allesnurzumschein
1 Monat 8 Tage

Besseres Sanitätswesen und mehr Kapazitäten???

LisaMariee
LisaMariee
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Schockierend sette zohln.. itz mog amol di politik aufwochn u eps untornemmen u net sette lächerliche regeln! 2 tote, mehr als 100 in kronknhaus u fosht 190 infizierte.. wennse iatz net longsam aufwochn sig i schworz u mir megn ins widdo olle einsperrn lossn..

tobias.peter
tobias.peter
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Wie gut, dass unsere Freunde aus dem Norden immer alles besser wissen….Moxikanien lässt grüßen…

shanti
shanti
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Hahaha…die legen sich die Zahlen wie sie ds brauchen!

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 8 Tage

Natürlich macht mit 79 Fällen in Bozen eine Menge der Summe aus.
Leifers auch wieder einige viele. Und 14 Personen von auswärts. Und diese 14 machen mir mehr Sorgen. Was ist wenn viele Lombarden wieder ihren Heimatort verlassen und ihre Ferienwohnungen hier beziehen ?

wpDiscuz