495 Neuinfektionen bei 2.546 Abstrichen - ein neues Todesopfer

Coronavirus in Südtirol: Nun 28 Patienten in Intensivbetreuung

Dienstag, 03. November 2020 | 11:12 Uhr

Bozen – In Südtirol waren mit Stand Dienstagvormittag 6.552 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. In den vergangenen 24 Stunden kamen 495 Neuinfektionen bei 2.546 untersuchten Abstrichen hinzu, teilte der Südtiroler Sanitätsbetrieb mit. Zudem wurde ein weiterer Todesfall in Zusammenhang mit dem Virus verzeichnet. Damit stieg die Zahl jener, die mit oder an Covid-19 verstarben, auf 320 Personen an. 2.976 Menschen konnten bisher wieder für gesund erklärt werden.

In den Spitälern mussten 219 Corona-Patienten auf der Normalstation behandelt werden, 28 benötigten intensivmedizinische Betreuung. In Privatkliniken waren 68 Betroffene untergebracht, in der Einrichtung in Gossensaß 83, hieß es. In Südtirol wurden bisher 240.990 Coronatests durchgeführt.

Tabelle der positiv Getesteten und Geheilten nach Gemeinden am 03.11.2020 
Tabelle der sich in Quarantäne befindlichen Personen nach Gemeinden am 03.11.2020

Die Zahlen im Überblick:

Untersuchte Abstriche gestern (02. November): 2.546

Neu positiv getestete Personen: 495

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 9.848

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 240.990

Gesamtzahl der getesteten Personen: 123.854 (+1.063)

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 219

In Privatkliniken untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 68

In Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 83

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 28

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 320 (+1)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 7.474 (darunter 2 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 30.818  (darunter 1.527 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 38.292

Geheilte Personen: 2.976 (+2); zusätzlich 945 (+1) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden . Insgesamt: 3.921 (+3)

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 368, 231 geheilt

Positiv getestete Basis- und Kinderbasisärzte: 21 (15 geheilt)

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

64 Kommentare auf "Coronavirus in Südtirol: Nun 28 Patienten in Intensivbetreuung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
einesie
einesie
Tratscher
24 Tage 2 h

BITTE liebe Südtiroler. so wenig Kontakte wie möglich. olls vomeidn wos net sein muss. Holtmo zomm..
Egal wer odo wos Schuld isch odo wer Fehla gimocht hot. do kemmo lame zusommen ausa. und jo i kennra positiva und jo es geht ihnan net guit obwohl relativ jung und net vorerkrankt!

letzwetto
letzwetto
Grünschnabel
24 Tage 1 h

und die an einsamkeit sterben, pflegeheime zb., werden die auch als covid tote gezählt?

Ojeoje
Ojeoje
Grünschnabel
24 Tage 1 h

Des gebettle nutzt a nix

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
24 Tage 35 Min

@einesie…👍 du hast es emotional sehr gut auf den Punkt gebracht. Was mich aber erschüttert, sind die vielen 👎, die ich mir nur so erklären “könnte”, nämlich haben den Dialekt nicht verstanden oder anderweitige unheilbare Defizite….

Panettone
Panettone
Grünschnabel
24 Tage 3 Min

Anstieg um mehr als 100% im Vergleich mit dem Dienstag der Vorwoche. Es ist eine Frage der Stunden mittlerweile bis die Kliniken explodieren. Es ist an der Zeit, dass die Südtiroler endlich zur Vernunft kommen und soviel Disziplin und Selbstkonrtrolle beweisen, und Kontakte runterschraufen.

Sag mal
Sag mal
Kinig
23 Tage 23 h

einesie 😳 .Halte die Vorschriften ein .Aber nicht wegen Deinem Aufruf😂

Sag mal
Sag mal
Kinig
23 Tage 23 h

@Ars Vivendi ich bin kein Corvid19 Leugner.Hab 👎gedrückt bei einesie weil mir Scheinheiligkeit zuwider ist.

berthu
berthu
Universalgelehrter
23 Tage 22 h

Ja wenn man mehrer Tage die Zahlen “nachholt” gibts einen Ansprung…

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
23 Tage 22 h

@Sag mal…es muss niemand einen Kommentar lesen und bewerten

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
23 Tage 22 h

@Sag mal..du unterstellst @einesie Scheinheiligkeit ?? Ist sie ? dir persönlich bekannt oder erlaubst du dir nur eine Fre…..🤮🤮 ???

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
23 Tage 22 h

@Sag mal..hatte ganz vergessen zu erwähnen, dass ich ja dann auch “scheinheilig” bin….

Panettone
Panettone
Grünschnabel
23 Tage 22 h

In der letzten Woche hat es in Südtirol 2.851 nachgewiesene Neuinfektionen gegeben. Mit der Bevölkerungszahl von Südtirol von 2016 entspricht das 0,547% aller Südtiroler. Unglaublich!!! Mehr als ein halber Prozent der Südtiroler sind innerhalb der letzten 7 Tage nachgewiesene Neuinfektionen.

Zugspitze947
23 Tage 21 h

sel muansch lei DU 🙁

einesie
einesie
Tratscher
23 Tage 21 h

@Sag mal wos isch an den scheinheilig? se muschemo doklärn? i hon ongst… ongst dass leit sterbn in de vielleicht gholfn wearn kennat wenn di situation ondoscht war.
net um mi. i bin 35 und wur den virus schun ibolebn. obo wir san insra elton gegnübo voontwortlich. du net?

bislhausverstond
23 Tage 21 h

Olls wos net covid isch, isch unrelevant, sei es ba die kronkheitn, behondlungen wia ban sterbn…. Traurig leimehr😭

einesie
einesie
Tratscher
23 Tage 20 h

@bislhausverstond i hon gschriebn leit wos gholfn wearn kannt wenn die situation ondoscht war. se konn a a herzinfarkt sein. obo wenn koan plotz in kh isch odo koan ambulanz ma frei…

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
23 Tage 19 h
Hallo @einesie, scheinheilig hätte ich es nicht genannt aber diese ganzen “jetzt müssen wir alle dies und jenes unbedingt machen”-Beiträge gehen mir auch auf den Geist. Das ist Apostelgehabe, in aller Regel von Zeitgenossen denen der Coronakrempel nicht an die Existenz greift.. Mir gefallen Beiträge wie “ich persönlich begegne dieser Situation so und so”. “So wenig Kontakte wie möglich” wird Krankenpfleger, Busfahrer und Supermarktkassier als Ratschlag sicher weiterhelfen wenn sie daheim ihre Kinder welche stundenweise bei Grosseltern/Nachbarn geparkt wurden in Empfang nehmen. Und nach Feierabend als Dank dann als Freizeit nochmal ums Haus spazieren dürfen. Ich mache mit Dutzenden anderen… Weiterlesen »
einesie
einesie
Tratscher
23 Tage 18 h

@Andreas1234567 habs nicht alles gelesen ist mir zu lang 😄✌🏻

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
23 Tage 18 h

@Andreas1234567..oha, das ist mal wieder ein “Original Andreas”. Erkläre doch bitte, was daran “Apostelgetue” ist, wenn ein/e MitkommentatorIn aus Sorge um Aller Gesundheit darum bittet, vorsichtig zu sein und sich an die vorgegebenen Regeln zu halten ? Viel Spaß bei deinen “Nachtschichten”, bleib gesund und optimistisch

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
23 Tage 18 h

Hallo @Günter,

hab eben eine Abneigung gegen selbsternannte Klassensprecher.

Selbst komme ich mit den Gesetzen und Regeln nicht mehr hinterher und kann sie auch nicht mehr umsetzen, muss arbeiten und irgendwie auch dahin kommen.
Es gilt zum Beispiel bei uns (D) die Regel “nur maximal 5 Personen aus 2 Haushalten” diese Regel breche ich täglich gezwungenermassen sehr oft, geht nicht anders.
Das ist meine persönliche Situation und die schildere ich so.
Jetzt einen Aufruf zu starten es mir gleich zu tun verkneif ich mir.

Auf Wiedersehen in Südtirol

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
23 Tage 17 h

@Andreas1234567..ok, das ist deine Situation und ich akzeptiere das so. Aber ein wenig mehr Empathie und Fingerspitzengefühl für die Gefühle und Sorgen anderer Menschen ist auch nicht verkehrt..

bubbles
bubbles
Superredner
23 Tage 17 h

@einesie
Ebm, Angst. Angst ist der schlechteste Begleiter. Geh in den Verstand, nicht in deine Gefühle.

genau
genau
Kinig
23 Tage 16 h

@bubbles

Im Momemt regiert aber die Angst und kopflose Panik! 🙈
Etwas differenzierter zu denken wäre vieleicht auch eine Lösung.

einesie
einesie
Tratscher
23 Tage 15 h

@genau na panisch bini net. obo longsom gennmo de gonzn voharmlosa und masknvoweigara lama no afn sack. mir sitzn olla in gleich boot. do gibs nimma viel zi differenziern.

Pazzoide
Pazzoide
Grünschnabel
23 Tage 8 h

@Andreas1234567
du musst, arbeitstechnisch, ihr appell richtet sich wohl vorallem an jene, die aus unerfindlichen gründen nicht wollen…

Universalgelehrter
23 Tage 7 h

@bubbles
Wenn Sie vernünftig denken würden, würden Sie anders kommentieren. Ihre Kommentare letzthin zeugen nicht von Vernunft, sondern von Egoismus und Emotionalität in Bezug auf Ihre eigene Situation.

bubbles
bubbles
Superredner
23 Tage 5 h

@Fahrenheit
Danke das sie so Vernünftig sind. Ohne ihre Vernunft würde die Welt wohl untergehen. Sie sind mein Held. Und ich verstehe ihre Vernunft einfach nicht. Schande über meine Gedanken. Bitte bestrafte mich indem sie mich beleidigen und sie sich selbst in die Höhe heben. Sehr gut. Sehr Vernünftig, wie immer.

Gruentee6
Gruentee6
Grünschnabel
24 Tage 1 h
In Slowenien wurde das Wochenende 3,6 Mio getestet. 38.000 Positive ca. 1%. Nächstes Wochenende folgt dann die 2. Runde. Und die Slowakei geht auch nicht in den Lockdown; sind die in der Sanität besser aufgestellt als wird? Was würde man machen, wenn man alle Südtiroler heute testen würde und man hätte dann plötzlich 1% Positive mehr; sozusagen 5.200 Positive an einem Tag. Gäbe es dann den Lockdown vom Lockdown? Intensivbetten sind noch nicht mal zur Hälfte belegt, denn lt. einem Interview von Zerzer hat Südtirol 60 Intensivbetten, welche notfalls auf 90 aufgestockt werden. Deshalb ist die Situation durchaus noch unter Kontrolle.… Weiterlesen »
einesie
einesie
Tratscher
24 Tage 50 Min

fohr amol innin af covid intensiv..mochschdo amo selbo a bild vor ort.

AlleswisserSuperhirn
24 Tage 28 Min

Wie Chin, die ganze Bevölerung durchtesten und die Geschichte hat ein Ende.

Gruentee6
Gruentee6
Grünschnabel
23 Tage 22 h

@einesie Ist leider nicht möglich…aber ich kenne 2 Personen die kürzlich dort waren als Patienten

Gruentee6
Gruentee6
Grünschnabel
23 Tage 22 h

@AlleswisserSuperhirn Ja klar, China hat alle 1,4 Mrd. Einwohner getestet…und das immer wieder… Träum weiter..

ahiga
ahiga
Superredner
23 Tage 22 h

@ gruentee
zum verständniss…wenn sich diese 5200 an einem tag, alle gleichzeitig den fuss brechen,,was wäre dann los?
dann wäre stress im spital..sonst gar nix…am nächsten tag schätze ich, wären die alle wieder zuhause..
bei covid ist das gaaanz anders….die bleiben wochenlang im spital..und da liegt das problem…also wo, sollen die mit den gebrochenen füssen dann hin?
vielleicht verstehts der eine oder andere ja so…

einesie
einesie
Tratscher
23 Tage 21 h

@Gruentee6 und? homse gsog es wor wellnessurlaub?

FIRETIM
FIRETIM
Neuling
23 Tage 21 h

ba dir kennt mol dass gor kon Tau hosch fa der gonzn Gschicht😡😡😡

bislhausverstond
23 Tage 21 h

Vielleicht kanntnse amol von sella stootn oschaugn, obor sell war ihmen sichor zu ketz, zuazugebn, dass es de vielleicht bessa mochn

bislhausverstond
23 Tage 21 h

9 millionen menschn innerholb von 1 woche….rein rechnerisch missat des südtirol in an holbn tog schoffn🤔 obor mir warn mit 2 wochn a schun üborglücklich🤭

xyz
xyz
Superredner
23 Tage 21 h

Betten schun, lei kuan Personal. Zem nutzt dir es Bett a net viel!

Gruentee6
Gruentee6
Grünschnabel
23 Tage 20 h

@xyz Personal ist wichtig; Aber Betten und ganze Apparaturen usw. sind auf intensiv noch wichtiger. Personal ist zum Glück flexibler. Oder denkst du man heilt schneller wenn die ganze Zeit jemand neben deinem Bett steht…

Gruentee6
Gruentee6
Grünschnabel
23 Tage 20 h

Firetim……wenn i a lei wianig Tau hon, nor honni olm no mehr als du 😉

Gruentee6
Gruentee6
Grünschnabel
23 Tage 20 h

@einesie Natürlich kein Wellnessurlaub – starke Lungentzündung: Zum Glück nicht “intubiert” und alles gut gegangen – war im Frühjahr. Kann leider vorkommen..

frei
frei
Grünschnabel
23 Tage 19 h

So isches, a bissl do und sem testen sell bring gor nix, wenn donn miasen wia in china Olle innerhalb kürzester Zeit getestet werden weil lei so hosch a reelle Übersicht

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
23 Tage 18 h

@xyz…stimmt, im Falle eines Falles könnte man ja sein eigenes Bett mitbringen….🙈

LisaMariee
LisaMariee
Tratscher
24 Tage 3 h

Schlechte Nachrichten.. Den 28 Patienten auf Intensiv wünsche ich dass sie es schaffen und eine schnelle und gute Genesung.. und auch den ganzen hospitalisierten Patienten eine gute Besserung!! Und den Angehörigen des Verstorbenen mein Beileid!!

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
24 Tage 3 h

Detail am Rande, in den Privatkliniken ist die Zahl der untergebrachten Covid-19 Patienten von gestern auf heute um zwei gesunkenen.

einesie
einesie
Tratscher
24 Tage 2 h

wern wo intensiv sein…. 😔

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
23 Tage 18 h

@Calimero….heißt was ?? Geheilt und entlassen, verstorben und/oder auf eine Intensivstation mit Beatmung verlegt ?? Denn Intensivbetten und solche mit Beatmungsmöglichkeit müssen auch noch unterschieden werden.

LisaMariee
LisaMariee
Tratscher
24 Tage 3 h

Es wurden knapp 300 Test mehr gemacht als gestern und knappe 100 Personen sind mehr getestet worden und die Zahl ist um 58 gestiegen.. 46,56 der neu getesteten Personen sind positiv!!

AlleswisserSuperhirn
24 Tage 2 h

Und, was willst du uns sagen…
Ist es gut oder schlecht?

Two
Two
Grünschnabel
23 Tage 23 h

Also gut oder wie? Ein Kommentar ohne Kommentar ist irgendwie schwer zu verstehen.

berthu
berthu
Universalgelehrter
23 Tage 22 h

logisch, man testet nur die mit Symptomen, also können Symptome auch zu 50% täuschen.

loki
loki
Grünschnabel
24 Tage 3 h

Meiner Meinung nach müssten jetzt jene, welche sich ab morgen noch außerhalb der Provinz (wo die Regelung nicht so streng ist) im Urlaub befinden, bei ihrer Rückkehr in Quarantäne begeben oder einen Test machen.

freigab
freigab
Neuling
23 Tage 14 h

Wenns bei uns schon am schlimmsten ist, wieso soll dann noch jemand in Quarantäne wenn er zurückkommend?????
Die Logik versteh ich nicht….

wellen
wellen
Universalgelehrter
24 Tage 2 h

Weia. Entweder sind dank lockdown In 2 Wochen die Patientenzahlen runter oder Gnade uns Gott. Helft alle mit !

primetime
primetime
Universalgelehrter
24 Tage 28 Min

Ja, ich gehe arbeiten und zahle die Steuern

Diezuagroaste
Diezuagroaste
Tratscher
24 Tage 42 Min

Jetzt ist der Lockdown. Die Intensivbetten sind überschaubar belegt und Jeder weiß Bescheid. Also bitte endlich Ende der Hysterie!

tobias.peter
tobias.peter
Grünschnabel
23 Tage 23 h

So viele Experten hier…unglaublich…

berthu
berthu
Universalgelehrter
23 Tage 22 h

hat man hier die ca 1000 von Hausärzten positiv gemeldeten, von Sanität verschlampten, einbezogen, was den Ansprung ausmacht? Diese ganze verlogene Zählerei kostens unsinnig viel Zeit und Geld, anstatt sich die Sanität um ihre Kernaufgabe bemüht.

1
1
Neuling
23 Tage 19 h

Jeden interessieren immer nur die Patienten auf der Intensivstation. Aber was ist mit den fast 300 auf den Normalstationen bzw. Privatkliniken? Glauben alle, dass die sich selbst versorgen? Es scheint viele noch immer nicht genug zu erschrecken, dass sie endlich verstehen, wie wichtig es ist sich an die Regeln zu halten.

Brennholzverleih
23 Tage 22 h

@ Ars Vivendi..die Zählungen funktioniern sehr oft nicht.Es geht oft alleine ein oder zwei
👎 mit. Weiss nicht ob gewollt oder technischer Defekt.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
23 Tage 18 h

@Brennholzverleih…danke für den Hinweis.

Panettone
Panettone
Grünschnabel
23 Tage 22 h

In der letzten Woche hat es in Südtirol 2.851 nachgewiesene Neuinfektionen gegeben. Mit der Bevölkerungszahl von Südtirol von 2016 entspricht das 0,547% aller Südtiroler. Unglaublich!!!

Storch24
Storch24
Kinig
23 Tage 17 h

Was macht Trient richtig, dass sie täglich nu4 so wenig infizierte haben. Was machen die besser ?

freigab
freigab
Neuling
23 Tage 14 h

Hab das mal recherchiert…..
Trient hat gestern z.b. um die 1500 Abstriche gemacht, wir ca. 1000 mehr!
Am 31. Oktober hat Trentino und Südtirol je 3000 Abstriche ausgewertet, nur hat man dabei bei uns ca. 1500 “Neue” getestet und im Trentino nur ca. 700, also nicht mal die Hälfte……deswegen sind Ihre Zahlen so niedrig!

wpDiscuz