Temperatursprung um elf Grad

Der Föhn lässt seine Launen im Vinschgau aus

Samstag, 11. Dezember 2021 | 10:14 Uhr

Latsch – In Latsch im Vinschgau ist am heutigen Samstag in der Früh die Temperatur innerhalb einer Stunde schlagartig angestiegen, berichtet die Nachrichtenagentur Ansa. Schuld daran ist der Föhn.

Um 5.00 Uhr am Morgen zeigte die Wetterstation des Landes noch minus sieben Grad an. Eine Stunde später wurden plötzlich vier Grad plus gemessen.

Beim Föhn handelt es sich um einen Fallwind. Wenn er von Norden den Alpenhauptkamm überwindet, bringt er warme Luft mit ins Tal. Die sorgt mitunter für erhebliche Temperatursprünge.

In Bozen dürften die Temperaturen deshalb heute von minus sechs Grad in der Früh bis auf plus zehn Grad steigen.

Auf den Bergen bleibt es hingegen eisig: Auf einer Höhe von 2.000 Metern ist mit minus sieben Grad zu rechnen. Ab 3.000 Meter sind es sogar minus zwölf Grad.

Von: mk

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Der Föhn lässt seine Launen im Vinschgau aus"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Bissgure
Bissgure
Tratscher
1 Monat 10 Tage

es isch winto 🤣 sem isch olls normal .

peterle
peterle
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Sauna für die sonnenverwöhnten Vinschger.

Roby74
Roby74
Superredner
1 Monat 9 Tage

@peterle
Frag mal jemanden der in Tschengls wohnt,wie sonnenverwöhnt er in den Wintermonaten ist😆😂😅🤣!!!

Faktenchecker
1 Monat 9 Tage

Meteorologen haben gelernt, dass der Föhn ein Wind von Süden ist und nicht vom Nordpol kommt.

Faktenchecker
1 Monat 9 Tage

Ich empfehle https://www.windy.com

wpDiscuz