Carabinieri versorgen an einem Tag sechs verunfallte Skifahrer

Die Engel auf den Skipisten von Ratschings

Freitag, 29. Dezember 2023 | 11:24 Uhr

Ratschings – Im Skigebiet Ratschings waren die Carabinieri auf Skiern in den vergangenen Tagen gefragt. Allein am Donnerstag galt es, sechs Einsätze abzuarbeiten, nachdem es zu Unfällen auf der Piste gekommen war. In zwei Fällen mussten die Patienten vom Notarzthubschrauber Pelikan 3 ins nahegelegene Krankenhaus Sterzing transportiert werden. In den anderen Fällen erfolgte der Transport über den Motorschlitten oder die Trage.

Laut den Carabinieri ist oftmals zu hohe Geschwindigkeit der Auslöser für Unfälle auf den Skipisten. Auch Buckel auf anspruchsvollen Abfahrten bringen so manchen Skifahrer oder so manche Skifahrerin an die Grenze ihres Könnens und zum Kontrollverlust.

Seit Beginn der laufenden Skisaison haben die Pisten-Carabinieri in Ratschings 50 verunfallte Personen gezählt. Darunter fallen auch jene Personen, die sich beim Sturz von Bäumen auf die Liftanlage am 23. Dezember verletzt hatten.

Von: luk

Bezirk: Wipptal

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Speedy Gonzales
Speedy Gonzales
Superredner
2 Monate 4 Tage

Wäre dafür nicht die Pistenrettung zuständig ?

Faktenchecker
2 Monate 4 Tage

Helfen muss jeder der in der Nähe ist.

marher
marher
Kinig
2 Monate 4 Tage

Speedy Gonzales@ sie haben aber auch wirklich keine Ahnung vom Pistendienst.

N. G.
N. G.
Kinig
2 Monate 4 Tage

Wieso, dürfen anwesende Carabinieri nicht zu Ersthelfern werden?

krokodilstraene
krokodilstraene
Universalgelehrter
2 Monate 4 Tage

in den meisten Skigebieten sind carabinieri für den Pistendienst und damit auch für die Pistenrettung zuständig und eigens dafür eingeteilt

Ivan
Ivan
Neuling
2 Monate 4 Tage

Die Carabinieri übernehmen den Pistendienst in Ratschings.

Waiby
Waiby
Tratscher
2 Monate 4 Tage

bravo carabinieri ihr seid super

Waiby
Waiby
Tratscher
2 Monate 3 Tage

ich weiss nicht was ihr immer gegen die carabinieri habt

wpDiscuz