36-Jähriger angezeigt - eigenes Projekt

Drogen an Schulen: Merans Ortspolizei greift durch

Mittwoch, 11. November 2020 | 11:31 Uhr

Meran – Die Ortspolizei Meran/Burggrafenamt setzt den Kampf gegen den Drogenhandel fort. Im Oktober konnten die Polizeibeamtinnen und -beamten verschiedene Mengen an Suchtmitteln beschlagnahmen. Ein 36-Jähriger wurde dabei erwischt, wie er versuchte, vor einer Meraner Oberschule Rauschmittel zu verkaufen. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

“Sichere Schulen” heißt das Projekt zur Gewährleistung der Sicherheit im urbanen Raum, an dem sich die Stadtgemeinde Meran im Rahmen eines Einvernehmensprotokolls mit dem Regierungskommissariat für die Provinz Bozen beteiligt. Dabei konnte die Meraner Ortspolizei im Oktober acht Ordnungswidrigkeiten wegen Besitzes von Drogen für den Eigenverbrauch und drei Ordnungswidrigkeiten wegen Drogenhandels feststellen. Insgesamt 30,70 Gramm Marijuana und Haschisch wurden beschlagnahmt.

Bei einer Kontrolle im Marconi-Park, wo sich Ende Oktober eine Gruppe von Jugendlichen ohne Mund- und Nasenschutz aufhielt, haben die Polizeibeamten einen 20-Jährigen durchsucht und dabei 21 Dosen Marijuana und Haschisch (insgesamt 41 Gramm) gefunden. Im Zuge einer anschließend von der Staatsanwaltschaft verfügten Hausdurchsuchung wurden in der Wohnung des jungen Mannes weitere Rauschmittel – vorwiegend Marijuana und Haschisch und insgesamt 6,65 Gramm – sowie zehn Geldscheine zu je 50 Euro beschlagnahmt.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Drogen an Schulen: Merans Ortspolizei greift durch"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
brunner
brunner
Universalgelehrter
17 Tage 15 h

Offiziell leugnen die Schulen immer wieder das Drogenproblem….in Wirklichkeit siehst anders aus! Bravo Ortspolizei!

elvira
elvira
Universalgelehrter
17 Tage 14 h

drogen gibs iberoll, nit lai in schulen!

JackR.
JackR.
Grünschnabel
17 Tage 13 h

Ich würde eher sagen, Schulen leugnen es, weil es nur einzelne und nicht massen betrifft.

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
17 Tage 13 h

Klar sieht es anders aus.
Wo die Nachfrage ist, gibt es auch das entsprechende Angebot, ganz gleich ob Schulen, Discos oder anderswo.
Man will es nur nicht wahrhaben in der heilen Welt der Politik.

Faktenchecker
17 Tage 12 h

Den offiziellen Link bitte!

Nik1
Nik1
Superredner
17 Tage 15 h

Bitte alle Oberschulen kontrollieren.

Besserwisser1988
Besserwisser1988
Grünschnabel
17 Tage 11 h

Sein die sem net olle zua?

erika.o
erika.o
Superredner
17 Tage 15 h

“freiem Fuß angezeigt”
dem ist nichts mehr hinzuzufügen
… da weiß man schon alles

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
17 Tage 9 h

ich verstehe sowieso nicht warum man nicht bei solchen Leuten nicht Kontrollen im Sinne Wohlstand macht. Was fährt er für ein Auto, Smartphone, ecc? Woher hat er das Geld?

erika.o
erika.o
Superredner
17 Tage 7 h

@sakrihittn
sogar in Schulen gibt es separate Benimmdichregeln
…manchmal kommts mir so vor als hätte man richtig Angst ein oder durch zu greifen

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
9 Tage 14 h

das kommt dir nicht nur so vor. Das ist so.

elmar
elmar
Superredner
17 Tage 14 h

…wurde Anzeigt solche Leute müssten als mindest Strafe 10 Jahre Arbeitslager bekommen ohne Strafnachlass

eva
eva
Grünschnabel
17 Tage 11 h

DANKE der Ortspolizei! Es ist ALLERHÖCHSTE Zeit , dass gegen den Drogenkonsum was unternommen wird. Da hilft nur das Kontrollieren und Strafen…. auch der Konsumenten!!

Lorietta12345678
17 Tage 14 h

Hoffentlich war er nicht Covid 19 positiv.

Xanthippe
Xanthippe
Grünschnabel
17 Tage 15 h

Vielleicht kam der „Stoff“ online nicht gut an.

thomas
thomas
Universalgelehrter
17 Tage 5 h

bitte auch an den Mittelschulen kontrollieren

wpDiscuz