Hund aus felsigem Gelände gerettet

Erfolgreiche Tierrettung oberhalb von Seit

Donnerstag, 27. Juni 2024 | 21:12 Uhr

Von: ka

Leifers/Seit – Am gestrigen Mittwochabend wurden die Bergrettungsdienste Bozen vom Löschzug Kohlern der Freiwilligen Feuerwehr Bozen zur Unterstützung bei einer Tierrettung gerufen.

Ein Hund hatte sich losgerissen und war hinter der Klausalm in das sehr steile und felsdurchsetzte Gelände Richtung Seit gelaufen. Weil der Hund namens Oskar an seinem Halsband mit einem GPS-Sender ausgestattet war, konnte seine Position bestimmt werden. Aufgrund der einbrechenden Dunkelheit war es jedoch nicht mehr möglich, in diesem extrem schwierigen und absturzgefährdeten Gelände zum Hund vorzudringen.

Bergrettungsdienst im AVS Bozen EO

Die Suche wurde am frühen Donnerstagnachmittag wieder aufgenommen. Es gelang unserer Mannschaft, die genaue Position Oskars zu bestimmen und zu ihm zu gelangen. Seine Leine hatte sich mehrfach um einen Baumstamm gewickelt und so den Hund gefangen gehalten. Im Anschluss konnten wir ihn wohlbehalten seinem Herrchen zurückbringen.

Bergrettungsdienst im AVS Bozen EO

Obwohl Tierrettungen zum Aufgabenbereich der Bergrettungsdienste gehören, ist die Suche nach entlaufenen Tieren nicht selbstverständlich. Wir sind alle freiwillig und ehrenamtlich tätige Bergretter, deren Arbeitgeber nicht viel Verständnis dafür aufbringen, wenn sich ihre Mitarbeiter für derartige Suchaktionen von der Arbeit entfernen müssen, nur weil die Besitzer der notwendigen Sorgfaltspflicht nicht nachkommen.

Bergrettungsdienst im AVS Bozen EO

In diesem Fall war die Auffindung des entlaufenen Hundes nur deshalb möglich, weil aus den übertragenen Signalen des GPS-Senders einerseits seine Position festgestellt werden konnte und andererseits erkennbar war, dass der Hund Oskar seit 24 Stunden immer am selben Ort geblieben war.

Bergrettungsdienst im AVS Bozen EO

Im Einsatz waren neben dem Bergrettungsdienst im AVS Bozen auch der Soccorso Alpino CNSAS Bozen und der Löschzug Kohlern der Freiwilligen Feuerwehr Bozen. Danke für die gute Zusammenarbeit.

Bergrettungsdienst im AVS Bozen EO

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Erfolgreiche Tierrettung oberhalb von Seit"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Linda
Linda
Grünschnabel
23 Tage 16 h

Hoffentlich hat sich das “Herrchen” bei den Bergrettern entsprechend erkenntlich gezeigt!

guenne
guenne
Superredner
23 Tage 8 h

Zumindest einmal ein Herrchen/Frauchen mit Hausverstand.

magg
magg
Superredner
23 Tage 5 h

Zum Glück ist alles gut ausgegangen!
Und wie man im Artikel liest, Dank GPS des Hundes war es leicht, den Hund zu lokalisieren. Daher an alle Hundehalter, die gern mit ihren Vierbeinern wandern gehen, sich zu überlegen den Hund mit einem GPS auszustatten!

wpDiscuz