WWF Bozen übt scharfe Kritik

„Flüchtende Wildtiere mit dem Auto zu verfolgen, ist Tierquälerei“

Freitag, 02. April 2021 | 23:10 Uhr

Bozen – Am Donnerstag, den 25. März wurde auf dem Onlineportal Südtirol News ein Artikel mit dem Titel „Passeiertal: Zwei Wölfe rennen mitten auf der Straße“ veröffentlicht. Zwei flüchtende Wölfe wurden auf der Straße nach Pfelders mit dem Auto verfolgt und gefilmt.

„Vor einem fahrenden Auto zu flüchten und einige Kilometer vor dem Auto herzulaufen, ist ein normales Verhalten sehr vieler Säugetiere. Anstatt von der Fahrbahn zu springen und sich schnell in Sicherheit zu bringen, was deutlich weniger Energie abverlangen würde, laufen die in Panik geratenen Tiere eher geradeaus in Richtung der Straße weiter. Wie das Video zeigt, haben die Tiere erst nach einer beträchtlichen Wegstrecke die Straße verlassen“, so der WWF Bozen.

Wölfe in Pfelders drin….🤬🤬

Posted by Marlies Gögele on Wednesday, March 24, 2021

„Um sich schneller und bequemer fortzubewegen, nutzen Wölfe sowie andere Wildtiere häufig Forstwege, aber manchmal auch Straßen. Wildtiere vor fahrenden Autos herzutreiben, bedeutet für die Tiere sehr viel Stress. Sie verlieren dabei unnötige Energie. Es ist dabei vollkommen unerheblich, ob es sich dabei um einen Wolf oder einen Hirsch handelt. Wird das Tier sehr geschwächt, kann die Verfolgung mit dem Auto für das Wildtier auch tödlich enden. Es stirbt nach womöglich nach Stunden oder Tagen. Das wird nicht gefilmt. Die lustige Musik im Hintergrund lässt an eine Spaßfahrt denken. Aus Sicht des Wildtiers ist es aber das genaue Gegenteil. Die Tiere werden vom Auto erschreckt und reagieren mit einer panischen Flucht“, kritisiert der WWF Bozen.

Reuters – archiv

„Werden flüchtende Tiere mit dem Auto verfolgt, handelt es sich um Tierquälerei. Tiergerechtes Verhalten bedeutet Stress und Panik für die Wildtiere zu vermeiden, die Tiere aus einer angemessenen Entfernung zu beobachten und sie nicht in Bedrängnis oder Lebensgefahr zu bringen“, abschließend der WWF Bozen.

 

Von: ka

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

32 Kommentare auf "„Flüchtende Wildtiere mit dem Auto zu verfolgen, ist Tierquälerei“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
genau
genau
Kinig
11 Tage 22 h

Ja das dachte ich mir auch.
Man sollte diesen Dorftrottel vor dem Auto hertreiben.

Freier
Freier
Grünschnabel
11 Tage 3 h

Ist es möglich daß zu jeder Sache die man macht, schreibt, singt usw. hat irgendeine Pseudovereinigung etwas auszusetzen… ? Schön langsam hab ich genug von duesen Städlern die keine Ahnung haben wie man auf Land lebt… wenn ein Wolf vor einem auf der Strasse rennt kann der nichts dafür !

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
11 Tage 1 h

@Freier
Ja, das ist so. Jeder hat seine Meinung. Z.B. zu Kuhtransport in einer Plastiktüte, Adlerabschuss, Hetzjagd mit dem Auto und Wildschweinfleisch-Verkostung ohne Trichinenschau.

woas i net
woas i net
Neuling
7 Tage 15 h

@Freier man könnte doch einfach langsam fahren? und nicht noch extra gas geben?

andr
andr
Universalgelehrter
11 Tage 17 h

Von tierquälereien reden wenn man einen Wolf zum laufen bringt 🤔🤔 und schnitzel beim Metzger kaufen
Das ist pervers

Jiminy
Jiminy
Kinig
11 Tage 15 h

das ist nicht pervers, das ist leider unsere normale Klischees-Gesellschaft!

Roby74
Roby74
Tratscher
11 Tage 15 h

@andr
😅🤣😂Beim Apotheker wird man wohl kaum ein Schnitzel kaufen können!😉

quilombo
quilombo
Tratscher
11 Tage 15 h

wohl beides, oder?

ferri-club
ferri-club
Tratscher
11 Tage 14 h

andr: ja wozu sollte man dann die Tiere halten? Nur zur verfütterung des Graßes und warten bie es im Stall oder wo auch immer Tod umfällt und dann nur mehrFachgerecht entsorgen?? Verstehe den sinn nicht dann ist wohl eher höchste zeit für ein Umdenken des verbrauchers und nur auf TIergerechte Haltung zu setzen und Vermarkten.

andr
andr
Universalgelehrter
11 Tage 13 h

@ferri-club
ich bin gegen massentierhaltungen und lebendtransport ins Ausland zb. Nach Saudi Arabien ich bin für artgerechtes halten von Tieren und keine 1 Euro schnitzel das man im Teller liegenlässt vielleicht kannst du mir folgen🙃

Offline
Offline
Universalgelehrter
11 Tage 7 h

@andr..wieviele der Zehntausenden Tiere, die beim Stau im Suezkanal über viele Tage in engsten Verhältnissen eingepfercht waren, dieses Martyrium überlebt haben, wird man wohl nie erfahren. Solche Transporte sind einer zivilisierten Welt unwürdig und gehören SOFORT verboten.

Ninni
Ninni
Kinig
11 Tage 18 h

Wer Tiere nicht respektiert,
verdient selber keinen
RESPEKT !

Jiminy
Jiminy
Kinig
11 Tage 15 h

sagen wir mal die Wahrheit: wären es Hunde gewesen, dann …. aber weil es sich eh nur um böse Wildtiere handelt….

bern
bern
Universalgelehrter
11 Tage 10 h

Ich hätte ihnen einen kleinen Gruß von all den gerissenen Lämmern nachgeschickt.

Oma
Oma
Superredner
11 Tage 16 h

Möchte nicht wissen was solche Charaktere sonst noch alles treiben wenn ihre Opfer chancenlos sein🙈

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
11 Tage 15 h

Vielleich Kinder erziehen ?

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
11 Tage 19 h

… Werden flüchtende Tiere mit dem Auto verfolgt, handelt es sich um Tierquälerei…

Wozu sollte man Tiere verfolgen und filmen?
Was man nicht alles macht, um Schlagzeilen und mediale Aufmerksamkeit zu erhalten.

andr
andr
Universalgelehrter
11 Tage 12 h

Innerhalb seines Territoriums legt ein Wolf täglich weite Strecken bis zu 20 Kilometer zurück.

5 min laufen ist für einen Wolf ein klaks also beruhigt euch

Offline
Offline
Universalgelehrter
11 Tage 7 h

@andr..jetzt habe ich die Motivation für diese Aktion verstanden. Der “ich weiß gerade nicht, wie ich ihn nennen soll”, also Der am Steuer im Auto war als “Personal Trainer” und “Schrittmacher” unterwegs…🙈😡

ferri-club
ferri-club
Tratscher
11 Tage 6 h

Offline, ja könnt sein villeicht auch zu forschungszwecke, Studie, man mach in letzter Zeit sowieso über jeden erdenklichen Furz eine Studie die mil. kostet warum denn nicht auch von Wölfen, so kommtman villeicht zu einer überzeugung die müssen weg die rennen ja schneller als ihre Opfer. Wissenschaftilch bewiesen mit Video.

Roby74
Roby74
Tratscher
11 Tage 15 h

Solche Individuen gehören bestraft☝🏼!Sehe keinen Sinn darin,egal um welche Tiere es sich handelt,sie mit dem Auto zu hetzen.🤬😠😡

Sag mal
Sag mal
Kinig
11 Tage 14 h

wird Er nun bestraft oder nicht?!

sepp52
sepp52
Grünschnabel
11 Tage 11 h

Vielleicht isch er nur auf die Arbeit gefahren , und die Wölfe waren zufällig im Weg , hätte er sollen aussteigen und zur Seite treiben oder?
Darf man sich mit dem Auto nicht mehr auf der Straße bewegen, haben da jetzt auch die Wölfe das recht.
Wo das noch einmal hin führt ??

wellen
wellen
Universalgelehrter
11 Tage 15 h

Massentierhaltung und das Fleisch graus danach essen, ist auch Tierquälerei und macht die Menschen krank und verroht den Geist.

Mikeman
Mikeman
Kinig
11 Tage 12 h

@ wellen
Genau,scheinheilige und falsche Leute ohne Ende, zehnmal schlechter als Judas aber bei jeder Gelegenheit über andere wettern,zum k………..
solche Wesen 🤮.

Offline
Offline
Universalgelehrter
11 Tage 14 h

Geistige “Tiefflieger” benutzen gelegentlich auch das Auto…

shanti
shanti
Tratscher
11 Tage 17 h

Sehr gut!!

Gustl64
Gustl64
Tratscher
11 Tage 10 h

Wenn Nutz- und Haustiere auf Weiden von Wolf und Bär angefressen werden, ist das auch Tierquälerei. Tiere sind fühlende Lebewesen, egal ob wildlebend oder auf dem Bauernhof. Erhebt der WWF seine Stimme auch, wenn Nutztiere in Lastwägen und in Containern durch Europa und übers Meer verfrachtet werden!? Da herrschen wohl eher großes Schweigen und große Tatenlosigkeit.

Tanne
Tanne
Universalgelehrter
11 Tage 7 h

©Gustl64 Wenn sich jemand gegen Tiertransporte einsetzt dann der WWF und auch andere Tierschutzorganisationen.

ebbi
ebbi
Superredner
11 Tage 4 h

Wildtiere in einem Gebiet anzusiedeln, in dem kein Platz für sie ist bzw. sie nicht ungestört leben können ist auch Tierquälerei.

Gustl64
Gustl64
Tratscher
11 Tage 3 h

Ebbi@ Da haben sie vollkommen Recht!

Alex_001
Alex_001
Neuling
7 Tage 6 h

Ma miasat sui lei in plotz lossn der sui kheart und nit olm weitr und weitr ausbauen und in lebmsraum dieser Tiere indringen und nr ausreden suachn um si wieder auszurotten

wpDiscuz