500 Kilo beschlagnahmt

Gadertal: Verdorbene Lebensmittel auf einer Hütte im Skigebiet

Montag, 01. April 2019 | 16:21 Uhr

Gadertal – Die Carabinieri der Sondereinheit NAS aus Trient haben im Gadertal gemeinsam mit den örtlichen Beamten den Betreiber einer Hütte in einem Skigebiet angezeigt, nachdem sie rund 500 Kilogramm verdorbene Lebensmittel entdeckt hatten.

Die Lebensmittel waren in einem Magazin aus Holz gelagert, dessen Bau nicht genehmigt und das ursprünglich als Abstellplatz für Werkzeug und Arbeitsgeräte gedacht war.

Die Carabinieri fanden Obst und Gemüse, verschiedene Fleischwaren sowie abgelaufene Fertigprodukte, die nur teilweise eingefroren waren.

Der Wert der Lebensmittel wird auf rund 5.000 Euro geschätzt. Die verdorbenen Produkte wurden beschlagnahmt. Der Hüttenbetreiber muss außerdem eine Verwaltungsstrafe zahlen.

 

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Gadertal: Verdorbene Lebensmittel auf einer Hütte im Skigebiet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Sommerschnee
Sommerschnee
Grünschnabel
24 Tage 22 h

die Spitze des Eisbergs im “Gadetal”? 🤔

Queen
Queen
Tratscher
24 Tage 18 h

Genau im Gadertal, die Hochburg der „Schönen und Reichen“…….

Neumi
Neumi
Kinig
24 Tage 8 h

Einfach nur ein Berg, sonst hätte die Kühlung wohl ausgereicht.

Mutti
Mutti
Superredner
24 Tage 21 h

Und gesperrt werd dei Hütte net? Do konn man gonz schian wos auklaubn, Salmonellen z. B.

Staenkerer
24 Tage 22 h

na dann, mohlzeit!

einesie
einesie
Grünschnabel
24 Tage 20 h

Wie skrupellos manche Gastwirte ihren Gästen gegnüber sind… pfuiteifl

barbastella
barbastella
Superredner
24 Tage 20 h

Pfui🤢🤮!

Simba
Simba
Tratscher
24 Tage 19 h

Warum erfährt man nicht welche Hütte? Das muss man doch wissen.

Storch24
Storch24
Superredner
24 Tage 20 h

Nur weiter so, dann bleiben die Touristen von alleine weg. Braucht niemand mehr zu Jammern, dass wir überlaufen werden

peterle
peterle
Superredner
24 Tage 21 h

Das nennt man dann Hüttenmarende. Mahlzeit, aber anscheinend sollte südtirolweit kontrolliert werden da man gewollt den Tourismus ausbeuten will.

sonne10
sonne10
Grünschnabel
24 Tage 20 h

In den Gastbetrieben gehört mehr kontrolliert,es geht um die Gesundheit der Menschen ! Gerichte werden sogar von den Tellern genommen die zurück in die Küche wandern u.wiederverwertet ! Selbst erlebt als Kochgehilfin ! Auch Angestellte sollen die Augen offenhalten u nicht hinweg sehen !

aufpasser
aufpasser
Grünschnabel
24 Tage 22 h

mir sein guat aufgestellt in Südtirol? Bravo

Mikeman
Mikeman
Kinig
24 Tage 20 h

@ einesie
Du wirst wohl nicht glauben dass es anderswo viel besser zugeht ??
Solche Plätze dienen vor allem  um Kunden auszusackeln ,der Rest
ist Nebensache 😂

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
24 Tage 18 h

Mhhh lecker!

Staenkerer
24 Tage 17 h

wor sich a nit billig, isch jo a a spzialessn wosces nit überoll gib!
ps: i wissat a an betrieb wo lebensmittl in räume glogert wern de schun johrelong koan besn und koane putzhuder gsechn hob!

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Grünschnabel
24 Tage 17 h

April April

Knedl
Knedl
Grünschnabel
24 Tage 9 h

Sellnsa lai sogen wer dassa fest werbung mochen donn iberlegen sie sich vielleicht so zu orbeiten

sonne10
sonne10
Grünschnabel
24 Tage 7 h

Leider sind das Tatsachen ! Mit jeden Dreck kann man Geld machen ! Die Minusdrücker sind die Betreffenden !!! Ja Ja !!

wpDiscuz