Starke Regen- und Hagelschauer in Meran – VIDEO

Gewitter ziehen über Südtirol

Samstag, 22. August 2020 | 18:56 Uhr
Update

Meran/Bozen – Die lokal heftigen Gewitter mit Starkregen und Sturmböen verursachten ab 16.00 Uhr über 300 Einsätze für Südtirols Freiwillige Feuerwehren.

Die Einsatzschwerpunkte waren im Bezirk Meran – mit Schwerpunkt in der Stadt Meran selbst – und im Bezirk Bozen. Aber auch in den anderen Bezirken hatten die Feuerwehren einiges zu tun. Zahlreiche Wassereintritte in Wohnungen, Kellern, Garagen und Betrieben, überflutete Straßen, übergetretene Bäche, gefährliche Äste und umgestürzte Bäume und Baugerüste auf Fahrzeugen, sowie kleinere Vermurungen zählten hier zu den Hauptaufgaben der Feuerwehrleute, die wenige Minuten nach Alarmierung bereits professionell und flächendeckend abgearbeitet wurden. Außerdem wurden sicherheitshalber verschiedene Kontrollfahrten durchgeführt und Bachläufe kontrolliert. Insgesamt wurden landesweit rund 60 Feuerwehren mit rund 800 Freiwilligen Feuerwehrleuten alarmiert und leisteten der betroffenen Bevölkerung großartige Hilfe.

In der Ortschaft Passeier überflutete der Regen die Straßen und verwandelte sie in regelrechte Wasserläufe. Wind und Hagel verursachten erhebliche Schäden. Mittlerweile hat sich das Gewitter ausgebreitet und zieht über das Eisacktal. Schwer getroffen wurden auch Meran und andere Gemeinden der nahen Umgebung, wo ein Gewitter mit schwerem Hagelschlag niederging.

Facebook/Freiwillige Feuerwehr Algund

Auf der Facebookseite des Landesfeuerwehrverbandes wurde folgendes Video hochgeladen. Der Kurzfilm wurde in Meran aufgenommen und verdeutlicht die Ausmaße des Gewitters.

Aktuell zieht eine Gewitterfront mit Starkregen, Sturmböen und Hagel durchs Land und die Feuerwehren sind in den betroffenen Ortschaften (Video aus Meran) bereits zu zahlreichen Einsätzen ausgerückt! 🚒 ⛈ Violenti temporali accompagnati da forti raffiche di vento e grandine si abbattono su diverse zone dell'Alto Adige. Nelle zone colpite (Video di Merano) i Vigili del Fuoco hanno effettuato giá numerosi interventi!

Pubblicato da Landesfeuerwehrverband Südtirol su Sabato 22 agosto 2020

 

Auch in Bozen kam es zu einigen Schäden. Wie andere Freiwilligen Feuerwehren waren auch die Wehrleute von Bozen gezwungen, zu vielen Einsätzen auszurücken. Aufgrund auf den Bahngleisen liegender Äste und Steine musste der Bahnverkehr vorübergehend eingestellt werden. Nachdem die Wehrmänner die Gleise wieder freigelegt hatten, konnte der Bahnverkehr mit Einschränkungen wieder aufgenommen werden. Unter anderem war die Freiwillige Feuerwehr Greis mit sieben Fahrzeugen im Einsatz, um die Surmschäden in Bozen zu beseitigen.

Facebook/Freiwillige Feuerwehr Gries
Facebook/Freiwillige Feuerwehr Gries

Von: sis

Bezirk: Burggrafenamt, Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Gewitter ziehen über Südtirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ninni
Ninni
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Dieser Schaden ist enorm..
lasset diese Unwetter enden 🙈

Allen die z.Zt. helfen ein grosses ❤ liches DANKE

tomsn
tomsn
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Amol unhebn ohne wenn und aber den Klimawandel entgegenzuwirken. Do sel isch schlimma wie der Virus wos koan Problem wor von haint auf morgen die Welt zu ändern.

Spiegel
Spiegel
Superredner
1 Monat 1 Tag

Kaltfronten gab es schon seit Menschengedenken!

natan
natan
Superredner
1 Monat 1 Tag

@Spiegel ja das stimmt, früher waten sie aber die Ausnahme, heute schon fast die Regel.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 1 Tag

@Spiegel aber solche Laubenüberschwemmungen?

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 1 Tag

@tomsn wie willst DAS den ganzen Egoisten beibringen Die nur der Gewinn u.das Eigene Vergnügen interessiert?. Aber Die Natur wird s schon richten.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 1 Tag

@tomsn die ganzen👎glauben weder an einen Klimawandel noch an einen Virus.

kaisernero
kaisernero
Superredner
1 Monat 1 Tag

mei liaber tomsn, sell weart ols nicht bringen!! der klimawondel rollt unaufholtsom auf die menschheit zua……obs iatz wärmer weart, oder eppar sogor wieder kälter? do konn “mensch” wenig ausrichten!!! mir zwoa wearn die gonz schlimmen auswirkungen von solchen sowiesou nimmr drleben

Dublin
Dublin
Kinig
1 Monat 1 Tag

@kaisernero …do hats ober schun ordentlich oargfetzt…
🙄

Gustl64
Gustl64
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Weil alles zubetoniert und gepflastert ist, kommt es zu den gewaltigen Wassermassen in den Siedlungen.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 1 Tag

Respekt vor der Natur🙏

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@ sag mal

…👍👏🙏🙏🙏🙏🙏🙏🙏

sitting bull
sitting bull
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Die Natur rächt sich

Tattamolnia426
Tattamolnia426
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Die Mutter Natur losst sich la schwar bis foscht goret beeinflussn.. Logisch.. Dor Schodn isch hoach, koane froge.. Obor es wichtigste isch dasses kane Opfor gebm hot.. Hut ob an olle Helfer.. Die wohrn Heldn seitz es.. DANKE va gonzn Herzen 💕.. Bravo.. 👍

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 1 Tag

Tattam…..das ist Beeinflussung vom Menschen .Das kommt nicht per Zufall!!!!!🤨🤨

Tattamolnia426
Tattamolnia426
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Sorry.. Und wos dor “Gustl” gschriebm hot isch wor.. (leidor) 🤔👍😷

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 1 Tag

wie vorausgesagt.Wir werden noch Augen machen.Aber der Mensch ist der Verantwortliche.Nicht Jeder aber die EGOISTEN .

kaisernero
kaisernero
Superredner
1 Monat 1 Tag

heint rennan ols lei mea egoischten ummer……isch dir sell nu it aufgfollen?? muasch lei amol acht geben

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 1 Tag

@kaisernero Einzelne Denen Du nicht leicht begegnest sonst Alle.

wpDiscuz