Ungewöhnlicher Arbeitsunfall auf der Bezirksmülldeponie

Glurns: Beide Hände eingeklemmt

Mittwoch, 31. August 2016 | 12:00 Uhr
Update

 

Glurns – Wegen eines außergewöhnlichen Arbeitsunfalles waren am Montagabend das Weiße Kreuz sowie die Feuerwehren von Glurns und Schluderns in Glurns im Einsatz, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Der Fahrer eines Transportunternehmens aus Rovereto traf nach Betriebsschluss auf der Bezirksmülldeponie ein. Nachdem er die Möglichkeit hatte, zu passieren, sollte die Fracht von der Ladefläche gekippt werden.

Dabei hantierte der Fahrer an der hinteren Bordwand und klemmte sich unglücklicherweise beide Hände ein. Dem Mann gelang es nicht, sich mit eigenen Kräften aus seiner misslichen Lage zu befreien, und rief deshalb um Hilfe.

Ein Passant hörte zufällig die Schreie auf dem abgelegenen Gelände und verständigte die Rettungskräfte.

Den Feuerwehrmännern gelang es, das geschlossene Gitter zu öffnen, so dass dem Verletzten geholfen werden konnte. Sie befreiten den Mann aus seiner misslichen Lage, die Erstversorgung übernahm das Weiße Kreuz.

Der Lkw-Fahrer aus dem Trentino hat vor allem erhebliche Verletzungen an zwei Fingern einer Hand erlitten. Der Verletzte wurde ins Schlanderser Krankenhaus gebracht.

Von: mk

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz