Landesregierung will über Lockerungen beraten

Hoffnungsschimmer für Disco-Betreiber

Freitag, 17. Juli 2020 | 09:12 Uhr

Bozen – Südtirols Disco-Betreiber dürften eigentlich wieder aufmachen, doch wegen der strengen Auflagen, bleiben die Lokale zu.

Nach einer Aussprache mit Landeshauptmann Kompatscher scheint nun laut Medienberichten aber eine Lösung gefunden worden zu sein.

Das größte Problem ist für die Clubs die 1:10 Regel. Auf zehn Quadratmeter darf ein Gast eingelassen werden. Damit können die Lokale aber nicht gefüllt werden.

Die Landesregierung wird jetzt über eventuelle Änderungen und Lockerungen der Auflagen beraten. Die Diskobetreiber hoffen, dass es eine neue Regelung gibt und sie Ende Juli oder Anfang August wieder den Betrieb aufnehmen können.

Die Einhaltung der Masken- und Abstandspflicht sowie Temperaturmessungen am Eingang seien für die Betreiber kein Problem.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "Hoffnungsschimmer für Disco-Betreiber"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
20 Tage 11 h

lockerung ?
wie verträgt sich das mit covid ,oder ist covid nicht mehr so schlimm.
oder ist überhaubt alles nur mehr schow  bis wir ne impfung haben ?

Ralph
Ralph
Universalgelehrter
20 Tage 5 h

Solange das Virus unter in der Welt ist, bzw solange es keinen Impfstoff gibt, ist das Öffnen der Discos Wahnsinn. Siehe Ischgl.

nuisnix
nuisnix
Superredner
20 Tage 11 h

Dann sollen die Gemeindeämter aber auch wieder für den Parteienverkehr öffnen!

Lucifer_Morningstar
20 Tage 9 h

Die ämter sind wieder normal offen, zumindest in der gemeinde meran ……..

nuisnix
nuisnix
Superredner
20 Tage 8 h

Es gibt noch genug Gemeinden, in denen mal nicht einmal mit Termin eine Akteneinsicht vornehmen kann…

genau
genau
Kinig
19 Tage 20 h

@Lucifer_Morningstar

Und das Postamt hat nur am Vormittag offen!! 😦😦😦😄

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
20 Tage 9 h

Da ist man wohl wieder vor der Wirtschaft eingeknickt.
Aber zumindest weiss man, bei wem man sich bedanken kann, wenn sich der Virus aufgrund dieser Lockerungen verbreiten wird, denn wer der Spassgesellschaft Eigenverantwortung und Eigenkontrolle zuschreibt, der kennt die Realität nicht. 🤔

primetime
primetime
Superredner
20 Tage 6 h

Wer zahlt in der Zwischenzeit die ganzen Ausfälle der Betrieber? Du?

Staenkerer
20 Tage 3 h

de gemeindewohln stien vor der tür und jugendliche sein a wohlberechtigter …

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
19 Tage 14 h

@primetime
Das Gemeinwohl sollte doch mehr wert sein, als der Ausfall von ein paar Discobetreibern.
Übrigens wer soll schon zahlen? Wie üblich der Steuerzahler oder wer denken sie steht hinter den Begriffen Staat oder Land.

moeschba
moeschba
Grünschnabel
20 Tage 11 h

i gunns ihnan fa herzn wennse wido megn orbatn…. wos miu aufolt isch obo insra gsetzemocha in böazn, san wie a fahndl im wind in der coronazeit kimb mo fi (net la af disco bezogn). iaschto kemm amo strenga dekrete aussa, donna kimb do protest fa olla seitn wos betrifft, und donna kemm die lockerungen.des san amo krisnmanager

elvira
elvira
Universalgelehrter
20 Tage 10 h

und die immuniapp kontrolle?

einesie
einesie
Tratscher
20 Tage 6 h

zulassen. wer braucht im sommer eine disko?

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
20 Tage 9 h

Auch die Diskothekenbetreiber brauchen ein “helles Licht” und keinen “Schimmer”

traktor
traktor
Universalgelehrter
20 Tage 4 h

auf keinen fall! die verbreiten das virus, und wir könnens dann aussitzen und verhungern…

elvira
elvira
Universalgelehrter
20 Tage 50 Min

jo genau wegn die jugendlichen in dar disco werts verbreitet, nit wegn die erntehelfer, saisonsarbeiter im tourismus, turistn und südtiroler de in dar gonsn welt in urlaub gian….

Mondenschein
Mondenschein
Grünschnabel
20 Tage 5 h

Über Lockerungen beraten? Die Covid-Infizierten-Zahlen sind bereits wieder im Anstieg. Ich weiss echt nicht, wie weit Massenansammlungen gut sind, speziell in Räumen.-……
nuisnix, – nicht nur die Gemeindeämter,…. es sind so einige die immer noch nicht richtig die Dienste im Sinne der Allgemeinheit aufgenommen haben, wenn dort auch mit Maskenpflicht ohne weiteres gearbeitet werden könnte. Das beste Beispiel waren wohl die Supermärkte, Lebensmittelgeschäfte, Apotheken usw……

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
20 Tage 8 h

Ols a kas und a durchanond wis kimp nor einlas nur mit frischen test das men negativ iach???

krawatte
krawatte
Grünschnabel
20 Tage 3 h

Blabkablablabla ……mimimi….

meilenstein
meilenstein
Grünschnabel
20 Tage 30 Min

Discos zua lossn und mit Gemeindegelder die Betreiber unterstützen und oll diejenigen de vo Covid betroffn sein und keine einnahmen hobn.Die Gesundheit steat an erster stelle und die Gemeinden gebn so viel Geld aus für nix siehe kreisverkehr Meran Petrarcastr. zuerst aufendig an kreisverkehr mochn und iaz wieder mit viel Geld zrugbauen und a Ampel aufstelln wegn die Radlfohrer nor kennen sie sette Projekte a mol lossn und die Bürger unter die Orme greifn de ihre Existenz verliern wegn den Virus sel wert mol wichtiger sein.

Eric73
Eric73
Grünschnabel
19 Tage 13 h

Für jeden “normal-Gebildeten” stellen sich die Nackenhaare auf – zulassen, so bedauerlich und hart wie es ist!

wpDiscuz