Wasserrettung sucht Fluss ab

Kamera zeigt: Vermisster [82] ging in Richtung Eisack

Dienstag, 09. April 2024 | 08:38 Uhr

Von: luk

Bozen – Seit Tagen wird im Raum Bozen nach dem 82-jährigen Luciano Imperio Stevanella gesucht. Der ehemalige Kommunalpolitiker hat vergangenen Donnerstag seine Wohnung verlassen, um seinen üblichen Spaziergang zu tätigen. Doch er kehrte dieses Mal nicht mehr zurück. Seitdem durchgeführte Suchaktionen nach dem Senior blieben ergebnislos.

Am Montag hat die Wasserrettung der Feuerwehr mit einem Schlauchboot das Eisackufer bis nach Salurn abgesucht. Am Sonntag waren die Einsatzkräfte im Eisack zwischen der Rom- und der Reschenbrücke im Einsatz.

Es scheint nicht zu verwundern, dass sich die Retter nun auf den Fluss konzentrieren. Laut der Zeitung Alto Adige wurden nämlich mittlerweile die Bänder der Überwachungskameras ausgewertet. Dort ist zu sehen, wie der 82-Jährige im Park entlang des Fahrradwegs in der Genuastraße gegen 18.30 Uhr in Richtung Eisack hinuntergeht. Dass der Vermisste von dort wieder zurückgekommen ist, wurde von keiner anderen Kamera eingefangen.

Die Angehörigen des Mannes haben sich indes auch an die TV-Vermisstensendung “Chi l’ha visto?” gewandt.

bfbz

Bezirk: Bozen, Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz