Polizei geht gegen Drogen vor

Koks in der Zigarettenschachtel, Hanf im Slip

Donnerstag, 11. Februar 2021 | 14:44 Uhr

Bozen – Die Staatspolizei hat am Mittwochnachmittag am Stadtrand von Bozen einen Mann überprüft, der wegen Drogen und Waffenbesitzes bereits vorbestraft ist. Derzeit befindet er sich im Hausarrest wegen Raubüberfalls, Nötigung, Körperverletzung und Erpressung.

Als die Ordnungshüter eintrafen, befand sich der Mann gerade im Garten des Mehrfamilienhauses. Eilig rannte er ums Gebäude und versuchte, in sein Appartement noch vor den Beamten zu gelangen.

Die Polizisten waren allerdings schneller und bemerkten, dass der Mann im Inneren des Gebäudes etwas im Postfach verschwinden ließ. Deshalb verlangten sie vom ihm, dass er sein Postfach öffnet. Darin befanden sich zwei Zigarettenschachteln, die sieben verschweißte Päckchen mit insgesamt 6,43 Gramm Kokain enthielten.

Mithilfe einer Hundestaffel der Finanzpolizei haben die Beamten darauf die Wohnung des Mannes durchsucht. In der Toilettentasche im Badezimmer befand sich eine weitere Zigarettenpackung, die insgesamt 3,48 Gramm Kokain enthielt. Unter dem Waschbecken entdeckten die Ordnungshüter hingegen unter anderem eine Präzisionswaage mit Spuren von Rauschgift, 15 Gramm Mannitol – ein Stoff, der häufig zum Verschneiden von Heroin und anderen Drogen verwendet wird – sowie ein Stück Plastik, das vermutlich zur Verpackung diente.

Angesichts der Tatsache, dass sich der Vorbestrafte im Freien aufhielt, obwohl er eigentlich unter Hausarrest stand, vermuteten die Ermittler, dass er auf eine Kunden wartete, der sich bei ihm Kokain beschaffen wollte. Der Mann war auch nicht auf dem Weg zu seiner Arbeit gewesen, als er sich außerhalb seiner Wohnung befunden hatte. Deshalb kassierte er eine Anzeige wegen Drogenhandels.

Kurze Zeit später hat eine Streife der Kriminalpolizei aus Mailand, die in Bozen im Einsatz stand, einen Mann mit Migrationshintergrund aufgehalten. Er stand unter Verdacht, in der Südtiroler Straße und im Bahnhofspark mit Drogen zu dealen.

Der Mann legte gleich zu Beginn ein nervöses Verhalten an den Tag. Bei einer ersten Durchsuchung stießen die Beamten in der Jackentasche auf zwei verschweißte Umschläge mit insgesamt zwei Gramm Marihuana. Auf der Quästur wurde der Mann einer gründlicheren Durchsuchung unterzogen. Dort entdeckten die Ordnungshüter in seinem Slip 15 Gramm kleine Packungen, die jeweils einen Gramm Marihuana enthielten.

Weil der Mann auch Bargeld in kleinen Scheinen bei sich hatte, das er vermutlich durch den Verkauf von Drogen eingenommen hatte, konnte er in flagranti verhaftet werden.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Koks in der Zigarettenschachtel, Hanf im Slip"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
24 Tage 5 h

Allerhöchste Zeit etwas gegen die ganzen Drogendieler zu unternehmen. Keine Chance den Drogendielern.

algunder
algunder
Superredner
24 Tage 4 h

gonz deiner meinung!!

DerZweiteSchueler
24 Tage 4 h

Dieler

Staenkerer
24 Tage 3 h

für des glump reichts es geld ollm no …

PuggaNagga
23 Tage 23 h

@derzweiteschüler
Dieler👍😂

Brummbaer
Brummbaer
Grünschnabel
24 Tage 4 h

polizeibekannt… vorbestraft… Hausarrest… und wieder geht alles von Vorne los, die Täter haben nicht viel zu befürchten, und die eigentlichen Opfer, unsere Jugend, versauen sich mit dem Scheißzeug ihre Zukunft!

primetime
primetime
Universalgelehrter
23 Tage 21 h

Recht hast du schon, aber man muss auch dazusagen dass unsere Jugend freiwillig das Zeug nimmt, niemand zwingt die dazu

PuggaNagga
24 Tage 4 h

Mhhh lecker.
Hanf aus der dreckigen Unterhose….
Sehr Hygienisch!!!
Da ist die Wirkung sicher verstärkt.

Staenkerer
24 Tage 1 h

jo, do werd a mundschutz a nix mehr bringen!
wenn de, de des so transportiere glump konumiern wenigstens an juckatn, eitrigen ausschlog im gsicht kriegatn, der long nimmer weggeat, nor
erkennat man se von weitn, vieleicht helfats in oan oder ondern zur einsicht!

Pepe
Pepe
Tratscher
24 Tage 5 h

Lecker, Marihuana in der Unterhose🤢🤢

sepp2
sepp2
Superredner
24 Tage 3 h

Hausarrest bring eben nichts.

Sag mal
Sag mal
Kinig
24 Tage 2 h

gleich wie mit Coronaleugnern jedliche KH Unterbringung einstellen.

Paladin
Paladin
Grünschnabel
23 Tage 21 h

…und alle Raucher, alle die Speck essen, oder zu fette Speisen, usw.
So a depperte Aussage, da muss man erst mal drauf kommen, Gratulation!

eisern
eisern
Tratscher
23 Tage 23 h

Ha,ha,ha,Hausarrest ich lach mich kaputt. Da kann man nur hoffen das es nicht so viele Hausbesuche gibt.Wie lange gibt es noch diese lächerliche Strafe?Das lockt Verbrecher doch nur an.

primetime
primetime
Universalgelehrter
23 Tage 21 h

Wenn dasa Gefänggnis voll ist soll er wohin? Gulag nach Sibirien?

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Grünschnabel
24 Tage 1 h

klares NEIN zu harten Drogen ,a zu deren hondel …obr HONF (marijuhana) gleichsetzen mit ondern Drogen isch OLDSCOOL….sog mittlerweile jo sogor die WHO…,und deren Aussagen und deren Entscheidungen folgen die gonzn EU-stooten ,wia man jo an der derzeitigen Krise sigg ….schaugmr ob’s pa den Thema nor a asou isch:https://www.sueddeutsche.de/muenchen/starnberg/bayern-cannabis-haschisch-who-genussmittel-freigabe-1.5197188

primetime
primetime
Universalgelehrter
23 Tage 21 h

Nein wird leider nicht so sein.
Selbiges passiert wohl mit der Pflicht von FFP2 Masken in Büros. RKI mepfiehlt maximal 75 Minuten durchgehend und danach Pause von 30 Minuten.
Gewisse Politiker picken sich einfach nur Rosinen raus. Mal folgt man einer Empfehlung, das andere mal halt nicht

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
24 Tage 3 h

Ein Karnevals-Ohrwurm zu Yellow Submarine:
“Koks in der Hose, Hanf im Slip,
Hanf im Slip, Hanf im Slip,
Koks in der Hose, Hanf im Slip…”
Tatatata ! Kamelle !

wpDiscuz