Aufzeichnungen der Meteorologen

Landeswetterdienst: Dieser Juni war überdurchschnittlich warm

Donnerstag, 30. Juni 2022 | 15:26 Uhr

Bozen – Der diesjährige Juni war in ganz Südtirol überdurchschnittlich warm, die Temperaturen lagen um rund zwei Grad Celsius über dem langjährigen Mittel des Vergleichszeitraums 1991 bis 2020, fassen die Meteorologen des Landesamtes für Meteorologie und Lawinenwarnung in der Agentur für Bevölkerungsschutz in ihrem gewohnten Monatsrückblick zusammen.

Höchste Temperatur des Monats in Bozen, niedrigste in Welsberg

Die höchste Temperatur des Monats wurde gegen Ende des Monats am 27. Juni in Bozen mit 35,4 Grad gemessen. Am kühlsten war es gegen Mitte des Monats am 11. und 12. Juni in Welsberg mit jeweils 4,7 Grad Celsius.

Trockener Monat im Etschtal, nasser im Hochpustertal

Die Niederschlagsmengen lagen im Juni mehr oder weniger im Durchschnitt, zeigen die Landesmeteorologen auf. Etwas trockener war es im Etschtal mit einem Minus von 30 Prozent. Mehr Niederschläge als durchschnittlich waren es im Hochpustertal mit einem Plus von 50 Prozent.

Wie geht es weiter?

Der Juli beginnt morgen mit einer Mischung aus Sonne und Wolken, blicken die Landesmeteorologen voraus, am Nachmittag ist in vielen Landesteilen mit Gewittern zu rechnen, im Laufe des Abends beruhigt sich das Wetter wieder. Das erste Juli-Wochenende zeigt sich mit viel Sonnenschein und nur wenigen Wolken am Samstag, auch der Sonntag verläuft sehr sonnig mit einer leichten Gewitterneigung am Nachmittag.

Klimadiagramme

Die Klimadiagramme mit den Angaben zu den Temperaturen und Niederschlagsmengen für Bozen, Meran, Schlanders, Brixen, Sterzing, Bruneck und Toblach werden täglich aktualisiert und zeigen auf, ob die aktuellen Daten über oder unter dem langjährigen Durchschnitt liegen.

Wetterbericht online

Informationen über die allgemeine Wetterlage und die weitere Entwicklung des Wetters in Südtirol gibt es laufend aktualisiert hier: wetter.provinz.bz.it sowie auf der offiziellen App Wetter Südtirol.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz