Unfall bei Bahnübergang

Martin Tschurtschenthaler [50] aus Innichen in Osttirol von Zug erfasst

Dienstag, 12. Oktober 2021 | 11:35 Uhr

Innichen – In Innichen und darüber hinaus herrschen Bestürzung und Trauer: Der 50-jährige Martin Tschurtschenthaler aus Innichen ist am Montagnachmittag in Osttirol von einem Zug erfasst worden, während er mit dem Mountainbike unterwegs war.

Der tragische Unfall hat sich laut Alto Adige online bei Sillian ereignet. Der beim Krankenhaus Innichen tätige Pförtner hat einen unbeschrankten Bahnübergang mit Lichtzeichenanlage passiert, als der Zug herannahte. Tschurtschenthaler wurde erfasst und zu Boden geschleudert. Dabei erlitt er tödliche Verletzungen. Ersten Erkenntnissen zufolge hat der Südtiroler den herannahenden Zug zu spät bemerkt. Die Unfallermittlungen laufen.

Von: luk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Martin Tschurtschenthaler [50] aus Innichen in Osttirol von Zug erfasst"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
marher
marher
Universalgelehrter
6 Tage 8 h

Eine sehr traurige Meldung. Möge er Ruhen in Frieden, den Angehörigen viel Kraft.

Gscheida
Gscheida
Superredner
6 Tage 7 h

Aufrichtige Anteilnahme!
Martin war ein sehr höflicher, immer freundlicher Portier! Wir werden ihn in unseren Gedanken behalten! Ruhe in Frieden lieber Martin!

mondschein2021
mondschein2021
Grünschnabel
6 Tage 7 h

Mit tiefem Mitgefühl nehme ich Anteil am Schmrrzund mein Beileid an die Angehörigen.

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
6 Tage 4 h

…R.I.P…
🙏

Markuskoell
Markuskoell
Grünschnabel
6 Tage 2 h

R.I.P.

Dolomiticus
Dolomiticus
Superredner
5 Tage 22 h

R.I.P.

wpDiscuz