Zwei Vergleiche über je drei Jahre Haft

Meran: Handy und Geld gestohlen – Opfer niedergeschlagen

Donnerstag, 01. Oktober 2020 | 09:37 Uhr

Bozen – Zwei junge Algerier im Alter von 20 und 22 Jahren haben gestern vor Gericht einen Vergleich über je drei Jahre Haft abgeschlossen.

Ihnen wurde Raub und Körperverletzung vorgeworfen. Wie die Tageszeitung Alto Adige berichtet, sind die beiden vorerst auf freiem Fuß, werden aber wohl bald die Haftstrafe antreten müssen.

Sie sollen – gemeinsam mit einer minderjährigen Jugendlichen – am 19. November einem 36-jährigen Mann in einem Meraner Lokal die Geldtasche gestohlen haben, die 175 Euro enthielt. Auch das Handy sollen sie dem Mann entwendet haben.

Der Serbe verfolgte die Diebe und forderte sein Eigentum zurück. Da sollen ihn die Täter angegriffen und dabei verletzt haben.

Die beiden schon polizeibekannten Männer wurden in der Folge verhaftet. Die Jugendliche – ebenfalls bereits aktenkundig – trug die Beute bei sich. Sie muss sich vor dem Jugendgericht verantworten.

Neben der Haftstrafe wurde über die beiden Algerien auch eine Geldstrafe in Höhe von 600 Euro verhängt.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Meran: Handy und Geld gestohlen – Opfer niedergeschlagen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sophie
sophie
Superredner
21 Tage 17 h

Jo wie gesagt Strafe zahlen, anzeigen hier verurteilen und im Herkunftsland in den Knast, abschieben sofort

wpDiscuz