Er könnte tagsüber arbeiten

Mord im „Hells Angels“-Umfeld: Wiesers Option auf Freigang

Mittwoch, 19. Juli 2017 | 09:56 Uhr

Bozen – Für Huber Wieser kam die Forderung des Überwachungsrichters, er solle eine Erklärung unterschreiben, dass er mit den „Hells Angels“ nichts mehr zu tun haben wolle, nie in Frage. Hausarrest war demnach nicht möglich, doch das Gericht dekretierte eine andere Alternative zur Haft, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Der 45-Jährige könnte auf einer Baustelle arbeiten und bis zum Ende seiner Haft bis spätestens am 6. März 2019 nur mehr nachts ins Gefängnis gehen. Ob Wieser, der wegen Mord zu 22 Jahren Gefängnisstrafe verurteilt wurde, das aber annehmen wird, ist fraglich.

Bei guter Führung ist Wieser möglicherweise bereits im Herbst 2018 ein freier Mann.

Offiziell gibt es in Südtirol derzeit keinen Ableger der „Hells Angels“. Sympathisanten stehen allerdings unter ständiger Beobachtung der Sicherheitskräfte.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Mord im „Hells Angels“-Umfeld: Wiesers Option auf Freigang"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
wolke5
wolke5
Superredner
30 Tage 6 h

Ich frage mich wozu einer zu 22jahren Haft verdonnert wird, wenn eh die Meisten vorzeitig wegen “guter Führung” entlassen werden.Und dann?

witschi
witschi
Universalgelehrter
30 Tage 7 h

mit dieser tat und der langen haft in ewiger treue zum club, wird er in diesen kreisen zum oberchef der h.a., unantastbar, umzingelt von leibwachen (des clubs) und wird erhalten bis zum tode.

urban
urban
Grünschnabel
29 Tage 20 h

eine schweinerei erster klasse.
ein mann bringt einen familienvater (mord an paul weiss) um, und kommt früher heraus.
nebenbei gilt er in seinem kreisen noch als held.
ähnlich wie bei den IS oder TALIBAN, und das in südtirol.

freiwild
freiwild
Neuling
30 Tage 2 h

noch 6monaten werdn 1.5monate gschenkt.uanfoche rechnung

natan
natan
Tratscher
29 Tage 11 h

es werd zwar keinen offiziellen ableger der “Hells Angels” in Südtirol geben, aber in manchen orte wimmelt es förmlich von diesen Leuten, eine nicht zu unterschetzende gefahr

wpDiscuz