Haft bestätigt

Mordfall von Bruneck: Kozlowski bittet Hinterbliebene um Entschuldigung

Samstag, 31. Juli 2021 | 16:06 Uhr

Bruneck – Oskar Kozlowski, der mutmaßliche Täter im Mordfall von Bruneck, bleibt in Haft. Das hat der Haftrichter nach dem Garantieverhör am Samstagvormittag verfügt.

Dem 23-Jährigen wird angelastet, am vergangenen Mittwoch den 30-jährigen Maxim Zanella in dessen Wohnung in Bruneck getötet zu haben. Laut Autopsie war ein einziger Messerstich in den Hals tödlich. Abwehrverletzungen wurden nicht festgestellt.

Der Tatverdächtige zeigte sich geständig. Koslowski habe heute im Gerichtssaal auf alle ihm gestellten Fragen geantwortet, erklärte sein Anwalt Andreas Leiter in einer anschließenden Stellungnahme gegenüber Reportern. Dabei habe er auch Aussagen getätigt, die nicht zu seinem Vorteil seien. Außerdem habe er die Angehörigen um Entschuldigung gebeten und seine Absicht zum Ausdruck gebracht, mit den Ermittlern zusammenarbeiten zu wollen. Gleichzeitig wisse der 23-Jährige, dass eine Entschuldigung die Tat nicht ungeschehen machen könne.

Nach wie vor unklar ist laut Alto Adige online das Motiv für die Tat.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Mordfall von Bruneck: Kozlowski bittet Hinterbliebene um Entschuldigung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
World
World
Grünschnabel
1 Monat 26 Tage

Das prekäre bei einem Mord ist, dass man ihn nicht wieder gut machen kann. Dagegen ist die Justiz machtlos. Sie können ihm 10x Lebenslänglich geben – und trotzdem wird der Tote nicht wieder lebendig.

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 26 Tage

Ein kleiner Trost für die Hinterbliebenen, aber so eine Tat wird man nie verstehen können…. Nur Leid und Trauer, einfach unvorstellbar

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 26 Tage

Das schlimmste müssen da wohl die Hinterbliebenen verkraften und verarbeiten, die Entschuldigung wird da wohl nicht viel ändern können

Amadeus
Amadeus
Tratscher
1 Monat 26 Tage

Um Entschuldigung gebeten? Was soll denn das sein.
Furchtbar leid sollte es ihm tun und er möchte das Geschehene wieder rückgängig machen. Darum bitten, daß die Angehörigen des Opfers ihm irgendwann einmal verzeihen möchten. 

enkedu
enkedu
Kinig
1 Monat 26 Tage

Sollten sie das im Ernst tun. ?

Joey Wikingsson
1 Monat 26 Tage

Gutmachen????? Wenn er bitte zeigen will wie dies geht hat sogar der Mord in unserem Strafverfolg und Strafvollzugs- System keinen Gerechtigskeit Sinn mehr!!!!! Zeinen Zersplittern bis zum bitteren Ende

Entequatch
Entequatch
Tratscher
1 Monat 25 Tage

Eine erklärung für die tat hat er immer noch nicht preisgegeben. Ist die Reue und Entschuldigung echt oder nur eine Fars um “mildernde umstände” zu erhalten?

wpDiscuz