22-Jähriger festgenommen

Mutmaßlicher Dealer angezeigt: Freund randaliert bei der Polizei

Dienstag, 18. Juli 2017 | 16:03 Uhr

Bozen – Nicht zuletzt wegen eines heftigen Streits zwischen Migranten, der durch das rasche Einschreiten der Bahnpolizei geschlichtet werden konnte, hat die Polizei in Bozen die Kontrollen am Bahnhof verschärft.

Innerhalb weniger als 24 Stunden wurden ein 30-jähriger Tunesier, der bereits mehrfach vorbestraft ist, und ein 22-jähriger Nigerianer, der den Ordnungshütern ebenfalls bekannt ist, auf freiem Fuß angezeigt. Ihnen wird Drogenhandel vorgeworfen.

Beide Männer waren bei der Übergabe von Drogen erwischt worden. Als die Polizei sie aufhalten wollte, versuchten sie, das Rauschgift loszuwerden – allerdings vergeblich.

Während der 22-Jährige mit 25 Gramm Haschisch und 28 Gramm Marihuana erwischt wurde, hatte der 30-Jährige vier verschweißte Umschläge bei sich, in denen sich insgesamt 1,83 Gramm Heroin und 0,14 Kokain befanden. Als er die Beamten herannahen sah, versuchte er die Hüllen in seinem Mund zu verstecken. Doch die Ordnungshüter ließen sich nicht hinters Licht führen.

Am Montagnachmittag hat die Polizei hingegen einen 22-Jährigen aus Gambia festgenommen. Der Mann soll Teil desselben Freundeskreises sein, zu der auch der 22-jährige Nigerianer gehört.

Der 22-Jährige aus Gambia ist in den Eingangsbereich der Quästur gedrungen, um dagegen zu protestieren, dass sein Freund von der Polizei abgeführt worden war. Dabei soll er herumgeschrien, Polizisten beschimpft und mit der Faust und den Füßen auf die Tür eingeschlagen haben.

Als er abgeführt werden sollte, leistete er gewaltsam Widerstand. Schließlich musste er ins Bozner Gefängnis gebracht werden.

 

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Mutmaßlicher Dealer angezeigt: Freund randaliert bei der Polizei"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sakrihittn
sakrihittn
Tratscher
30 Tage 12 h

Auf freiem Fuss angezeigt, die werden vom Lachkrampf sterben…

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
30 Tage 10 h

…sind eben aktenkundig…

Pyro-Tekni-Kahn
Pyro-Tekni-Kahn
Grünschnabel
30 Tage 12 h

I tat do lieber lesen “…alle 3 im Bozner Gefängnis und warten dort auf ihre Abschiebung” 

Stadtler
Stadtler
Grünschnabel
30 Tage 8 h

Die Betonung liegt aber auf “warten”!

Sirio
Sirio
Grünschnabel
30 Tage 10 h

Die reinsten anarchistischen Zustände , totale Ignoranz gegenüber Gesetzen, null Respekt vor Ordnungskräften. Solche Individuen , die Recht und Gesetz des Landes nicht anerkennen,sollten umgehend die Heimreise antreten.

Staenkerer
30 Tage 8 h

de sein lei dabei de auflogn einzuholtn de es braucht um mehr beiträge zu kriegn … leider verstien de unter “orbeit” eppas onders wie mir 😕… ob. ihren “orbeitsplotz” wissn se zu verteitigen …😉

Staenkerer
30 Tage 11 h

olle drei richtung heimat verschickn! de kennen a dahoam dealn, streitn u. de putz beleidigen … lei worscheinlich nit ungstroft!

selltatamolniatian
selltatamolniatian
Grünschnabel
30 Tage 9 h

ausweisen sofort, den flug in ihre heimat bezahle ich freiwillig……….

sou ischs
sou ischs
Tratscher
30 Tage 7 h

nana hoi…..die rechnung zohl die gutmenschen

...
...
Grünschnabel
30 Tage 9 h

😂😂😂sooo lächorlich is system in italien

Hudy17
Hudy17
Grünschnabel
30 Tage 8 h

du sogsches

witschi
witschi
Universalgelehrter
29 Tage 18 h

afn deckl werd der woll hoffentlich oane gekriag hom. damit sein hirn wieder durchblutet werd

wpDiscuz