Vier illegale Einwanderer im Pkw

Mutmaßlicher Schlepper in Sterzing festgenommen

Montag, 22. Juni 2020 | 12:50 Uhr

Sterzing – In der Nacht auf Sonntag hat eine Streife des Polizeikommissariats am Brenner bei der Autobahnmautstelle in Sterzing einen mutmaßlichen Schlepper festgenommen.

Bei einer Kontrolle wurde ein Wagen mit deutschem Kennzeichen aufgehalten. Am Steuer saß ein türkischer Staatsbürger, der in Deutschland ansässig ist. Außerdem befanden sich drei Personen aus Myanmar und eine Person bengalesischer Abstammung im Pkw. Alle vier hatten keine Dokumente bei sich, die ihnen eine Einreise ins Staatgebiet erlaubt hätten.

Obwohl sich zahlreiche Gepäcksstücke im Auto befanden, erklärten die Betroffenen, dass sie sich für nur ein paar Tage Rom anschauen wollten. Tiefergehende Ermittlungen schienen hingegen den Verdacht zu bestätigen, dass es sich um eine illegale Einreise handelte.

Unter der Fußmatte des Beifahrers befanden sich 1.700 Euro in bar. Die Summe sollte vermutlich dazu dienen, die Fahrt zu bezahlen. Niemand konnte eine plausible Erklärung dafür liefern, warum so viel Geld dort versteckt war.

Der 44-jährige Lenker des Fahrzeugs wurde wegen Begünstigung der illegalen Einwanderung festgenommen. Sowohl das Geld als auch das Fahrzeug wurden beschlagnahmt.

Von: mk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz