Er wurde ins Krankenhaus gebracht

Nächtlicher Unfall auf der MeBo: Ein Verletzter eingeklemmt

Dienstag, 15. Juni 2021 | 08:02 Uhr

Gargazon – Am Montagabend hat sich kurz vor 23.00 Uhr ein Verkehrsunfall im Baustellenbereich auf der MeBo bei Gargazon ereignet.

Bei dem Unfall wurde eine Person im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr von Lana mit hydraulischen Rettungsgeräten befreit werden.

Der Rettungsdienst samt Notarzt übernahm die Erstversorgung und brachte den Verletzten ins Krankenhaus.

Die Feuerwehrleute unterstützten den Rettungsdienst und kümmerten sich auch um die Sicherungs- und Aufräumarbeiten an der Unfallstelle.

Neben der Feuerwehr standen auch das Weiße und das Rote Kreuz sowie die Behörden im Einsatz.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Nächtlicher Unfall auf der MeBo: Ein Verletzter eingeklemmt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
gafnsana
gafnsana
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Anscheinend brauchen wir doch das tutot-system 😂😂😂

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

…tutot-system nutzt nix wenn Geschwindigkeit eh net kontrolliert wird…wenn 110 fohrsch, überholen di alle, auf der Inntalautobahn aber niemand, weil bis Kufstein wersch 10 mal geblitzt…
😅

schreibt...
schreibt...
Superredner
1 Monat 11 Tage

Innerorts 30km, außerorts 60km/h, auf Autobahnen und Schnellstraßen 80km/h! Für alle! Jegliche Geschwindigkeitsüberschreitung wäre rigoros zu ahnden! Die Selbstüberschätzende Möchtegernrennfahrer (Raser) könnten sich dann ja auf Rennstrecken austoben. Somit würden viel weniger Unfälle passieren!

Zigouri69
Zigouri69
Neuling
1 Monat 11 Tage

sem fohr lai mol in Urlaub xD

MisterPustertal
MisterPustertal
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Mebo muss geschlossen werden, jeden Tag schwere Unfälle, das kann ja nicht sein…… oder verursachen die Baustellen die Unfälle. Das ganze Jahr eine Baustelle und Umleitungen usw. ewige Baustelle.

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 11 Tage

@MisterPustertal
nicht die Baustellen verursachen die Unfaäle, sondern Autofahrer, die nicht autofahren können. Schau mal zur Rushhour die meisten Fahrer/innen genauer an. Fast ein jeder ist beim Taddeln, äh Tippen auf dem Händy. Whatsup&Co. Bei den Versicherungen weiß man es schon länger, dass Händy-Unfälle ganz vorne liegen in der Unfallstatistik. Wie sonst kann man z.B. bei einer schnurgeraden Straße ungebremst auf ein stehendes Strassenwärterfahrzeug knallen? Oder plötzlich ins Schleudern geraten und die Leitplanke küssen? Oder, oder, oder…es gibt viel zu viele solche und ähnliche Unfälle, von denen man keine erkenntliche Ursachen nennen kann.

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 11 Tage

Mister pustertal, Führerschein für längere Zeit den Rasern nehmen. vielleicht verstehen es dann einige

rastan
rastan
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Würde mich interessieren wie das passiert ist ..war die person alleine unterwegs? hoffe mal die Walze da im Bild war nicht das hinderniss, würde aber alles erklären speziell den Schaden und eingeklemmt sein.
Ja ..da sind wir wieder beim Thema Mebo und Tutor.. ich würde mal behaupten die Mebo war hier auch nicht Schuld

Evi
Evi
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Wünsche ihm gute Besserung 🍀

wpDiscuz