Großer Unmut

Neue Kennzeichen-Regel: Täglich hagelt es in Südtirol Strafen

Freitag, 15. Februar 2019 | 09:00 Uhr

Bozen – In Südtirol wächst der Unmut über die neue Kennzeichen-Regel. Täglich werden bereits Strafen verhängt, wie der Kommandant der Verkehrspolizei Sterzing, Geri de Palma, dem Tagblatt Dolomiten erklärt.

Erst jüngst wurde eine Ungarin, die im Pustertal arbeitet und mit ihrem Pkw mit ungarischem Kennzeichen nach Brixen gefahren ist, von den Carabinieri aufgehalten und zur Kasse gebeten: 498,40 Euro, weil sie sofort bezahlt hat, sonst wären laut Salvini-Sicherheitsdekret 712 Euro zu entrichten gewesen. Zusätzlich wurde der Frau das Auto-Büchlein abgenommen. Der Pkw darf nicht mehr bewegt werden. Sie muss das Fahrzeug nun entweder in Italien anmelden oder außer Landes bringen.

Die Regelung, die seit 4. Dezember Gültigkeit hat, besagt, dass wer in Italien ansässig ist, sein Fahrzeug innerhalb der ersten 60 Tage ummelden muss. Nicht betroffen sind Leasingfahrzeuge oder Firmenwagen, sofern die Firma in Italien keinen Sitz hat. Bezwecken sollte die Regelung eigentlich, Schlaumeiern, die das Auto im Ausland anmelden, weil dort Steuer und Versicherung günstiger sind, einen Riegel vorzuschieben. Wie sich immer mehr herauskristallisiert, wurde jedoch weit über das Ziel hinausgeschossen. Deshalb intervenieren nun auch die SVP-Vertreter in Rom und Brüssel.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen Dolomiten-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

135 Kommentare auf "Neue Kennzeichen-Regel: Täglich hagelt es in Südtirol Strafen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
FC.Bayern
FC.Bayern
Superredner
1 Monat 9 Tage

ich verstehe nicht wo das problem liegt !?
Ein Gesetz ist ein Gesetz , da muss man sich anpassen , punkt !!
Jetzt gleich wieder eine extra Wurst sein wollen,
typisch Südtiroler Politiker 👎
Hoffe Rom bleibt hard !!!

Storch24
Storch24
Superredner
1 Monat 9 Tage

FC.Bayern@ die RO… bezahlen wenigstens die Steuer , egal wo (Europa) bei uns in Südtirol fahren xxxx ohne Steuer und Versicherung. Da wäre an erster Stelle zu kontrollieren. Möchte keinen Unfall mit so jemanden haben. Oder bin ich gezwungen, 1000 € mehr im Jahr zu bezahlen, nur weil andere säumig sind ?

Leonor
Leonor
Superredner
1 Monat 9 Tage

Du musst mehr Weitblick haben, um das ganze zu verstehen! Nicht einfach Gesetz ist Gesetz herumreden. Ein Saisonarbeiter aus dem Ausland, die eigentlich im Ausland wohnt und hier nur für paar Monaten arbeitet, gleich wegen Targa bestrafen lassen? Hm?

tim rossi
tim rossi
Tratscher
1 Monat 9 Tage

idiotischa regelung. wenn jemand aus sidtiròul z.b. in eischreich leb und orbatit (òft is auto vo da orbat krieg) und la 50% vo di wòchnendn dahoam in sùdtirol vobring ischa schu in da stroufe. bescheuerta regelung, typisch rom.

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Richtig, es gibt unzählige die sich mit RO-Targa die Steuern verkneifen. Meistens die was am meisten Geld haben.

ma che
ma che
Tratscher
1 Monat 9 Tage

In der Schweiz sind sie noch genauer, aber da regt sich niemand auf

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Es git auch schlechte Gesetze, die geändert werden müssen.

ahiga
ahiga
Tratscher
1 Monat 9 Tage

wenn ich dich fragen darf…was machst du beruflich?

Spamblocker
Spamblocker
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Finde ich einfach Super, will man Italien von den Schulden befreien muss man diese Eintreiben nicht wie in Vergangenheit den Unschuldigen Büchern in die Tasche greifen

Dublin
Dublin
Kinig
1 Monat 9 Tage

…na blöder geht’s nimmer…würde genügen Eingabe bei EU-Kommission zu machen…ist ganz klar diskriminierend…
😁

amme
amme
Superredner
1 Monat 9 Tage

gea aussi noch baiern.solln sie im Süden mol durchgreifn.typisch

FC.Bayern
FC.Bayern
Superredner
1 Monat 9 Tage

@ahiga Besitzer von Nachtlokalen
in Asien / Thailand
wieso ?

bin aber 2/3 mal im jahr in Südtirol meine Eltern zu besuchen .

Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 9 Tage

@sakrihittn top informiert wie immer. Die mit den Ro Kennzeichen wird es auch weiterhin geben. Und sie werden keine Probleme haben.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

@ Dublin Mal schauen. Ich weiß nicht, ob es als diskriminierend gilt, wenn der Wohnort einer Person ausschlaggebend ist. Das Gesetz bezieht sich nämlich nicht auf die Nationalität des Betroffenen, sondern auf dessen Ansässigkeit. Ich hoffe, das zählt auch 🙂

Maurus
Maurus
Neuling
1 Monat 9 Tage

@sakrihittn Dass die Ro oder sta kennzeichen halter geld haben ist erst zu beweisen. Wer fährt die autos denn?

Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 9 Tage

@ma che das stimmt einfach nicht. Ich kenne mehrer die seit Jahren in der Schweiz arbeiten und Großteils auch leben mit einem italienischen Kennzeichen.
Erst wenn du deinen Steuersitz verlegsg musst du umschreiben.

Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 9 Tage

Also ich werde jetzt mal versuchen ein paar Zusammenhänge zu erklären. Südtirol hat ca. 8000-9000 Tausend Saisonsarbeiter. Großteils aus dem Osten. Und das nicht nur im Gastgewerbe.
Wenn die auf unseren Straßen nicht mehr fahren dürfen werden sie in ein anderes Land zum Arbeiten gehen. Österreich ist froh um jeden guten Arbeiter der zu ihnen kommt.
Südtirol hat einen Wettbewerbsnachteil.
Des weiteren ziehen wir so weitere Migranten aus dem Süden ab, die für immer hier bleiben.
Und dir Freiheitlichen würden sagen unser Sozial System unterwandern.

ahiga
ahiga
Tratscher
1 Monat 9 Tage

ja glaubst du wirklich, das die rosenheimer kennzeichen keine steuern zahlen?
Schon mal drüber nachgedacht welche beschissenen abschreibemöglichkeiten in italien herrschen??
bin wirklich kein Vittorio sgarbi anhänger, abe als er mal sagte , italien sei eine horde von schafen, hatte er sowas von recht!!!

ahiga
ahiga
Tratscher
1 Monat 9 Tage

ah..na dann verstehst du ja GANZ GENAU was in italien für zustände herschen! und wer von berufswegen mit ausländischen kennezeichen unterwegs sein müsste!
Voller bingo

Anja
Anja
Superredner
1 Monat 9 Tage
@Neumi wenn ich mit meinem italienischen Wohnsitz kein einziges Auto mit ausländischem Kennzeichen in Italien mehr fahren darf (im Ausland dürfte ich das), aber ein zbsp. Österreicher sowohl sein in Österreich zugelassenen Auto als auch mein in Italien zugelassenes IN italien fahren darf, dann ist das ein klarer Fall von Diskriminierung der eigenen Staatsbürger und verstößt gegen EU Recht! ja, ich muss MEIN Auto hier melden, weil ich hier lebe, das ist richtig und das habe ich auch, aber wieso darf ich nicht mit einem anderen fahren? Wenn mich jemand aus Bsp. österreich besucht, wieso darf ich mit seinem HIER… Weiterlesen »
IchSageWasIchDenke
1 Monat 9 Tage

@Fc Bayern

Stimmt, Gesetz ist Gesetz, aber ein dummes Gesetz ist und bleibt ein dummes Gesetz, aber sind wir ja schon von italienischen Gesetzen gewohnt. Zuerst wird mal ein Gesetz erlassen, und DANN wird erst überlegt ob es Sinn macht und wie man es umsetzt.

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

@Rechner den Wettbewerbsnachteil haben anscheinend immer nur die Arbeitgeber. Die einheimischen Arbeitnehmer die ihr Auto hier versteuern müssen haben laut dir natürlich keinen Nachteil gegenüber einen Saisonarbeiter der es billiger in seiner Heimat tun kann. Deshalb kann der Arbeitgeber auch die Löhne drücken weil die Lebenshaltungskosten für sie billiger sind. Ein Einheimischer muss hier schauen über die Runden zu kommen. Deshalb müsste er auch mehr bekommen. Das interressiert unsere lieben Arbeitgeber aber nicht, hauptsache billige Arbeitskräfte! Heuchler

biker_R1
biker_R1
Neuling
1 Monat 9 Tage

@tim rossi wenn jemand drausen leb und orbetet muass er is auto aussimelden sofern sell koan firmenauto isch….
Is BMF scherzt dou net und si holen sich mehr als insere

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

@ Anja Ich wiederhole (das scheinst du überlesen zu haben). Es geht nicht um die Nationalität, es geht um den Wohnsitz.
Wenn der Österreicher seinen Wohnsitz in Italien hat, darf er auch nicht fahren.

Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 9 Tage

@sakrihittn nein nicht die Arbeitgeber sondern das Land.
Es gibt nicht nur schwarz und weiß. Das ist der Fehler im rechten Denken.
Nicht jeder wohnt überall für immer.
Wohin soll die polnische Altenpflegerin ihr Auto den schreiben? Auf die Adresse seines Arbeitgebers? Die sterben leider recht häufig.
Und es geht nicht um Löhne drücken, sondern um Arbeitsplätze die sonst unbesetzt bleiben.
Es gibt viele gemischte Ehen. Es gibt 2 Millionen Italiener im Europäischen Ausland. Nicht jeder hat den Hauptwohnsitz dort.
Die dürfen mit ihren im Ausland zugelassen Autos nicht mehr nach Italien fahren.
Ich bin für eine Einschränkung aber gegen ein Gesetz das ohne Hirn gemacht wurde.

lauch
lauch
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

ziviel schwarzgeld kop pattaya joe;-)?

Norbi
Norbi
Superredner
1 Monat 9 Tage

Dann sollten sie aber auch kein recht auf Arbeitslosengeld haben nur so nebenbei

ahiga
ahiga
Tratscher
1 Monat 9 Tage

lach….wieso ? was glaubst wem jetzt in die tasche gegriffen wird?
das mit den parktstrafen ist doch quatsch das es mehr nimmer geht.Parkkralle drauf und fertig: Aber wahrscheinlich hat die polizei für so eine tätigkeit noch nicht den richtigen kurs, die richtige ausbildung oder gar die geeignete kleidung…
also targahetzjagt einführen, i…

Anja
Anja
Superredner
1 Monat 9 Tage
@Neumi das ist schon klar, trotzdem bleibt die inländerdiskriminierung (meiner meinung nach). ab dem moment, wo du einen inländischen wohnsitz hast, bist du ange*** weil du kein “ausländisches” auto mehr fahren darfst! einer mit ausländischem wohnsitz darf HIER fahren womit er will (ital./österr./dt./französisches kennzeichen)… ich nicht, obwohl ich mein auto schon hier zugelassen habe, darf aber das auto eines anderen nicht nehmen. hinzu kommt, dass die polizei ja primär führerschein und ausweispapiere kontrolliert und die werden auch von im ausland lebenden italienern immer noch von einer italienischen gemeinde ausgestellt… (also hast du eine ausländische targa mit ital. papieren und schon… Weiterlesen »
Pyrrhon
Pyrrhon
Tratscher
1 Monat 8 Tage
Burgltreiber
Burgltreiber
Tratscher
1 Monat 8 Tage

@Storch24 Die Ro zahlen ihre Steuern egal wo ( Europa) aber es kommt darauf an wie viel!

raunzer
raunzer
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Wohnsitz ist Steuersitz, das ist auf der ganzen Welt so.
Wer keinen Wohnsitz in Italien hat, der hat auch nichts zu befürchten.

typisch
typisch
Kinig
1 Monat 8 Tage

@Rechner
Mit guten arbeiter hasst du jetzt aber gelogen

Burgltreiber
Burgltreiber
Tratscher
1 Monat 8 Tage

@sakrihittn do bin i nit deiner Meinung!

altmeraner
altmeraner
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Das Problem ist, dass Gesetze von Populisten geschrieben werden, die deren Folgen nicht berücksichtigen. Denn nur weil ich mich ein Jahr im Ausland befinde, will ich mein Auto nicht umschreiben. Wenn ich den Staat bescheißen will lease ich das Fahrzeug, und gut ist.

flakka
flakka
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

@Rechner
deswegen rennense iez olle umzuschreiben? :))) honi net ongst, dasse ins davonrennen, de ginzen saisonsarbeiter.
tat eher sogen..muasch unterscheiden, ob ansässig odr nicht.

Freiheit
Freiheit
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

hard? Englisch?

Freiheit
Freiheit
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

@Rechner Italiener die im Ausland leben müssen sich im Aire einschreiben!

lenzibus
lenzibus
Tratscher
1 Monat 8 Tage

FC .Bayern @ dich sollen sie im Ausland auch bestrafen!

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

@Rechner natürlich, so wie das Kindergeld was sie hier bekommen für Kinder die nicht hier leben sondern im Ausland. Wo 200-300€ gleich viel ausmacht wie bei ihnen zu Hause ein Monatslohn….sehr gut durchdacht das linksversiffte System. Mit unseren Steuergeldern kann man ja die ganze Welt retten….

FC.Bayern
FC.Bayern
Superredner
1 Monat 8 Tage

@lenzibus und wieso bitte ?
ich halte mich an alle Regeln und zahle meinen Einkommens Steuer u. Besitz Steuer !!
und hab ein auto und bike mit TH Kennzeichen 😁

tom
tom
Superredner
1 Monat 8 Tage

Dann hoffe ich, dass du keine Verwandten im Ausland hast, und dadurch nicht mit deren PKW fahren darfst

Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 8 Tage

@freiheit für einige Tausend Saisonsarbeiter gilt das nicht.

Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 8 Tage

@sakrihittn ich habe drei Kinder aber 200-300 Euro Kindergeld bekomme ich nicht. Eher so 11-16 Euro.

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Die EU redet immer von Vereinheitlichung. Warum dann nicht auch bei den Steuern, dann ist das Problem gelöst. Und warum zahlt man in Italien ein vielfaches an Autosteuer und Versicherung ?

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Wenn Italien die Schulden abbauen will braucht man nur den (nutzlosen) Senat abschaffen, Von den 630 Abgeordneten nur mehr einen für jede Provinz, den (nutzlosen) Staatspräsidenten (kostet im Jahr 236. Millionen €) abschaffen und endlich die Korruption radikal bekämpfen. Dann hat Italien Geld genug.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@Anja Vollkommen richtig. Und ich weiß nicht, ob Ansässigkeit als Diskriminierungskriteium gilt. Die Staatsbürgerschaft wäre so ein Kriterium, aber um die geht es im Gesetz nicht.

Was die Papiere angeht … das ist so passiert, richtig und das war nicht korrekt. Der Nachweis des Wohnsitzes hätte anerkannt werden müssen. Man kann nicht verlangen, dass Österreich italienische Papiere ausstellt. (mal davon abgesehen, dass in unserer Autonomie Dokumente Deutsch sein dürfen).
Man müsste die Betroffenen erst mal dafüber informieren, bei wem sie die notwendigen Dokumente erhalten. Ich kann mir vorstellen, dass das die Gemeinde machen muss, die auch den Ausweis ausgestellt hat.

Rei
Rei
Neuling
1 Monat 9 Tage

Wer eienAuto von mehreren 1000 Euro sich leisten kann soll auch die Steuern und Versicherung in Italien Zahlen FERTI !!!
Habe auch eines und Zahle in Italien dálles ein .
Die was jammer sollen zahlen , weil wer sich so einen Auto leisten kann wird sich auch der rest leisten können.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Dagegen sagt ja auch keiner was. Es geht um das Fahren eines Autos mit fremdem Kennzeichen und nicht um das Besitzen.

kik
kik
Tratscher
1 Monat 9 Tage

tolles Deutsch!🤣

Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 9 Tage

@Rei die sich seinen Porsche mit Münchner Kennzeichen leasen werden das auch weiterhin machen. Informier dich mal.

IchSageWasIchDenke
1 Monat 9 Tage

@ rei

Ja aber dass ich ne Strafe bekommen kann, nur weil ich von einem Verwandten aus Deutschland der hier zu Besuch ist, seinem Auto fahre ist doch lächerlich, einfach nur bescheuert, oder etwa nicht??

Norbi
Norbi
Superredner
1 Monat 9 Tage

@ kik
Könnte es vielleicht sein dass Rei ein Ausländer ist aber hier Arbeitet und auch brav seine Steuern bezahlt. PS es gibt hier viele die mit Deutsch schreiben ein Problem haben mich inbegriffen

Methusalem
Methusalem
Neuling
1 Monat 8 Tage

@kik das deutsch ist völlig korrekt!

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Es geht nicht darum Steuern und Versicherung zu zahlen und ob man es sich leisten kann. Es geht darum dass der Staat allein auf Benzin 20 oder 30 Steuern verlangt, Dazu Autosteuer, Steuer auf Versicherung, Strafen (gerechtfertigte oder nicht) , Maut, Der Unfug der Führerscheinverlängerung alle paar Jahre, Revisionen und Steuern auf Öl und Ersatzteile und auf alles noch einmal die Mehrwertsteuer. Es ist diktatorisch für eine Sache 50 verschiedene Steuern zu erpressen

m69
m69
Kinig
1 Monat 9 Tage

Sobald sich der oder die Erste zum Europäischen Gerichtshof wendet, wird diese Regelung/ Gesetz gekippt werden…..
Das kann allerdings einige Jahre dauern, aber das wird kommen!

FC.Bayern
FC.Bayern
Superredner
1 Monat 9 Tage

und wieso bitte ?
in der Schweiz und Österreich gibts das schon seid jahren !!!!

Anja
Anja
Superredner
1 Monat 9 Tage

@FC.Bayern dass du dein auto dort melden musst wo du wohnst, ja, aber darum gehts nicht! es geht darum, dass ich KEIN ausländisches auto mehr fahren darf und sowas gibts in österreich oder der schweiz nicht!

wenn ich in österreich bin, darf ich mit einem auto mit österr. kennzeichen fahren! wenn der österreicher zu mir kommt, darf er mit meinem auto fahren!

aber ich, als ital. staatsbürgerin, mit ital. wohnsitz, mit meinem in italien zugelassenem auto, darf nicht mit deinem ausl. auto fahren (bsp von einem freund, der zu besuch ist….?) das ist nach eu-recht diskriminierend…

Pyrrhon
Pyrrhon
Tratscher
1 Monat 9 Tage

@m69
auch in anderen Ländern gibt es ähnliche Gesetze, die Fristen zur Umschreibung sind zwar meistens länger, weiß auch nicht wie genau dort kontrolliert u gestraft wird, hab aber mal von einem Fall gelesen wo ein in D ansässiger Mann einen Strafbescheid vom Finanzamt von mehreren hundert € erhalten hat weil nachgewiesen wurde daß er über ein Jahr mit einem PKW fuhr der in Holland zugelassen war

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Dann war es wohl SEIN Auto. Das reine Fahren eines nicht in Deutschland registrierten Wagens ist in Deuschland nicht strafbar.

Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 9 Tage

@pyrrhon es nirgendwo ein Gesetz dass dir verbietet auch nur einen Meter mit einem Ausländischen Auto zu fahren!
Ich hab den Bericht eines 5 Sterne Hotels gesehen dass die Autos der Gäste nicht mehr parken darf.
Ist das ohne Hirn oder nicht!?

Storch24
Storch24
Superredner
1 Monat 9 Tage

Ungarin arbeitet für einige Monate in Südtirol, den Wohnsitz sicher in Ungarn. Und dann soll, darf sie mit ihrem Auto nicht über die Grenze ? Was für idiotische Gesetze. Und unsere Ordnungshüter (hätten eigentlich sonst woanders mehr zu tun, sprich Einbrüche) sind wieder einmal übereifrig. Wahrscheinlich nur in Südtirol

Pyrrhon
Pyrrhon
Tratscher
1 Monat 9 Tage

@Storch24, sie hatte den Wihnsitz sicher in Südtirol (od. sonstwo in Italien) sonst würde das Gesetz nicht greifen.

IchSageWasIchDenke
1 Monat 9 Tage

@Storch

Klar nur in Südtirol, in Süditalien lachen die doch nur über solche Gesetze…
Aber da gibs mehr Geld zu holen anstatt Verbrecher zu jagen und erst mal diese Gesetze in Ordnung zu bringen

Hmmm...
Hmmm...
Neuling
1 Monat 9 Tage

@Pyrrhon oder aber beide Wohnsitze, und dann wird das auch zum Problem, denn zB gibt es auch bei uns hier Paare, wo einer von hier, der Zweite aber zB aus Österreich oder Deutschland kommt, und dann wird es sehr schwierig!
Egal aus welchem EU-Land jemand kommt, solange er in seinem Land Staatsbürger ist und “nur” hier arbeitet oder wohnt sollte er das Recht haben in seinem Land das Auto usw zu melden!…..

Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 9 Tage

@pyrrhon nein es geht nicht um den Wohnsitz. Denkfehler.
Eine Arbeitsvertrag reicht.
Oder Anwesenheit Studiengründen.

Ei
Ei
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

De wosnsich do auregn kennen jo aussi von Lond Tirol….. UND TSCHÜSS… 😋

Staenkerer
1 Monat 8 Tage

@Hmmm… warum? i glab nit das so a person mit zwoa pässe, de do wohnt in ihren herkunftsland versteuert wenn dor de steuer höher war, also es laft auf profit ausi und hot koan prakischen hintergrund!

Aurelius
Aurelius
Superredner
1 Monat 9 Tage

richtig so Gesetz ist Gesetz….

Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 9 Tage

@aurelius stimmt Verstand wird überbewertet😉

tschonwehn
tschonwehn
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Was ich nicht nicht verstehe: wenn eine Person temporär in Italien arbeitet, muß sie nach 60 Tagen das Fahrzeug ummelden. Fährt sie nach Hause für ein paar Wochen, muß sie das Auto dort wieder ummelden. Kommt sie wieder zurück nach Italien, muß sie das Auto dort wieder ummelden. Undsoweiter, undsoweiter. Bis zum Sankt Nimmerleinstag. Was soll dieser Quatsch? Dieser Humbug entbehrt jeglicher Logik.

Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 9 Tage

@tschonwehn Salvini hat immer Recht.
Oberstes Prinzip hier im Forum!

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Die Anweisung ist doch klar, oder?
Verstehe nicht warum Südtirol immer eine Extrawurst brauch!

new
new
Neuling
1 Monat 9 Tage

wo ist denn das Gesetz super habe habe im Jänner ein Fahrzeug aus Deutschland importiert und warte bis heute noch auf die Zulassung in Italien

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

@new
Du hast noch etwas Zeit.
Solltest du einen Audi oder VW import haben könntest du vielleicht eine böse Überraschung erleben. (Abgasmanipulation)

Maurus
Maurus
Neuling
1 Monat 9 Tage

Als schweizer Bürger darf ich auch kein ausländisches Auto fahren. Wieso soll es in Italien/Südtirol anders sein

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

ja aber wenn du in glurns als saisonarbeiter arbeitest, müsstest du dein auto umschreiben lassen….macht das einen sinn….????

Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 9 Tage

@maurus mein Nachbar arbeitet seit 30 Jahren auf einer Alm in der Schweiz und er fährt seit dreißig jahren mit einem italienischen Kennzeichen.
Also vergleiche nicht Äpfel mit Birnen.
Ich werde dir eine Beispiel nennen wie dumm das Gesetz ist.
Wenn ein Schweizer Bürger in Italien studieren will darf er mit seinem Auto nicht fahren!

Seidentatz
Seidentatz
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Die Schweiz kann tun was sie will. Sie ist zwar in Europa, gehört aber nicht zur EU. Wir EU – Bürger sollten aber schon überall gleich behandelt werden. Warum sollte ein Österreicher in Italien mit meinem Auto fahren dürfen, ich aber mit seinem nicht? Idiotischerweise dürfte ich aber mit seinem in Österreich fahren.

Genug
Genug
Neuling
1 Monat 9 Tage
Ich verstehe nicht, was sich hier alle so aufregen… Wenn eine Ungarische Saisonangestellte in Südtirol arbeitet, wird sie vermutlich den Wohnsitz noch in Ungarn haben und somit ist es auch kein Problem. Sollte sie hingegen ihren fixen Wohnsitz (sogenannte residenza) in Südtirol haben, wird sie das Fahrzeug umschreiben müssen.  Die selben Regeln gibt es bereits seit vielen Jahren sei es in der Schweiz als auch in Deutschland. Sollte jemand für eine Ausländische Firma arbeiten und ein Firmenfahrzeug haben, so steht im Fahrzeugschein vermutlich dass das Fahrzeug der Firma gehört, und als Angestellter hat man vermutlich einen Vertrag… Ich verstehe die… Weiterlesen »
Hmmm...
Hmmm...
Neuling
1 Monat 9 Tage

stimmt so nicht, weil wenn sie einen Wohnsitz in Ungarn hat und einen hier, dann sind beides fixe Wohnsitze und keiner hilt als Zweitwohnsitz und da kann es dann zu Problemen kommen

Anduril61
Anduril61
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Sehe ich genau so, ist doch klar geregelt…

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

de wos in italien orbeiten und in italien leben ,sollen in italien steuer zohlen

Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 9 Tage

@genug vielleicht solltest du den Gesetzestext durchlesen.

ahiga
ahiga
Tratscher
1 Monat 8 Tage

es gibt keine zweitwohnsitze in der eu!

ahiga
ahiga
Tratscher
1 Monat 8 Tage

und de wos in italien leben und im ausland arbeiten, und evtl. dauernd ander autos haben ( vor berufswegen)??

Klaus
Klaus
Neuling
1 Monat 9 Tage

Als “Superredner” sollte man “hard” schon richtig schreiben können…

FC.Bayern
FC.Bayern
Superredner
1 Monat 9 Tage

sorry , bin das englische gewöhnt ,
deshalb der schreib fehler !!

lukkl
lukkl
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

De Gesetze wundern mi nicht. Do hots zuviele Schlaumeier gebm.

ahiga
ahiga
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Aber auch lösungen hätte es gegeben. Parkkrallen z.b…..Aber in italien hat sich sowas noch nicht rumgesprochen und für die polizei ist es einfacher ausländische nummern zu jagen….Kindisch hoch 10 der schmarrn..

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Bedankt Euch bei den ganzen Schlaumeiern/Furbetti die jahrelang Schindluder getrieben haben!

Seidentatz
Seidentatz
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Dieses “Gesetz” geht wieder einmal eindeutig am eigendlichen Problem vorbei. Die großen geleasten Autos sind ja ausgenommen. Aber den kleinen Arbeiter oder Studenten, den nageln sie auf. Vorallem verstößt es gegen das EU Gleichheitsprinzip den Bürger. Warum sollte ein Österreicher ein italienisches Auto überall fahren dürfen, ein Italienischer Staatsbürger ein österreichisches Auto in Italien aber nicht. Es sollte endlich einheitliche EU Regelungen und Gesetze geben und alle Bürger sollten endlich EU Bürger sein. Oder man schafft den Moloch EU ab, wenn er zu nix gut ist.

Mamme
Mamme
Superredner
1 Monat 9 Tage

Beim strafen der Südtiroler da sind unsere Polizisten flink,aber wenn ausländische Lkw fahrer bei Schneefall mit Sommerausrüstung unterwegs sind,wo doch Winterausrüstung schon ab November Pflicht ist,da hällt man sich lieber im warmen Kämmerlein auf!

peterle
peterle
Superredner
1 Monat 9 Tage

Italien hat auch andere Grenzprovinzen, wäre interessant zu wissen wie das Gesetz dort angewendet wird?

Brix13
Brix13
Neuling
1 Monat 8 Tage

genau das würde mich auch interressieren; oder wird in Südtirol wieder mal bis aufs peinlichste kontrolliert, wie immer bei neuen Gesetzen…

lupo990
lupo990
Superredner
1 Monat 9 Tage

Ein Super-Gesetz,,,,bravo Salvini 💚

Boerz
Boerz
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

ich finde die regelung gut so werden auch jene ausländer rausgefischt die hier einen Scheinwnhnsitz haben zweks Arbeitslosengeld ein wenig zur Kasse gebeten!! gut so

alle
alle
Neuling
1 Monat 8 Tage

Man hört hier immer Arbeitslosengeld. Und unsere Leute die hier Arbeiten kriegen keins. Nachdenken bitte🤔

Brix13
Brix13
Neuling
1 Monat 8 Tage

@alle Wenn “unsere Leute die hier Arbeiten” keines bekommen stimmt doch. Oder sollen diejenigen die arbeiten ein Arbeitslosengeld bekommen? 🙂

gustel
gustel
Neuling
1 Monat 9 Tage

Darf ich als Ausländer ein Fahrzeug mit Italienischem Kennzeichen fahren?

m69
m69
Kinig
1 Monat 9 Tage

sieht so aus……

Anja
Anja
Superredner
1 Monat 9 Tage

ja! nur die inländer hats angesch*** jeder „ausländer“ darf mit meinem auto durch mein heimatdorf fahren, aber ich nicht mit deren 😂

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

icht betroffen sind Leasingfahrzeuge oder Firmenwagen, sofern die Firma in Italien keinen Sitz hat.

es trifft wieder amol lei die normalen büeger ,wie holt olm .
😡 des isch rassismus gegen die normalsterblichen. es sollat gleiche regel für olla gelten

Boerz
Boerz
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

i tat des Gsetz no um des ergänzen: bei leasing Autos soll die Autosteuer, die im Staat wo der Fahrzeughalter sein Wohnsitz hat eingehoben werden!
das währe eines Stück gerechtigkeit denen gegenüber die nix oschreibn kennen..und fir olls aukemn miedn damit die groassn no greasser werdn!! i bin mit dem gesetz voll und ganz zifriedn!

snleser
snleser
Neuling
1 Monat 9 Tage

ober i verstea net gonz warum mon “schlaumeier” sein soll is auto in auslond unzumeldn? i moan ischman wennman innsbruck einkaft a a “schaumeier”, wenn man stott eurospar geat lidl “schlaumeier” wenni stott zentrum, peripherie wohn “schlaumeier” wenni münchen gea orbeitn “schlaumeier”??? von mir aus kennmor a die EU oschoffn und a maure afn brenner auziachn donn woasi wenigschtens wos soche isch

Freiheit
Freiheit
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Wohnsitz in Italien, zahlst du Steuern in Italien, italienische Versicherung usw. das Geld bleibt in Italien!

johoi
johoi
Neuling
1 Monat 9 Tage

Also mit mir orbatit a Italiener fa Sardinien und boll er ba ins a Auto gikaft hot und die erschte Aufforderung krieg hot Steure zi zohln hot er gimoant des war a strofe… Also i tat amol im Süden awin mehr kontrollieren

Ei
Ei
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

@JOHOI der isch guet😋😁

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Was ist eigendlich mit den Lkw der hiesigen Firmen die jede Menge osteuropäische Kennzeichen auf ihren Laster montiert haben???

ahiga
ahiga
Tratscher
1 Monat 9 Tage

keine sorge, die hat die regierung mit absurden steuern usw. schon lange vertrieben…da dachte man noch es geht nit dümmer…aber siehe da…..

Freiheit
Freiheit
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

habe in Österreich vor e paar Jahren 900€ Stafe gezahlt weil ich mit ital. Kennzeichen gefahren bin u über ein Jahr in Österreich wohnhaft war.

Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 9 Tage

Meine Schwester hat sieben Jahre in Österreich gewohnt. Immer mit italienischem Kennzeichen. Du darfst nur nicht den Hauptwohnsitz verlegen. Darum geht es im Gesetz aber nicht. Der Wohnsitz spielt keine Rolle

Freiheit
Freiheit
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

@Rechner der Hauptwohnsitz ist da wo der Lebensmittelpunkt ist, habe natürlich Rekurs eingereicht, wurde abgewiesen, habe die Strafe nicht bezahlt, mein Gehalt wurde für 3 Monate gepfändet (300€ pM)

Staenkerer
1 Monat 9 Tage

tjo, ungarin de im pustertal orbeitet sog nit viel aus! de konn seit jagren do lebn, oder a saisonarbeiterin fürn winter sein?
i kenn a rumänisches paar, beide lebn und orbeitn long schun do, beide fohrn autos mit rumänischen kennzeichn, und acungarin, long schun mit an einheimische verheiratet, orbeitet, hot an doppelpass und fohrt a a auto mit ungarischem kennzeichn, also, drei a “ausländische orbeiter” ….
i glab de zu “unrecht” betroffenen, sollten sich ba oll de “furbi” beklogn, de den bogen des einsporns übersponnt hobn, nit ba de politiker de wieder ordnung eini bringen welln!

jojo
jojo
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Is Problem isch ,dass viele Politiker und Politikerfreunde a ausländische Kennzeichen hoben. Nor werd interveniert . Wenns lei in kluanen Bürger trifft, nor erlebsch nichts.

Brix13
Brix13
Neuling
1 Monat 8 Tage
Wenn ich viele Kommentare hier so lese, dann sieht man den typischen Südtiroler Neid! Bitte denkt mal nach und entscheidet bitte, wie dieses Gesetz Sinn macht? Nur weil ein paar Unternehmer ein ausländischen Kennzeichen besitzen, heißt das nicht, dass keine Versicherung oder Steuer bezahlt wird. Es wird in einem anderen EU-Land entrichtet! Und ehrlich gesagt wenn es 200 Unternehmer in Südtirol sind, die ein ausländisches Kennzeichen besitzen, dann macht das den Braten sicher nicht fett! Mehr geht es um Personen aus dem ehemaligen Ostblock, die aus verschiedenen Gründen hier leben. Doch auch diese Gelder kommen irgendwie wieder an Italien zurück.… Weiterlesen »
ahiga
ahiga
Tratscher
1 Monat 8 Tage

sowas von recht hast du..
Wir werden jede wirtschaftskrise, jede geldkrise, jede arbeitskrise und alles das locker überstehen..
beim neid und bei der dummheit bin ich mir nit so sicher

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Als Ausländer hat man sich an die Gesetze zu halten, welche in jenem Land gelten, wo man sich aufhält.

M.A.
M.A.
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Aha, das ist dann wohl das hochgelobte Europa ohne Grenzen….
Absurd….

Paul
Paul
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Isch richtig, de hobn nia kuane Strofn zohln miasn

Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 9 Tage

so wie wir in Österreich oder?

ifinger947
ifinger947
Tratscher
1 Monat 9 Tage

FC.Bayern schämst dich nicht diesen schönen Namen zu verwenden für kranke Argumente ? In Deutschland gibt es solche Schikanen NICHT . Da kann jeder Hotelportier das Auto des Gastes zum Tanken oder in die Garage fahren. Aber eben die MAFIA darf man nicht stören,den armen Bürger aber schon.

Leonor
Leonor
Superredner
1 Monat 9 Tage

FC.Bayern

Was würdest du machen, wenn der Chef im Ausland einen Auftrag für paar Monaten erhält und die Arbeiter muss zum Teil mit dem Auto ins Ausland fahren und zusätzlich eigene privat Auto unterwegs ist? Gleich Polizei aufhalten lassen und ordentlich Strafen lassen?

Pic
Pic
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Hoch lebe die Steuerhinterziehung, nicht wahr S..

luis p
luis p
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

gestern bei achtung Kontrolle im deutschen Fernsehen. Kontrolle eines Ungarn der mit ungarischen Kennzeichen unterwegs war aber in Deutschland den Wohnsitz. genau dasselbe gesetzt wie bei uns…. muss das Auto abmelden in Ungarn und in Deutschland anmelden

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Jammerer ein grossen schlitten und in italien nicht steuern und versicherung bezahlen können. Das selbe ist einen Porsche fahren und jammern das es keinen Dieselmotor mehr gibt. Arme leute wer nicht mal das geld firn Benzin hat so eine Karre muß schlucken sonst kann man gleich einen lupo oder 500 kaufn jammerer

Ei
Ei
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Suppo richtig so…

ifinger947
ifinger947
Tratscher
1 Monat 9 Tage

ahiga = Genau allerdings hat er den grössten betrieb in Italia vergessen =die Mafia………

Knedl
Knedl
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

I finds hauptsächlich gut ba de leit mit morts luxusauto und deutsche targa um sich steuern zi sporen.. wenni um iber 100000 a auto kaf nor weri mir de stuir wol drleisten…. sette plerrer

ahiga
ahiga
Tratscher
1 Monat 6 Tage

du hast es nit kapiert, gelle?

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Ach der Italienische Staat😄😄😄

Da gibts andere Probleme

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Autofahrer waren schon immer die Melkkuh in diesem Staat. Der Staat ist die größte Räuber – und Erpresserbande die sich selbst “legalisiert” hat. Nicht einmal die Mafia verlangt so viel “Schutzgeld”. Das gemeinste daran ist aber dass man die Gesetze willkürlich dauernd  ändert um dann einen Grund zu haben die Bürger auszusaugen.

mapl
mapl
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

ein einheitliches Kennzeichen für ganz Europa!!!

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Geht leider nur, wenn wir auch die Steuern zusammenlegen. Aber auch da wäre ich dafür.

andr
andr
Superredner
1 Monat 6 Tage

wer einen 600ps starken Tesla hat wird sich wohl auch die Steuer leisten können plärrer

wpDiscuz