Südtiroler im mittleren Alter verurteilt

Neun Jahre Haft nach Missbrauch der Tochter

Samstag, 15. Mai 2021 | 10:26 Uhr

Bozen – Am Landesgericht in Bozen ist ein besonders heikler Fall verhandelt worden. Ein Südtiroler im mittleren Alter wurde am Freitag zu neun Jahren Haft verurteilt, weil er seine Tochter sexuell missbraucht hat. Da sie vom Missbrauch gewusst haben soll, hat das Gericht auch über die Mutter eine vierjährige Haftstrafe verhängt.

Neben einem Ämterverbot und einer Reihe von Sicherheitsmaßnahmen nach der Haftstrafe hat das Gericht zudem beschlossen, dem Mann die Elternschaft abzuerkennen, schreibt die Tageszeitung Alto Adige. Hätte sich der Mann nicht für ein verkürztes Verfahren entschieden, wäre die Haftstrafe noch länger ausgefallen. So ist die Strafe automatisch um ein Drittel reduziert worden.

Der Mann soll seine minderjährige Tochter jahrelang sexuell missbraucht haben. Die Ehefrau und Mutter habe nach einer gewissen Zeit darüber Bescheid gewusst, aber dennoch nichts unternommen, lauteten die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft.

Der Missbrauch soll im Jahr 2017 begonnen haben, als das Mädchen 14 Jahre alt war. Auch im heimischen Ehebett und im Mitwissen der Mutter soll es zu Übergriffen gekommen sein. Im Alter von 16 Jahren wurde die Tochter von ihrem Vater schwanger. Als sich die Mutter mit der Tochter deshalb zu einem Frauenarzt begab und das Kind abgetrieben wurde, kam der Vorfall ans Licht. Eine DNA-Untersuchung hat den Inzest-Fall bestätigt.

Dem Vater wurde in der Folge wiederholter sexueller Missbrauch zur Last gelegt. Mehrere erschwerende Umstände, wie die Tatsache, dass das Opfer minderjährig war und unter psychischen Problemen litt, wurden bei dem Urteil berücksichtigt.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

22 Kommentare auf "Neun Jahre Haft nach Missbrauch der Tochter"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ausfihrer
ausfihrer
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

no za wianig

Evi
Evi
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Viiieeel zu wianig!!!

EQ
EQ
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Grausam.. Unglaublich welch schlechte Menschen rumlaufen.. keine Strafe ist da hoch genug

MyNameIs
MyNameIs
Neuling
1 Monat 3 Tage

soll des a Witz sein???? Die Tochter werd a Leben long damit belostet sein, und die Eltern kriagn lai so a minimale Strof?? jo sein mir total noret bold?? Bei ins sein die Strafen für sexuelle Gewalt oanfoch viel zu gering…. solche Leit keahretn net lai weckgsperrt, sondern…..

Moods
Moods
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Ich wünsche dem … dass er im Knast die entsprechende Behandlung von den Mitgefangenen erhält!!!

Offline
Offline
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@Moods..👍stimmt, auch Gangster haben eine “Ehre”. Kinderschänder werden im Knast von den “echten” Schwerkriminellen immer besonders “herzlich” willkommen geheißen…

Offline
Offline
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

“Verkürztes Verfahren” ?? Ist die Justiz auch in Südtirol so überlastet wie in Deutschland, wo es mehr und mehr zu “Absprachen” zwischen Staatsanwaltschaft und Verteidigung kommt, um Verfahren zu verkürzen. Mag ja bei reinen Vermögens- und materiellen Schäden passen, aber bei Verbrechen an Leib und Leben, noch dazu (eigenen) Kindern, finde ich es im Hinblick auf das (um ein Drittel verminderte) Strafmaß das vollkommen falsche Signal.

Diogenes
Diogenes
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Beiden Elternteilen ist eine Zelle mit gewalttätigen, übergriffigen Zellengenossen zu wünschen. Abschaum zu Abschaum.

PuggaNagga
1 Monat 3 Tage

9 Jahre für ein ganzes ruiniertes Leben? Ziemlich unausgewogen.
Die eigene Tochter noch dazu?🤮
Bei manchen wäre besser sie hätten keine Kinder.

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

lebenslong für setta leit, der tochter viel kroft um deis leid zu verorbatn 😔

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Superredner
1 Monat 3 Tage

Pfui Teufel!

Roby74
Roby74
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Viel zu wenig!🤬😠

Mutti
Mutti
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Wirklich viel zu wianig …..
Do tochter wünsch i dasses holbwegs verkroftet….
Und a Leit findet dei ihr helfen kennen

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Warum die Mutter weniger bekommen hat, ist mir schleierhaft.
Sie hat ja anscheinend davon gewusst… und die Tochter auch noch zum Schwangerschaftsabbruch begleitet…
Sie ist mindestens gleich schuldig! Vor allem da sie ja etwas dagegen unternehmen hätte können und es nicht getan hat, wiegt ihre Schuld für mich zumindest gleich schwer!

giu_
giu_
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Nur 9 Jahre Haft, des isch jo a Witz! Und Olle Minusdrücker sollet man einweissen!

Roby74
Roby74
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@giu_
Frog i mi a wos es do zu minusdrücken gibt!🙄🤦🏼‍♂️😤Des isch decht net normal!😠🤬🤢🤮

Brummbaer
Brummbaer
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

So ein Schwein! Aber auch das Verhalten der Mutter, die Bescheid wusste und schwieg, ist unentschuldbar!

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
1 Monat 2 Tage

Für ein derartiges Verbrechen ist diese Strafe viel zu mild.

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Bei dem sind viele Jahre immer zu wenig, der soll‘s richtig zum spüren bekommen, wie kann man nur so …….?

Moidile
Moidile
Neuling
1 Monat 2 Tage

Mohlzeit… wia ba die Viehcher, lei sem werd do olte Bock ogschossen.

Queen
Queen
Superredner
1 Monat 2 Tage

Ich sag es ja immer Justizreform!!!

Openminded
Openminded
Neuling
1 Monat 2 Tage

Lei 9 johr!?!? Viel zu weanig! De orme isch iats firs Leben long gschädigt!!! Und bo die ondern kommentare do sein sogor leit, de in Daumen noch unten drucken??!! Do tat i gern hern, wieso man überhaupt so denkn konn… schamt enk!!!

wpDiscuz