Deutscher und sein Hund konnten geortet werden

Personensuche am Rande der Biathlon-WM

Montag, 24. Februar 2020 | 17:25 Uhr

Antholz – Ein Hubschrauber der Finanzpolizei war am gestrigen Sonntag nach der Biathlon-WM in Antholz in eine Personensuche eingebunden. Ein Mann aus Deutschland war mit seinem Hund abgängig. Der Alarm wurde von der Frau des Deutschen ausgelöst.

Anhand eines GPS-Senders am Halsband des Hundes konnten die Einsatzkräfte das Tier und damit auch den vermissten Mann auf abschüssigem Gelände orten und dann bergen.

Der Deutsche hatte sich am Knie verletzt und hatte einen leichten Schock erlitten.

 

Von: luk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz