Kokain und Haschisch beschlagnahmt

Polizei kontrolliert in Bozen: Drogen und Stichwaffen

Samstag, 14. November 2020 | 16:48 Uhr

Bozen – Die Polizei hat in Bozen am Samstagvormittag verstärkte Kontrollen durchgeführt. Verstärkung erhielt die Quästur in Bozen von Kriminalabteilung aus der Lombardei. Rund 150 Personen wurden identifiziert. Neben der Prävention von Drogendelikten, denen die Polizei vermehrt Aufmerksamkeit schenkte, wurde auch die Einhaltung der Covid-19-Vorschirften kontrolliert.

Mehrere Personen, die in der Nähe des Bahnhofspark kontrolliert wurden, sind bereits vorbestraft. In mehreren Fällen wurden Drogen und Stichwaffen konfisziert.

Auch in der Perathoner und der Südtiroler Straße sowie am Pfarrplatz wurden Kontrollen durchgeführt. Am Pfarrplatz ist eine Gruppe von acht Migranten überprüft worden, die alle über eine reguläre Aufenthaltsgenehmigung verfügten. Unter einem Strauch fanden die Ordnungshüter ein verschweißtes Säckchen aus Cellophan, in dem sich zehn Gramm Kokain befanden.

Eine kleine Präzisionswaage und 30 Gramm Haschisch befanden sich in einer Abwasserrinne in der Nähe. Offensichtlich wurde der Ort als Umschlagplatz für Drogen benutzt. Sämtliche Gegenstände wurden beschlagnahmt. Von wem die Drogen genau stammen, wird derzeit noch ermittelt.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz