"Mehr als nur ein Streich"

Reizgasattacke im OBI: Es gibt eine Spur

Montag, 15. April 2019 | 09:04 Uhr

St. Lorenzen – Nach der mutmaßlichen Reizgas-Attacke im Baumarkt OBI in St. Lorenzen laufen die Ermittlungen auf Hochtouren, berichtet das Tagblatt Dolomiten. 40 Personen – darunter zwei Kleinkinder – mussten am Samstag wegen Übelkeit, Kreislaufprobleme, Reizhusten und ähnlicher Beschwerden ärztlich versorgt werden.

Über 100 Kunden wurden von einem Großaufgebot an Einsatzkräften aus der Filiale evakuiert. Die Reizgaswolke verbreitete sich sehr schnell auch in den Ausgangsbereich des Geschäftes.

Die Ermittler gehen davon aus, dass von einer oder von mehreren Personen mindestens zwei Reizgasdosen leer gesprüht wurden.

In einem Papierkorb unmittelbar neben der Türe zwischen Geschäft und Tiefgarage, wo zu Beginn des Einsatzes die größte Konzentration des Reizgases festgestellt wurde, hat man zwei leere Dosen eines Pfeffersprays gefunden, der nicht im OBI-Baumarkt verkauft wird.

Das sichergestellte Material wird am heutigen Montag dem Speziallabor der Sondereinheit der Carabinieri RIS in Parma übergeben. Gleichzeitig werden die Bilder der Überwachungskameras in der Umgebung weiter überprüft.

Dass es sich beim Versprühen von Pfefferspray um keinen Lausbubenstreich mehr handelt, wurde ebenfalls ausdrücklich betont: Für Menschen mit Atemproblemen, wie etwa Asthmatiker, für Schwangere, Kleinkinder oder Menschen mit Beeinträchtigung kann eine Konzentrationen wie am Samstag schwere bis zu lebensbedrohliche gesundheitliche Probleme verursachen.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "Reizgasattacke im OBI: Es gibt eine Spur"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
kleinerMann
kleinerMann
Superredner
3 Tage 22 h

Hätte vielleicht nicht furzen sollen !

jack
jack
Superredner
3 Tage 20 h

i glab die größte ladung hosch du oukrieg

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
3 Tage 16 h

Verstehe die Minusrücker nicht ? . .

xXx
xXx
Superredner
3 Tage 14 h

40 Verlezte und pures glück das es nicht noch schlimmer gekommen ist, dazu ein gehöriger Wirtschaftlicher Schaden und ein großaufgebot von teils freiwilligen Einsatzkräften, die alle ihren Arbeitsplatz verlassen mussten.
Jeder der auch nur ansatzweise einen Verstand und Moral hat, findet sowas eben nicht lustig.

Goggi
Goggi
Grünschnabel
3 Tage 14 h

… und viele verstehen deine Art von Humor nicht!

wuffi
wuffi
Neuling
3 Tage 12 h

@kleinerMann… Des tian de lai zi fleiss… Mi ärgert des a olm… Obbo do isch man anonym und nua muan de, sie San di Obomacka und tian also…

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
3 Tage 22 h

viele menschen verblöden zusehens und können die grenze zwischen einem sehr fragwürdigen scherz und einer kriminellen aktion nicht mehr erkennen und die folgen dieser nicht einschätzen

typisch
typisch
Kinig
3 Tage 21 h

Mich wundert dass du nicht den rechtspopulisten die schuld zuschiebst

jack
jack
Superredner
3 Tage 20 h

jo und nuar schreib uaner wie do
“kleiner Mann ”
so an blödsinn ……

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
3 Tage 19 h

@typisch
falschauer hat keinen politischen Verfolgungswahn wie du… 😁

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
3 Tage 17 h

@typisch …aber typisch du kennst mich doch nicht so gut wie du glaubst….mal schauen was dabei herauskommt…😏

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
3 Tage 17 h

@iuhui 👍

typisch
typisch
Kinig
3 Tage 12 h

@iuhui
Klar, ihr seit ja unparteiisch😂

Genau1
Genau1
Grünschnabel
3 Tage 21 h

Do moan i wissn a poor Leit nimma wose mit ihra freien Zeit unhebn solln.Bin gsponnt wos de wella Strofn kriagn,wennsise dowischn.Olls zu spot

Rosenrot
Rosenrot
Grünschnabel
3 Tage 16 h

Einige hier können nur dumme Bemerkungen abgeben, einfach nur peinlich. Das, was im Obi geschehen ist, ist nicht lustig!

Staenkerer
3 Tage 20 h

de strofn se jo decht nit!

wenn se a gewissn hobn, ruhit si es eh schun lobg!
wenn nit hobn se eh lei “eppas zum lochn” wenn se ausgforscht und … jo wos epper … verwarnt wern!

xXx
xXx
Superredner
3 Tage 14 h

bei 40 Verletzten kommt schon einiges aus den Zivilklagen zusammen + der Einsatz der hoffentlich zu 100% von den Schuldigen getragen werden muss + der Schaden von Obi (oder der Versicherung von Obi). De törfen fi mein aus gern a Zeitlong derfier buggeln.

Staenkerer
3 Tage 13 h

@xXx sell hoff i a! wor a ironisch gemoant das se lei a verwornung kriegn, weil a stroftat zu oft so endet.
i hoff a das sie de typn findn und anständig zur kasse bittn, ober a a zusätzliche strofe kassiern!
de aktion derf nit so hingenummen wern, a wenn es wirklich jugendliche gwesn sein, sem soll ober a überleg wern ob pfefferspray wirklich an minderjährige verkaft wern dorf!

kawarider 98
kawarider 98
Grünschnabel
3 Tage 19 h

fols es wircklich a lausbuben streich wor nr hoffntlich hob dia jenigen leit sefl eir in dr hose sich zu stelln suscht seins feige lei mea nit hem keartn decht a poor gfloacht

redbull
redbull
Grünschnabel
3 Tage 17 h

mit sette tepperte aktionen mocht man sich selbo is lebn hin. weil wenns ausakimmp wers wor, wern de longe probleme hobn in bruneck mit di leit, orbeit usw. net lei di strofe, de ziemlich hort sein werd. weil des isch mehrfache körperverletzung… folls do jemand draugongen war sogor fahrlässige tötung!
entweder hobn de lei aus totaler blödheit gehondlt oder es wor zielgerichtet in obi zi schodn.

hage
hage
Grünschnabel
3 Tage 9 h

Mittlerweile macht das Reizgas mehr schäden als Nutzen in der zivilisierten Welt.

wpDiscuz