Das Tier war völlig entkräftet

Sand in Taufers: Hund aus reißendem Fluss gerettet

Donnerstag, 06. Juni 2019 | 09:38 Uhr

Sand in Taufers – Ein kleiner Mischlingshund hat in Sand in Taufers am Dienstag ein turbulentes Abenteuer erlebt, das beinahe ein böses Ende genommen hätte. Dank des beherzten Eingreifens mehrerer Personen ist trotzdem alles noch einmal glimpflich ausgegangen, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Kurz vor 19.00 Uhr wurde das Tier in einer der verkehrsmäßig gefährlichsten Ecken der Ahrntaler Straße bemerkt – in der Engstelle unter der Burg Taufers.

Einige Tierfreunde wollten den Vierbeiner einfangen, um ihn aus der Gefahrenzone zu schaffen. Der aufgeschreckte Hund ängstigte sich jedoch noch mehr und rutschte in die Ahr, die derzeit Starkwasser führt.

Mehrere Feuerwehren und die Bootsgruppe der Feuerwehr Sand in Taufers wurden alarmiert. Ein gutes Stück talauswärts gelang es dem Hund, das Ufer zu erreichen. Völlig entkräftet wurde das Tier von Wehrleuten rund zweieinhalb Stunden später entdeckt und gerettet.

Den ausführlichen Bericht lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Sand in Taufers: Hund aus reißendem Fluss gerettet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Staenkerer
12 Tage 12 Min

ormers kerlchen, no amoll glück kopp, dank vieler menschen mit herz!
danke an olle!

Simba
Simba
Tratscher
11 Tage 21 h

Gottseidank hat das Kerlchen Glück gehabt 🐕

Mikeman
Mikeman
Kinig
11 Tage 21 h

Feuerwehr und Rettung allesamt , vor all diesen Helfern kann man nur den Hut ziehen und nie genug vergelts Gott sagen,da braucht sich wirklich niemand auszunehmen ,es geht oft viel schneller als man glaubt auf deren Hilfe angewiesen zu sein.Ich hab immer noch einen verdammten Zorn wegen dem Fall mit der Zieharmonika 😡😡

Horizont
Horizont
Tratscher
11 Tage 23 h

ich hoffe dass man das Herrchen findet und er nicht ausgesetzt wurde.

wpDiscuz