Millionenbeträge sind noch offen

Sanitätsbetrieb schickt Schuldnern Gerichtsvollzieher vorbei

Montag, 07. Mai 2018 | 10:25 Uhr

Bozen – Ausländische Patienten schulden dem Südtiroler Sanitätsbetrieb knapp 3,9 Millionen Euro für Leistungen, die sie in den Jahren 2006 bis 2015 genossen haben.

Vor einem Jahr wurde damit begonnen, das ausständige Geld über ein professionelles Inkassobüro einzutreiben. Der Erfolg scheint bislang mäßig: Ganze zehn Prozent der Säumigen haben bislang freiwillig gezahlt.

Nun will der Sanitätsbetrieb schwerere Geschütze auffahren und die Schulden auf gerichtlichem Weg eintreiben – gerade bei vier- und fünfstelligen Ausständen.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

20 Kommentare auf "Sanitätsbetrieb schickt Schuldnern Gerichtsvollzieher vorbei"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Boerz
Boerz
Grünschnabel
16 Tage 9 h

besser währe den Politikern die die Berühmten Rentenvorschüsse kassiert haben und IMMER NOCH NICHT zurückgezahlt gaben, den Gerichtsvollzieher zu schiken! würde mehr reinkommen und währe auch gerecht!!

erika.o
erika.o
Superredner
16 Tage 7 h

@Boerz

… war auch mein erster Gedanke👍👍👍
wenn das so einfach ist …

Armin
Armin
Neuling
16 Tage 8 h

Richtig so. Lei olls eintreiben. miar zohln olm ein und andere nutzn dess aus.

Staenkerer
16 Tage 2 h

in de isch der gerichtsvollzieher wurst! de hobn nix undwenn der a geld will schickn sie ihn zur caritas und somit zohlns eh wieder mir!
ba ins giltet de devise:
orbeitn,
hoaßt
ehrlich sein sunscht geats dir ans ersparten und an den kragen!
nix tien
hoaßt
narrenfreiheit in allem denn
se kennen ba ihnen nix holn und ihnen nix tien, sogor de strofn zohln ondre für sie!
ergo: orbeit werd gstroft!

der Vinschger
der Vinschger
Superredner
15 Tage 13 h

Genau dei solln lei a für erholtene Leistungen bezohlen, wos soll des!

jack
jack
Superredner
16 Tage 8 h

tja selber schuld
sofort kassiern
problem gelöst

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
16 Tage 3 h

Vorher kassieren bei so fragwürdigen Gestalten noch besser….

der Vinschger
der Vinschger
Superredner
15 Tage 13 h

Jo solln sie infiahren, sinscht segmer in Zukunft a kuan Geld vo dei!

traktor
traktor
Universalgelehrter
16 Tage 9 h

richtig so.
wir wollen unser steuergeld zurück!
wie lange könnte mit diesem geld eine geburtsstation betrieben werden!!
wer nicht zahlt darf nicht behandelt werden wie in amerika!!

reb
reb
Grünschnabel
16 Tage 9 h

Wia konn mas ah bitte drzua kemmen lossn in 5stelligen bereich bon sanitätswesen verschuldet zu sein?? Weils mit insre oller steuergelder zohlt isch und folgedessen niemanden schärt! Nirgends kriag i eine weitere leistung wenn i die vorhergende net bezohlt hon, und so sollte es do ah sein…

efeu
efeu
Tratscher
16 Tage 7 h

sie zohln dechter net es passiert e nix alles auf unsere Kosten

widder52
widder52
Neuling
16 Tage 9 h

Högste Zeit!

der Vinschger
der Vinschger
Superredner
15 Tage 13 h

Jo wenigstens riahrt sich der Sanitätsbetrieb amol!

Eppendorf
Eppendorf
Superredner
16 Tage 8 h

Immer noch besser als die Russenmafia.

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
16 Tage 4 h

Keine Angst die Russen kassieren schon ihr Geld! So blöd sind die nicht!

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
16 Tage 3 h

Gut zu wissen, wenn das so einfach ist. Zahle das Ticket und die Behandlungsspesen beim nächsten mal auch nicht.
Wie kann man so naiv sein und Ausländer „kostenlose“ Behandlungen ermöglichen?
Bananenrepublik! Und das ganze zahlen wir – und uns wird erzählt es ist kein Geld für die Sanität da!

efeu
efeu
Tratscher
16 Tage 3 h

3,9 Millionen€ lei weil die Ausländer net die Rechnungen bezahlen Wahnsinn. Es wundert einen nicht mehr daß die Sanität dem Bach runter lauft .Es reicht alles wird Ihnen in der A……sch geschoben .wir müssen für alles aufkommen

Bubi
Bubi
Tratscher
16 Tage 4 h

Aber für die 6.6 Millionen Rentenvorschuß für die Politiker (in der heutigen Tageszeitung nachzulesen)ist anscheinend genug Geld vorhanden nun liegt es bei den Wählern härtere Geschütze aufzufahren such eine Möglichkeit etwas dagegen zu unternehmen.

Norbi
Norbi
Tratscher
16 Tage 1 h

Das einzige was passieren wird ist dass auch die Gerichtsvollzieher zu bezahlen sein werden, denn diese fleißigen Arbeiter wohnen ja schon in einer Sozialwohnung und ob dort was zu holen ist bezweifle ich. Könnte aber sein dehnen von einem Amt das Geld gegeben wird um es an das andere weiterzuleiten. Am ende wird Steuergeld von A nach B geschickt um es dann wieder zu A schicken. Und in einem Jahr heißt es dann alle haben bezahlt usw

raunzer
raunzer
Tratscher
15 Tage 23 h

Nach privatwirtschaftlichen Kriterien wäre die Firma “Sanität” schon längst bankrott.

wpDiscuz