75 Prozent dürfen in die Klasse zurück

Schluss mit Fernunterricht: Oberschulen starten am 7. Jänner

Montag, 04. Januar 2021 | 18:42 Uhr

Bozen – Während in anderen Regionen Italiens der Termin wackelt, läuft bei uns in Südtirol alles nach Plan: Die Oberschüler werden nach den Weihnachtsferien ab 7. Jänner wieder im Klassenzimmer sitzen.

Allerdings kehren die Oberschulen dem Fernunterricht nicht ganz den Rücken zu. Nur 75 Prozent der Oberschüler sitzen ab Donnerstag wieder vor einer grünen Tafel. Im restlichen Staatsgebiet sollen es 50 Prozent sein.

Im Veneto müssen die Oberschulen allerdings bis Ende Jänner im Fernunterricht bleiben. Das hat Präsident Luca Zaia aufgrund der hohen Infektionszahlen angeordnet.

Ob auch in anderen Regionen der geplante Neustart verschoben wird, ist derzeit unklar. Die Schulgewerkschaften fordern mehr Zeit, um den Schülertransport besser zu organisieren.

Unterrichtsministerin Azzolina will grundsätzlich jedoch an der Rückkehr zum Präsenzunterricht am 7. Jänner festhalten.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "Schluss mit Fernunterricht: Oberschulen starten am 7. Jänner"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Hupsstupspups
Hupsstupspups
Grünschnabel
18 Tage 1 h

Die Jugendlichen sollten keine Oberschulen besuchen sondern nach der Mittelschule arbeiten gehen und Hilfsarbeiter werden!!!! Zb. Abspüler, Maurerhilfsarbeiter, Äpfelklauber usw!!!!

Future
Future
Tratscher
17 Tage 23 h

@hup..

Etwa damit sie dann auch solche sinnfreien Kommentare schreiben?

Minie
Minie
Tratscher
17 Tage 22 h

Von welcher Baumschule kommst du denn??? Schäm dich solch unqualifizierte Kommentare hier loszulassen!!!

Bozen77
Bozen77
Grünschnabel
18 Tage 28 Min

Die Oberschüler wieder auf die Bevölkerung “loszulassen”, noch bevor man sich impfen kann, ist echt ein Schlag ins Gesicht. Die Haupt-Virenverbreiter wieder in Zug und Bus anzutreffen, schreiend und stets mit der Maske unterm Kinn und Schuhen auf der Sitzfläche, ist echt gruselig.

desiree
desiree
Neuling
17 Tage 23 h

Dann bleib bitte zu Hause, dann haben wir einen Sitz mehr die Füße hoch zulegen😊

Waiby
Waiby
Grünschnabel
17 Tage 16 h

@desiree dai dai gonz schin frech bist du

Mico
Mico
Tratscher
18 Tage 51 Min

herr achammer…. jetzt machen sie sich wichtig und wollen die gunst des volkes wieder…. mit einer hauruck Action die sicherlich nach hinten losgehen wird!!.. oder haben sie die Schließung auch schon wieder programmiert!!
es wäre gescheiter die Wirtschaft hochzufahren und die Geschäfte und Restaurants zu öffnen…..

Anja
Anja
Universalgelehrter
17 Tage 14 h

dieser Sonderweg fliegt uns seit Monaten um die Ohren… unglaublich, dann schließen bald wieder alle Geschäfte, Betriebe werden pleite gehen, aber unserem LR ist nur seine Wiederwahl wichtig… wir müssen dieses Vieus unter Kontrolle bringen, nicht auf biegen und brechen alles öffnen, rund um uns herum bleiben Schulen zu, dafür gibt es Gründe!

versteherin
versteherin
Tratscher
17 Tage 12 h

Anja….glauben Sie nicht, dass Oberschüler nach so vielen Monaten Fernunterricht (Monate, nicht Wochen), endlich wieder in die Schule zurückkehren sollten? Ich gehe davon aus, Sie haben keine Kinder oder zumindest keine im Oberschulalter, sonst würden Sie sowas nicht schreiben.

versteherin
versteherin
Tratscher
17 Tage 12 h

mico…Geschäfte und Restaurants machen doch auf!!

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
18 Tage 31 Min

Hallo nach Südtirol,

eine richtige Entscheidung.

Wo blieben die Kinder sonst? Bei Oma&Opa und die schauen dann vom Fenster aus zu wie die Kinder auf dem Spielplatz herumtollen.

Alternativ braucht meist  “Frau” eben im üblichen Doppelverdienerhaushalt den Urlaub für die Kinderbetreuung auf, da regt sich auch nichts beim “Beirat für Chancengleichheit für Frauen” weil sie offenkundig gerade anderweitig mit Wichtigerem beschäftigt sind.

Schulen müssen aufsperren, in ganz Europa, das ist alternativlos wenn man sich nicht in das Zeitalter der Schwabenkinder zurücksehnt

Auf Wiedersehen in Südtirol

Fantozzi
Fantozzi
Superredner
18 Tage 22 Min

Und februar olle wieder dahoam…..kann de sonderregelungen nimmer hearen. Wia a trotziges kind

Doolin
Doolin
Tratscher
17 Tage 21 h

…Schulen auf und Ski fohrn gian, dafür koan Impfstoff in Sicht…des geht wieder amoll in die Hosen…
😆

thomas
thomas
Universalgelehrter
17 Tage 23 h

verrückt. Wir rauschen direkt in die dritte Welle!

halihalo
halihalo
Tratscher
17 Tage 23 h

mich freut es ! auch wenn hier viele dagegen sind

versteherin
versteherin
Tratscher
17 Tage 12 h

halihalo….mich auch! Und wir Erwachsenen sollten uns selbst mal fragen, ob wir seit Schließung der Oberschulen vor 2 Monaten alles richtig gemacht haben, bei diesen Zahlen der letzten Wochen. So weit her kann es mit dem Respekt für die Alten und andere Risikogruppen nicht gewesen sein. Und jetzt werden die Jugendlichen, bevor die Schule losgeht, schon wieder als Virusschleudern dargestellt. Zum Schämen, was hier abgeht!

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
17 Tage 23 h

Dieser Südtiroler Weg wird wohl wieder mal fehlschlagen und das Land wird dank unserer verdienten Politiker wieder im Lockdown landen.
Übrigens kann man ja gespannt sein, ob die Öffis entsprechend geplant werden, denn zur Zeit fahren sie mit 50% Ausnutzung.
Kurz gesagt, das geht wieder mal schief, aus den vergangenen Fehlern nichts gelernt. Schade.

nok
nok
Superredner
18 Tage 47 Min

So langsam hoffe ich das die Geschichte ein ende nimmt. Aber so wie das gehandhabt wird schaut das sehr schlecht aus.

Vielleicht, dann doch nicht oder nur wenig….. hallo wollen wir das Ding loswerden oder nicht? entweder richtig oder nicht!!!

zu

oder

offen

Trina1
Trina1
Superredner
18 Tage 42 Min

@ nok ganz deiner Meinung!

Gustl64
Gustl64
Tratscher
17 Tage 13 h

Südtirol braucht keinen Sonderweg! Lächerlich, stets die Kompetenzen Roms hinsichtlich Gesundheit anzuzweifeln. Dass Oberschüler in Südtirol die gleichen Virenverbreiter sind wie im restlichen Italien kann doch niemand abstreiten. Und bei den aktuellen Infektionszahlen lässt kann man nichts Gutes erwarten.

Ali
Ali
Grünschnabel
17 Tage 13 h

Jetzt seit nicht alle gleich so pessimistisch. Gehen wir Erwachsenen alle mit gutem Beispiel voran, informieren und überzeugen wir unsere Kinder und Familienangehörigen, Freunde über die Wichtigkeit von 3 Maßnahmen, die aber rigoros eingehalten werden müssen:
Maske (richtig getragen) – Abstand – Händehygiene.
Wir sitzen alle im gleichen Boot. Wenn wir ALLE an einem Strang ziehen kommen wir früher ans Ufer.

wpDiscuz