Wipptaler verletzt

Schwerer Gleitschirmunfall am Rosskopf

Montag, 03. April 2017 | 08:57 Uhr

Sterzing – Am Rosskopf in Sterzing hat sich am Sonntag um 12.33 Uhr ein gefährlicher Freizeitunfall ereignet.

Ersten Informationen zufolge ist ein Mann im Alter zwischen 45 und 50 Jahren aus dem Wipptal mit dem Gleitschirm abgestürzt und wurde dabei schwer verletzt.

Im Einsatz waren Rettungshubschrauber Pelikan 2 und die Bergrettung. Der Verletzte wurde mit einem Polytrauma ins Bozner Krankenhaus geflogen.

Von: mk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Schwerer Gleitschirmunfall am Rosskopf"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tabernakel
Tabernakel
Universalgelehrter
28 Tage 14 h

Es verunfallen mehr Gleitschirmflieger wie Motorradfahrer. Woran liegt das?

Eppendorf
Eppendorf
Tratscher
28 Tage 14 h

An deiner subjektiven Wahrnehmung, da es nicht so ist.

Savonarola
Savonarola
Tratscher
28 Tage 11 h

@ Tabernakel
ein Vergleich verlangt vermutlich das Wörtchen “als” anstatt “wie”.

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
28 Tage 10 h

Hi Duden-Tab, korrekt ist beim Komparativ “als”, also mehr… als 😉

gauni2002
gauni2002
Universalgelehrter
28 Tage 15 h

Gleitschirmfliegen und Bergwandern sind eben Risikosportarten, wo derjenige, der ihn ausübt, auch immer mit eine Panne rechnen muss. 

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
28 Tage 10 h

Bergwandern würde ich mit Paragliding nicht auf die gleiche Stufe stellen😉

witschi
witschi
Superredner
28 Tage 11 h

früher oder spater wersch sogor du, tabernakel, das leibliche segnen. mit oder ohne fallschirm oder motorrad

Ralph
Ralph
Tratscher
27 Tage 21 h

In die tiefe springen kann nunmal böse enden

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
27 Tage 17 h

@ Ralph …ja, aber runter kommen sie immer…

wpDiscuz