Bei 2553 Getesteten wurde ein positives Testergebnis festgestellt

„Südtirol testet“: Über 254.000 Personen in zwei Tagen getestet

Samstag, 21. November 2020 | 20:47 Uhr

Bozen – Am Samstag haben sich bis zur Schließung der Teststationen um 18.00 Uhr 254.408 Personen an der Aktion „Südtirol testet“ mit Coronavirus-Antigen-Schnelltests beteiligt; bei 2553 wurde ein positives Testergebnis festgestellt.

Auch am zweiten Tag der dreitägigen Testreihe haben sich in den Südtiroler Gemeinden zahleiche Personen dem Coronavirus-Antigen-Schnelltest unterzogen: Bis zur Schließung der Teststationen um 18 Uhr stieg die Anzahl der insgesamt getesteten Personen auf 254.408 Personen, das entspricht 46 Prozent der 536.667 in Südtirol ansässigen Personen. Insgesamt wurden bisher 2553 Personen positiv getestet (Stand 20.00 Uhr).

LPA/Ivo Corrà

Wer sich dem Test unterzieht, muss sowohl eine E-Mail-Adresse als auch eine Mobiltelefonnummer angeben: Das Ergebnis des Schnelltests wird via Mail mit einem verschlüsselten PDF mitgeteilt, das mit einem via SMS zugestellten Zugangscode geöffnet werden kann. Dieses Procedere ist aus Gründen des Datenschutzes notwendig, weist der Südtiroler Sanitätsbetrieb hin.

Die aktuellen Daten der Testreihe „Südtirol testet“ werden auf einer eigens dafür erstellten Internetseite veröffentlicht und können unter coronatest.sabes.it abgerufen werden. Die Daten werden täglich mehrmals in regelmäßigen Abständen aktualisiert.

Beteiligung am 21. November bis 18 Uhr:

Durchgeführte Tests insgesamt: 254.408

Positiv Getestete: 2553; Quote positiv Getestete: 1,0 Prozent

Anzahl der Getesteten:

Gesundheitsbezirk Bozen: 109.356 Personen Gesundheitsbezirk Brixen: 38.171 Personen Gesundheitsbezirk Bruneck: 42.171 Personen Gesundheitsbezirk Meran: 64.764 Personen

Alle Zahlen:

https://coronatest.sabes.it/de

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

95 Kommentare auf "„Südtirol testet“: Über 254.000 Personen in zwei Tagen getestet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
tobias.peter
tobias.peter
Grünschnabel
8 Tage 10 h

Wenn die Quote der positiv Getesteten bei 1 % bleibt, dann sollte man ab Montag die Konsequenzen daraus ziehen: Schulen und Geschäfte auf, alle wieder an die Arbeit, Ende der Maskenpflicht und Schluss mit diesem Affenzirkus!

koana
koana
Grünschnabel
8 Tage 9 h

@tobias…..hast du dich jemals mit Zahlen beschäftigt?

hefe
hefe
Superredner
8 Tage 9 h

Tram weiter

xXx
xXx
Universalgelehrter
8 Tage 7 h

Du nix verstehen.

Eswirdzeit
Eswirdzeit
Tratscher
8 Tage 7 h

lol damit in 2 wochen der gleiche kas isch o mann echt null tau!

tobias.peter
tobias.peter
Grünschnabel
8 Tage 1 h

@koana: ich beschäftige mich nicht mit zahlen, sondern mit Menschen.

Zugspitze947
8 Tage 1 h

und dann sind es nach 14 Tagen 3 % ??=? du bist nicht ganz bei TROST 🙁

Zigori
Zigori
Neuling
8 Tage 54 Min

Warum wohl hat man”nur” 1% positive gefunden- weil sich die meisten Menschen in der letzten Zeit an die Hygienemaßnahmen gehalten haben. Wenn dieses Ergebnis für einige ein Freibrief ist,in Zukunft nicht mehr achtsam zu sein,dann geht der Schuss nach hinten los.

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
8 Tage 47 Min

Leider Nein! Die Massnahmen jetzt zurückzufahren würde den Erfolg wieder zunichte machen, Der Schnelltest ist sehr aussagekräftig wenn er positiv ausfällt, ein negativer Test

fdorsh
fdorsh
Neuling
7 Tage 22 h

eher: gefährdete Gruppen schützen & aus Respekt und Menschenliebe vor und zu diesen Gruppen Masken und Schutzmassnahmen wie Luftreinigungssysteme aber ansonsten wieder “Leben” zulassen – 1% kann nicht das Leben von 99% dominieren. Die Auswirkungen auf die Gesellschaft (& Wirtschaft) sind absolut schädigend und bald irreversibel. Wir müssen uns endlich der Situation stellen und uns nicht verstecken. Mut fordere ich von den Herren im Turm & sollten diese den Mut nicht haben, benötigen wir neue Volksvertreter, die imstande sind Entscheidungen zu treffen uns sich nicht hinter +90 (sic!) Verordnungen zu verstecken.

nikname
nikname
Superredner
7 Tage 22 h

@xXx
du bringen auf den Punkt 👍😂😂

nikname
nikname
Superredner
7 Tage 22 h

@tobias.peter
dann beschäftige dich mit Menschen und verbreite nicht so einen Schwachsinn!

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
7 Tage 21 h

“Schluss mit diesem Affenzirkus!”
alles klar. dann stellst du dich freiwillig zur Verfügung mit den Hinterbliebenen der Opfer zu sprechen und ihnen die Mitteilung zu übermitteln!
Vielleicht hört sich dann dieses respekt- und niveaulose “I bin gscheidr als olle ondern” Geschreibe auf.
aber ich wette du hast dich nie richtig mit dem ganzen Covid-Thema auseienander gesetzt, sitzt zu hause und glaubst mit dem Lesen von 3 Überschriften hier den Experten raushängen zu lassen. zum schämen

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
7 Tage 21 h

“ich beschäftige mich nicht mit zahlen, sondern mit Menschen.”
und da haben wir es. Experte spielen und von Tuten und Blasen keine Ahnung haben.

berthu
berthu
Universalgelehrter
7 Tage 21 h

Wenn also nur 1% infiziert, und das etwa nicht aus Nachlässigkeit, was man dem infizierten sanitätsnahen Personal sicher nicht unterstellen kann!,
So ist am Hygieneverhalten der Bevölkerung nichts zu kritisieren, oder gar zu verschärfen. Das Virus hat seine eigenen Entwicklungsstadien, genauso wie die Abwehr der einzelnen Menschen individuell vom unhygienischsten Sandler bis zum übersterilen Angsthasen.

berthu
berthu
Universalgelehrter
7 Tage 21 h

“gefährdete Gruppen schützen” ist und bleibt eine Floskel.
…hat man zwar so dauernd “gewollt” in der Realität hat man das Gegenteil erreicht. Und es nicht das Personal, die haben das maximal mögliche geleistet! Was ist es dann?

ebbi
ebbi
Tratscher
7 Tage 19 h

@tobias.peter is Personal auf die Covid Abteilungen und Intensivstationen beschäftigt sich in Foll a mit Menschen.

ebbi
ebbi
Tratscher
7 Tage 19 h

@M_Kofler genau und weil die Gostheiser zua sein, kennense nimmer ban Pudl zuidn gscheide aein, sondern miassen ondere Orte suachen (so wia do).

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
7 Tage 14 h

ebbi
so ist es…………
aber hier hören ihnen zumindest 1, 2 menschen mehr zu.

liselotte
liselotte
Grünschnabel
8 Tage 10 h

Dieses Ergebnis zeigt eigentlich nicht, daß 80 % der Infizierten symptomlos sind. Eher ungekehrt; 80 % sind krank  und 20 % symptomlos . Vielleicht sind viele negative Tests eigentlich positiv, weil die Schnelltests eine geringe Viruslast nicht nachweisen kann.
Dann wäre dieser Massentest nur halb so viel wert.

oasterhos
oasterhos
Grünschnabel
8 Tage 10 h

@liselotte: Es zeigt aber auch – dass die 2553 Positiven bisher keine ärztliche Behandlung benötigten, sonst wären sie ja nicht heute beim Test gewesen. 

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
8 Tage 10 h

@oasterhos ja… aber sie stecken an…X5?…

falschauer
8 Tage 10 h

@oasterhos …..und hätten nichtwissend jede menge menschen infiziert

jochgeier
jochgeier
Superredner
8 Tage 9 h

@oasterhos genau das hab ich bei liselottes kommentar auch herausgelesen.

oasterhos
oasterhos
Grünschnabel
8 Tage 8 h

@alpenfranz; das sicher und das ist auch das Gefährliche bei der Gruppe. Das trotzdem ingesamt , also PCR und Antigen 5-6 % der Bevölkerung im Lande sind, lässt einen auf jeden Fall hoffen!

oasterhos
oasterhos
Grünschnabel
8 Tage 8 h

@falschauer; Richtig – wurden ja jetzt aus dem Verkehr gezogen. Dass sie bereits jemand infiziert haben ist gewiss. Aber die Anzahl symptomlosen Positiven hätte eindeutig viel viel höher ausfallen können.

elvira
elvira
Universalgelehrter
8 Tage 7 h

hä? villeicht isch die kotz a henn?

Realistin
Realistin
Grünschnabel
8 Tage 8 h

Ich kann solch abwärtende Kommentare nicht mehr lesen……Ich arbeite zur Zeit in einer Isolierstation und sehe mit eigenen Augen wie sich der Gesundheitszustand bei manchen rapide verschlechtert……Hier liest man nur:alles öffnen,es geht um Existenzen (ist mir schon bewusst)…..aber drehen wir mal den Spieß um und es würde eine Krankheit kursieren,die v.a. Kinder betrifft -würde unsere Gesellschaft dann immer noch so denken wie jetzt?Weil zur Zeit sterben ja “nur” alte Menschen daran…..Asozial bis zum geht nicht,das nennt man Wohlstand!!!!!Unsere Senioren mussten soviele Krisen meistern und das ist der Dank….jeder Einzelne der anders denkt soll sich schämen

oasterhos
oasterhos
Grünschnabel
8 Tage 8 h

Und die Existenz die über Generationen und über mehrere Krisen hinweg aufgebaut wurden zählen nichts? Natürlich gibt es immer eine Medaille mit 2 Seiten.
Schau dir den Onlinehandel an, günstig u schnell. Aber wer dafür wie Tiere arbeiten und leben müssen ist uns egal.

sunshine
sunshine
Superredner
8 Tage 7 h

Realistin Es ist ein Unterschied ob ein 5jähriges Kind daran stirbt welches sein ganzes Leben noch vor sich hat oder ein 95jähriger Mensch der sein Leben schon hinter sich hat. Aber davon abgesehen gebe ich dir recht, es ist asozial. Es ist aber auch asozial die gesamte Menschheit so in den Abgrund zu stürzen. Risikopatienten müssen besser geschützt werden. Sag du es uns, wie man das machen soll? Nur weil ein Gastbetrieb wochenlang geschlossen ist und ein Skigebiet gar nicht aufmacht, sterben uns die Menschen in den Altenheimen trotzdem unter den Händen weg. Was ist also dein Vorschlag?

Eswirdzeit
Eswirdzeit
Tratscher
8 Tage 7 h

Bravo gebs der Frau a Mikro und lot es ihr mol in olle sogen!!!!

Missx
Missx
Kinig
8 Tage 2 h

Asozial ist, dass wir alle paar Sekunden ein Kind wegen Hunger sterben lassen.
Nebenbei fehlen in Südtirol jedes Jahr 500 Kinder, die abgetrieben werden.

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
8 Tage 25 Min

Leider geht es den Politikern und vielen nur um Zahlen und nicht den Menschen oder dem Leid, welche hinter den Zahlen stehen.
Es ist zu befürchten, dass jetzt die ganze Situation von vielen wie im Sommer wieder lockerer angegengen wird, aber Hauptsache die Wintersaison und der Spass sind gerettet.

versteherin
versteherin
Tratscher
8 Tage 21 Min

realistin….gerade weil man die alten Menschen und die mit Vorerkrankungen schützen möchte, läuft das Leben nun anders. Wäre unsere Gesellschaft so verroht und erbarmungslos, wie du es darstellst, dann wären keine Schulen geschlossen und das Leben nicht eingeschränkt und man würde alles weiterlaufen lassen. Ich denke, die Seniorin haben einen hohen Stellenwert, sicher einen höheren als Kinder, bekommen viel Anerkennung hier in Südtirol und werden momentan sehr geschützt.

CH-1964
CH-1964
Tratscher
7 Tage 23 h

Vielleicht geht es mir genau so. Vielleicht stehe ich morgen auf der Verliererseite. Und ja, nicht jedes Leben ist, nüchtern betrachtet, gleich viel wert. Im Sinne einer Restwertbetrachtung. Und ja. Ich bin auch nicht mehr 40. Sorry. Mit Wohlstand hat das schon gar nichts zu tun. Ist früher so gewesen und wird so bleiben.

Neumi
Neumi
Kinig
7 Tage 21 h

Ich find es doch etwas zynisch, auf verhungernde Kinder zu zeigen und sonst regelmäßig zu fordern, dass Flüchtlinge gefälligst bleiben sollen, wo sie herkommen (Wäre das Kind ohne Essen auf der Flucht, wäre es – sofern nicht zusätzlich durch Krieg bedroht – ein Wirtschaftsflüchtling). Mich würde mal interessieren, ob diese Leute mehr oder weniger spenden als die anderen.

berthu
berthu
Universalgelehrter
7 Tage 20 h

das schon ist zum schämen. Leider hat man aber den vielen Geschäften und Angestellten bei uns Ihre Schaffensgrundlage durch die Sperrung entzogen – das ist eine viel größeres “..verschlechtert”. Und was das dann auch mit den Kindern macht?

Realistin
Realistin
Grünschnabel
7 Tage 20 h

@Neumi hatte denselben Gedankengang wie du🙂

Mico
Mico
Tratscher
8 Tage 10 h

1% ist positiv ….. 99 % leiden….

falschauer
8 Tage 9 h

du armer du tust mir echt leid, hast du jemals in deinem leben gelitten??….wohl eher nicht sonst wüsstest du was der begriff LEIDEN eigentlich bedeutet

CH-1964
CH-1964
Tratscher
8 Tage 4 h

falsch….sind 100%.

Burgltreiber
Burgltreiber
Superredner
8 Tage 4 h

@ Mico ja am Wohlstand leiden 99%!

Bauerntoast
Bauerntoast
Tratscher
8 Tage 10 h

1% isch foscht gohrnix. und der rest muass af olls verzichten? jo es tuatmer load um di toten. ober wers net glab es gib a kraislauf, menschen kommen und gehen.

Burgltreiber
Burgltreiber
Superredner
8 Tage 4 h

du hast uns belehrt wie der Kreislauf funktioniert!

mitu
mitu
Grünschnabel
8 Tage 10 h

Also lieber LH ist es an der Zeit alles wieder aufzusperren, bei nur einem Prozent positiv Getesteten

CH-1964
CH-1964
Tratscher
8 Tage 10 h

10%? Niemand konnte es wissen. Tatsache ist aber schon wäre die Menschheit schon immer so ängstlich und negativ gewesen wie die aktuelle Führungriege….wir wären heute noch in Höhlen..

ebbi
ebbi
Tratscher
8 Tage 19 Min

dann kandidiere und machs besser

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
7 Tage 17 h

@CH:
In einer Höhle zu hausen erfordert aus heutiger Sicht eine grosse Portion Mut und Geschick. Dahingehend hinkt der Vergleich etwas

CH-1964
CH-1964
Tratscher
7 Tage 15 h

@ebbi. Trage täglich die Verantwortung für 200 Mitarbeiter. Die Mitverantwortung für 700. Zwei Wochen handeln in der Art der aktuellen Führung….denke dann such ich mir einen neuen Job. Die Leute erwarten Führung und keinen Hühnerhaufen

alpi
alpi
Tratscher
8 Tage 9 h

Ob negativ oder positiv, den auflauf solch eine herkulesaufgabe zu mochen und relativ guat durchzuziachen…. ein lob an di helfer vor ort..!!
🚑🚒👩‍🔬👨‍🔬🧑‍🚒👩‍🚒👩‍💻

RS4
RS4
Grünschnabel
8 Tage 10 h

Schaug jo guet aus soweit. Dasn viele hingian muani. Weiter so! 🙂 0

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
8 Tage 10 h

Das Unwort des Jahres , Pandemie !

sunshine
sunshine
Superredner
8 Tage 7 h

Ich hätte da noch einige: Fernunterricht, Lockdown, Mini-Lockdown…

rantanplan
rantanplan
Tratscher
7 Tage 23 h

systemrelevant!!

wellen
wellen
Universalgelehrter
8 Tage 8 h

1% positiv. Da stimmt etwas nicht, großer Kontrast zu den übervollen Spitälern. Kontrast auch zu Sexten, Welsberg, Gröden.Entweder messen die Tests nicht richtig oder die große Menge der Positiv -Asymptomatischen, wohl die Jungen, sind nicht hingegangen. Da brauchts Erklärungen….

Missx
Missx
Kinig
8 Tage 2 h

@wellen
Achso, du meinst, das wir junge nicht hin gehen.
Dann könnte ich sagen, nur die Alten halten sich nicht an die Regeln, sonst wären ja fast nicht nur ältere Menschen auf der Intensivstation.

Besserwisser1988
Besserwisser1988
Grünschnabel
7 Tage 23 h

oder dir grödner Orte sein schun durchseucht und jeder hots schun amol kop (und jetz logisch nimmer).

Neumi
Neumi
Kinig
7 Tage 21 h

du hast absolut Recht. Für diejenigen, die bereits positiv getestet wurden, bestand ja kein Grund, nochmal hinzugehen. Ebenso fehlen alle Risikogruppen, die eh schon getestet werden und natürlich auch diejenigen, die vermuten, dass sie was haben oder hatten und sich wegen der Quarantäne nicht testen lassen wollen.

Bei diesem Massentest handelte es sich nicht um einen Test der gesamten Bevölkerung, sondern um einen Test derjenigen, die ansonsten unauffällig sind.

berthu
berthu
Universalgelehrter
7 Tage 20 h

Wenn es um Regeln fürs “Überleben” geht, müssen wir die Alten fragen.
Viele Junge erreichen die Volljährigkeit nicht, weil… sie die Erfahrung leider selbst erleben müssen. Ganz abgesehen davon, daß auch “gesund” gestorben wird. Das “schützen” ist nicht gelungen, trotz größter Anstrengung.

bislhausverstond
8 Tage 9 h

Do frog i mi lei, wo de täglichn nuiinfiziertn va die pcr-tests herkemmen🤔 do ba inzwischn übor 250000 getestete lei 2500 positive und ba die uan tests täglich sooo viele

Missx
Missx
Kinig
8 Tage 2 h

@ bissl Hausverstand
Bei den täglichen Tests werden Menschen mit Symptomen, oder das nahe Umfeld der Kranken gezielt getestet . Deshalb findet man dort auch viele.

ebbi
ebbi
Tratscher
8 Tage 15 Min

Na dann schalte dein bissl Hausverstand doch mal ein. Falls das nicht hilft: bei den täglichen Tests werden nur Menschen mit Symptomen oder Kontaktpersonen getestet. Logisch findet man da mehr. Wurde schonn X-Mal erklärt. Jetzt verstanden?

elvira
elvira
Universalgelehrter
8 Tage 9 h

sou… mir bürger hobn insrigs getun, tiat es iaz enkrigs

Herri
Herri
Neuling
8 Tage 2 h

Mir Burger hobn insriges in gonzen Sommer net getun!!
Foscht kuaner hot sich an die Regeln geholtn…

ebbi
ebbi
Tratscher
8 Tage 14 Min

und das wäre?

Neumi
Neumi
Kinig
7 Tage 21 h

@ ebbi natürlich auswerten und rausfinden, wo es noch Nachholbedarf gibt. Schließlich fielen 2500 (heut Abend überschreiten wir wohl die 3000) Infizierte bisher durch’s Raster und wurden nicht erkannt.

Auf etwas anderes kann er unmöglich angespielt haben 😉

ebbi
ebbi
Tratscher
7 Tage 19 h

@Neumi 😜

oasterhos
oasterhos
Grünschnabel
8 Tage 10 h

Es ist absolut KEIN Freibrief jetzt – alles über Bord zu werfen. Aber es ist ein gutes Signal,
dass sich unsere Bevölkerung gut an die Maßnahmen gehalten hat
dass die Situation noch lange nicht verloren ist.
dass leichte Lockerungen (z.B. im Bewegungsfreiheit in Südtirol) möglich wären

Wenn weiterhin auf den harten Regelungen gepocht wird, kann es passieren, dass viele sich an gar keine Regeln mehr halten.

Also liebe Landesregierung – entweder ihr geht in die Offensive und gewinnt, oder bleibt in der Defensive und schießt euch noch mehr Eigentore und verliert schlussendlich. 

Minie
Minie
Grünschnabel
8 Tage 10 h

Nun sind aber diese über 2500 positiven erst jetzt offiziell positiv, es kann durchaus sein dass diese in den letzten Tagen den Virus schon fleißig verteilt haben. Ist das die falsche Sicherheit?

saltner
saltner
Neuling
8 Tage 9 h

Positive Nochricht zuerst: Stond heit sein mindestens 250.000 Menschen in Landl sehr sehr negativ unterwegs

Negative Nochricht: weit kemm se net

Schnauzer
Schnauzer
Tratscher
7 Tage 22 h

@saltner
der isch guat, muißimo merkn 😀

Sigo70
Sigo70
Neuling
8 Tage 9 h

Bisherige Einschätzungen und Theorien würden mit diesem Ergebnis in sich zusammenbrechen. Ist dieses Ergebnis z.B. so zu verstehen, dass 99% der Symptomlosen eigentlich nicht infektiös sind?

Neumi
Neumi
Kinig
7 Tage 21 h

Nicht wirklich nein, auch von den bisher erkannten (die hier nicht mit drin sind) hatte eine große Menge keine Symptome. Was man hier rauslesen darf, ist dass die bisherige Methode ein knapp neunzigprozentige Erfolgschance hat.

berthu
berthu
Universalgelehrter
7 Tage 20 h

verstehe das so, daß 99% der Getesteten keinen Kontakt mit, bzw. Immunreaktion gegen das Virus entwickelt hat. (Wenn Tests verläßlich!)
Was haben die denn falsch gemacht?-)

bislhausverstond
8 Tage 8 h

Schaug so aus, als warn viel mehr symptomatische als wia asymptomatische

Sonnenstrahl2020
7 Tage 22 h

Werden die übliche tägliche Tests weiter gemacht? Bin neugierig ob da weiterhin jedesmal 20-25% positiv sind weil das kann sich nicht so rasch ändern.

Neumi
Neumi
Kinig
7 Tage 21 h

@ Sonnenstrahl Natürlich. Jetzt damit aufzuhören, z.B. Krankenpfleger zu testen, wäre … dumm.

Sonnenstrahl2020
7 Tage 18 h

@Neumi Die Einwohner der Altersheime gehen sicher nicht zum Test…

vfc
vfc
Tratscher
8 Tage 10 h

No amol, des Kenntas bessa mochn, gib Gummi. Mindestens 10.000 wermo wo find, odo?

Neumi
Neumi
Kinig
7 Tage 22 h
Wer sich über Konsequenzen (öffnet die Gechäfte!!!) Gedanken macht, sollte zuerst mal überlegen, wer hier eigentlich getestet wurde. 1. Es fehlen diejenigen, die eh schon regelmäßig getestet werden. 2. Es fehlen diejenigen, die sich erst kürzlich haben testen lassen 3. Vor allem fehlen all die Positiven, von denen wir schon wissen Die restlichen gliedern sich auf in 4. diejenigen, die aus Prinzip nicht hingehen 5. Und diejenigen, die vermuten, sie könnten es haben odergehabt haben, aber nicht in die Quarantäne wollen. Was bedeutet das Ergebnis? Dass die Dunkelziffer weitaus geringer ist als angenommen und dass mit den herkömmlichen Methoden 2500… Weiterlesen »
sunshine
sunshine
Superredner
7 Tage 21 h

Neumi Die schon regelmäßig getestet werden, werden so oder so rausgefischt. Deren Umfeld aich. Die Positiven dürften eine Zeit lang immun sein, die in Quarantäne sind auser Gefecht. Diejenigen die es haben und krank sind, aber nicht testen wollen, bleiben zu Hause. Die Dunkelziffer ist klarerweise viel niedriger als im Frühjahr. Es wird jetzt mehr getestet und deshalb kommen auch mehr Fälle zum Vorschein. Das Problem ist die Sanität, die bei so wenig Fällen schon so sehr überfordert ist.

Neumi
Neumi
Kinig
7 Tage 20 h

@ Sunshine Über das Thema Immunität lass ich gerne die Ärzte diskutieren, dazu werde ich als Laie nichts sagen und ebensowenig die Aussagen anderer Laien als gegeben annehmen.
Die von dir angesprochenen überlasteten Krankenhäuser sind der beste Grund, jetzt nicht gleich “Freiheit für alle!!!!” zu schreien.
Das sollte man dann und wirklich erst dann machen, sobald die Krankenhäuser eben NICHT mehr so ausgelastet sind.

Sonnenstrahl2020
7 Tage 18 h

@sunshine Aber wieso sind dann die tägliche Testergebnisse so hoch 🤔. Etwas stimmt ganz sicher nicht.

sunshine
sunshine
Superredner
7 Tage 17 h

Wo steht dass ich “Freiheit für alle” fordere? Genau lesen ist nicht gerade deine Stärke.

Neumi
Neumi
Kinig
7 Tage 15 h

@ sunshine Bezieh das mal lieber auf dich. Wo hab ich behauptet, du würdest das fordern?

Schnauzer
Schnauzer
Tratscher
7 Tage 22 h

Sein tut´s schun traurig…..1,x positive……von denen wiederum braucht ein ganz kleiner Teil medizinische oder intensivmedizinische Betreueng und das reicht aus um unsere Sanität zum liegen zu bringen……wer unserer verflossenen Politikusse wollte nochmals unsere Sanität “schrumpfen”…..?

berthu
berthu
Universalgelehrter
7 Tage 20 h

Eben- und da liegt der Hund begraben. Darüber muß die Politik und Sanität reden und handeln, nicht den 98% der Arbeitenden, gesunden Bürger “irationale Regeln” auftroyieren. Die Betroffenen brauchen nun Hilfe – ist das anzuzweifeln.
ist sicher leichter zu stemmen, als 40-60% der Wirtschaft zu retten.

irgendwer
irgendwer
Tratscher
7 Tage 22 h

ich glaube hier hat das Virus bei 99 % das Hirn angegriffen !!!!!

berlin
berlin
Neuling
7 Tage 21 h

Wenn i do monche Kommentare les, kriag i olle Zuastände 🙈. Monche kanntn sich mitn Trump zommtian, sprich kindisch, egoistisch und nix verstian.

Besserwisser1988
Besserwisser1988
Grünschnabel
7 Tage 23 h

Wenns lei 10 intensivbettn gab, warn sogor bei 0,01% pandemisch Zustände in Kronkenhaus. Sem hilft es gonze einsperren nix.

Jaeger2
Jaeger2
Grünschnabel
8 Tage 8 h

i kim amol et gonz mit,sischt teschtns 3000 und noa san 5-600 positiva ,itz 250000 und la 2500

Neumi
Neumi
Kinig
7 Tage 21 h

Vorher wurden Risikogruppen getestet und Leute mit Symptomen. Das waren zielgerichtete Tests mit – wie sich gezeigt hat – hoher Treffergenauigkeit.
Jetzt wurden alle anderen getestet, d.h. keine Leute in Risikogruppen und keine mit Symptomen. Dass hier prozentuell viel viel viel viel weniger rauskommt, ist klar.

Von den “normalen” gerichteten Tests darf man nicht auf die gesamte Bevölkerung schließen, das ist statistischer Unsinn. Ebensowenig darf man NUR von diesem Massentest auf die Gesamtbevölkerung schließen. Beide Gruppen zusammen ergeben ein Gesamtbild, aber nicht jede für sich.

Xanthippe
Xanthippe
Grünschnabel
7 Tage 22 h

Darf ich jetzt meine Freunde wie besuchen, wenn alle negativ sind?

moeschba
moeschba
Grünschnabel
7 Tage 23 h
i tat amo sougn a kompliment in olla fü dei gonze obwicklung, wos dou a dohintosteckt. miu gehts bo af die sockn wenne zb. af fb. a tual kommentare lesn tüsch: i hons ergebnis nö net krieg und des kloopit net usw. in die leit kimb mo fi gehts zi güit.olls wos gito wert werna sei wos la kritisiern kenn. mochts donna amo bessa!!! bol söffl leit zi testn san wert holt die feine madamm ödo do feine herr amo awi missn woschtn af a ergebnis. und die positivn wern schu glei infomiert. tat sougn die leit missn amo an… Weiterlesen »
Grantelbart
Grantelbart
Superredner
8 Tage 46 Min

Sagt dagegen nicht so viel aus, man sollte sich deshalb also nicht zu sehr in Sicherheit wiegen, die PCR Ergebnisse sind weiterhin hoch…

wpDiscuz