Skeptiker für Impfung gewinnen – ein Kommentar

Taumelnd „gelb“ entgegen?

Donnerstag, 11. November 2021 | 07:50 Uhr

Bozen – Die offenliegenden Zahlen belehren jene, die immer behauptet haben, dass die Impfung nichts nütze, eines Besseren. Die Tatsache, dass geringeres Infektionsgeschehen mit einer hohen Impfquote korreliert, lassen immer mehr europäische Länder auf die harte Impf- und Pass-Linie Italiens und Frankreichs einschwenken. Österreich, das eine spürbar geringere Impfquote und bei Weitem höhere Coronazahlen als Italien aufweist, hat sich dazu entschieden, radikal gegenzusteuern. Mit der 2G-Regelung herrschen jetzt sogar noch schärfere Maßnahmen als südlich des Brenners.

APA/APA/dpa/Markus Scholz

2G wird auch in Italien von vielen Experten befürwortet. Allerdings werfen Rechtsexperten ein, dass 2G nicht von der Verfassung gedeckt sein könnte. Es ist daher wohl vergebliche Liebesmüh, wenn Südtirol von Rom die Prüfung der 2G-Regelung fordert. Sie demonstriert aber immerhin den Willen des Landes, endlich hart durchzugreifen.

Aber leider herrscht in Südtirol noch viel Laxheit. Die Einhaltung der Corona-Maßnahmen und der Pflicht des Grünen Passes werden zu wenig kontrolliert. Machen wir uns daher nichts vor. Wenn Südtirol heute noch „weiß“ ist, ist das vor allem dem viel kritisierten, vom Grünen Pass erzeugten Impfdruck zu verdanken. Um zu erfahren, welche Folgen eine „Jeder wie er will-Politik“ verursacht hätte, genügt ein Blick nach Rumänien und Bulgarien.

ECDC/European Centre for Disease Prevention and Control

Südtirol mag verglichen mit Österreich etwas besser dastehen, ist in Italien aber abgeschlagenes Impfschlusslicht. Für Europa sind wir daher „rot“. Das Landl hat aber gute Chancen, noch das Ziel eines fast sorgenfreien Weihnachtsfestes und eines abgesicherten Wirtschafts- und Gesellschaftslebens zu erreichen. Dazu müssten aber jene, die selbst heute noch der Impfung skeptisch gegenüberstehen, ihre Meinung überdenken.

Ziehen alle gemeinsam an einem Strang, kommt Südtirol aus dem Corona-Sumpf heraus. Ansonsten taumelt das Land langsam zuerst „gelb“ und dann dem Lockdown entgegen.

 

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

23 Kommentare auf "Taumelnd „gelb“ entgegen?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
26 Tage 22 h
Hallo @ka (Kommentator), eine Vernichtung der Wintersaison wäre zu grossen Teilen herbeigeschwätzt und herbeigehetzt von der Koalition der Südtirolhasser und Italianisierungsfans. Gab es jemals ein Verteidigungswort über die Sonderrolle Südtirols als Verkehrsbauchnabel Europas, als Gastarbeitermagnet, als neue  Heimstatt tausender Südosteuropäer? Werden die hohen Zahlen nach “gehört nicht nach Südtirol” durchforstet?Oppositionsanfragen werden verhohnlacht, irgendwann nach Monaten mal beantwortet. Nein, das passt nicht ins Konzept, da darf auch ein Landeshauptmann nach Rom pilgern und  um Prügel und Peitsche für die Eigenen bitten. Blindwütiges Sündenbockprügeln auf den “Ungeimpften”, schrilles Geschrei wo in Resteuropa schon längst die “Pandemie der Ungeboosterten” ausgerufen wird um die… Weiterlesen »
info
info
Superredner
26 Tage 20 h

Hör doch bitte endlich mit Deinem Geschüre auf, sachliche Diskussion gerne, aber täglich dieser Hatespeech, das geht wirklich auf den Geist.

corona
corona
Universalgelehrter
26 Tage 20 h

typische afd-rhetorik.

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
26 Tage 19 h

@corona …das schon, aber der Flachlandtiroler soll sich um sein Germanien kümmern, wo es viel schlechter ist, und nicht dauernd uns dumme Bergler belehren wollen…
😅

Faktenchecker
26 Tage 19 h

Die Grafik ist vom Sommer.

corona
corona
Universalgelehrter
26 Tage 7 h

so isses… wenn ich die Bilder vom Karnevalsauftakt gesehen habe, weiß ich nicht wer dümmer ist, die Bergler oder die Ebenengewächse…

Schnauzer
Schnauzer
Superredner
26 Tage 1 Min

@info “schüren” tun andere User bei weitem mehr, vor allem “Hass schüren” !!

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
24 Tage 20 h

@Faktenchecker Die Grafik ist nicht vom Sommer, sondern vom 10.11.2021 – das steht doch drauf.

Holzile
Holzile
Grünschnabel
23 Tage 7 Min

Du Witzfigur! Do steht jo: “Map produced on 10 Nov”!!!!!

Offline1
Offline1
Superredner
22 Tage 21 h

@Faktenchecker…schau nochmal genau hin….🙈

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
26 Tage 21 h

Gutgemeinte, schöne Worte, aber ebenfalls vergebene Liebesmüh. Fakt ist: wir riskieren erneut die Wintersaison, wirtschaftliche massive Einbußen, Schulschließungen, Menschenleben und ein Überlaufen der KH wegen einem Teil der Bevölkerung, der sich vehement gegen eine Impfung stellt. Es reicht. Es ist nun Aufgabe der Politik, dafür zu sorgen, dass diese Pandemie eingedämmt wird, das Hauptinstrument dafür ist die Impfung, auch mittels Impfpflicht.

Offline1
Offline1
Superredner
22 Tage 21 h

Sollte die Regierung im Rom einen nationalen/regionalen Notstand ausrufen, ist nahezu Alles von der Verfassung gedeckt. Wenn schon das “reiche” Bayern von einem Notstand spricht (ok, zunächst nur Herr Söder, aber der ist MP), dann ist eine solche Entscheidung Roms zumindest nicht gänzlich ausgeschlossen.

Staenkerer
22 Tage 20 h

isch woll gonz italien no im notstond, der isch jo schun zwoamol verlängert wortn, dell werd woll reichen!

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
22 Tage 8 h

@Staenkerer der Notstand ist schon 4 mal verlängert worden. Und im Jänner wird er nochmal für mindestens 3 Monate verlängert. So lange, bis wir die Pandemie im Griff haben. Um dies zu beschleunigen gibt es derzeit nur ein Rezept: AHA-Regeln einhalten und mpfen!

Offline1
Offline1
Superredner
20 Tage 4 h

@Staenkerer…ich meinte nicht den Dauerzustand der gefühlt 100 italienischen Regierungen in den zurückliegenden 70 Jahren 😉…..

Unioner
Unioner
Grünschnabel
25 Tage 1 h

Woher kommen eigentlich diese gegenseitigen negativen Kommentare? Jeder Mensch ist doch anders ob in Südtirol, Österreich oder Deutschland. Ich wohne in der Nähe von Köln und bin nicht zwangsläufig ein Karnevalist .

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
21 Tage 19 h

Dazu fällt mir die “Liebe” zwischen D´dorf und Köln ein. Lästereien bis zu Schmähungen der Westfalen, Ostfriesen, “Badenser”, Schwaben etc. etc.

Offline1
Offline1
Superredner
20 Tage 4 h

@Hustinettenbaer…hast du nicht die “Liebe” zwischen OBER 😉Bayern und Franken vergessen…..

Staenkerer
24 Tage 3 h

maaaa, i honn es gfühl mir wern zu gelb hin gschobn und gschupst … deswegn taumeln mir….
taumeln zwischn
schworz- und schönredn,
zwang und freiwillig,
folsche versprechn und drohung,
vieleicht zuckerle und hausarrest,
zweifl und hoffnung,
holt zwischn
melchn und aufseichn…..

Scarface
Scarface
Grünschnabel
26 Tage 1 h

Nur wer den Unterschied zwischen Kausalität und Korrelation versteht, erkennt den Wert dieses Kommentars

Laempel
Laempel
Tratscher
25 Tage 2 h

@Scarface:
Schon eher, wer das Z u s a m m e n s p i e l von Kausalität und Korrelation versteht. Was damals bereits ein Minnesänger mit den Worten “Wes Brot ich ess, des Lied ich sing!” frei von der Leber zugab, wird heutzutage in den Medien oft geschickt zu kaschieren versucht.

Faktenchecker
24 Tage 23 h

Nix taumelnd – Straight Ahead.

Kingu
Kingu
Tratscher
21 Tage 22 h

Derzeitig Frage ich mich, welche rationelle Gründe man sieht, dass die skandinavischen Länder mit höherer Impfquote schlechter bei den Infektionszahlen sind. Eine Durchimpfung bringt etwas, aber dann müssen auch wieder Geimpfte anfangen, sich zu verhalten, als wären wir in einer Pandemie. Bin geimpft und komm mir immer wie im falschen Film vor, weil jeder geht wieder aus, reist in den Urlaub und um die Maßnahme usw. kümmert sich keiner. Es wäre so, als würden die Regeln weder für Geimpfte noch Ungeimpfte gelten.

wpDiscuz